Ärzteverschwörung

Die sogenannte Ärzteverschwörung (russischдело врачей; auch Verschwörung der врачи-вредители ‚Saboteur-Ärzte‘ oder врачи-убийцы ‚Mörder-Ärzte‘) war ein Ende 1952 von Josef Stalin und einigen Gefolgsleuten erfundenes Komplott von Medizinern vor allem jüdischer Herkunft. Diese hätten angeblich geplant, Stalin und andere Führer der Sowjetunion auszuschalten. Die „Aufdeckung“ führte zu zahlreichen Verhaftungen und Hinrichtungen. Zu Beginn der Entstalinisierung nach Stalins Tod im März 1953 gaben die neuen Sowjetführer zu, dass es sich bei der „Verschwörung“ um eine gezielte Desinformationskampagne gehandelt hatte. Die Affäre war Ausdruck des auch zur Zeit des Sowjetkommunismus weit verbreiteten Antisemitismus.

mehr zu "Ärzteverschwörung" in der Wikipedia: Ärzteverschwörung

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Auf der Titelseite des sowjetischen Zentralorgans Prawda wird über die Aufdeckung einer angeblichen „Ärzteverschwörung“ berichtet.

"Ärzteverschwörung" in den Nachrichten