Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Karin Jäger wird in Korbach geboren. Karin Jäger ist eine ehemalige deutsche Skilangläuferin. Bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid war der 26. Platz über 10 km ihr bestes Ergebnis. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1982 erreichte sie den zehnten Rang über 20 km klassisch. Ihr bestes Resultat bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo war der 19. Rang über 20 km. In der Saison 1981/82 belegte sie den achten Rang in der Weltcupgesamtwertung, dabei erreichte sie über 10 km in Štrbské Pleso den dritten Platz und damit ihr bestes Weltcuprennen. Bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary kam sie über 20 km auf den 35. Platz und mit der Staffel auf den 11. Rang.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

thumbnail
Erfolg: in ?? trbské Pleso: Gold im Einzelsprint, Silber über 5 km, Bronze über 15 km (Pirjo Muranen)

1974

thumbnail
Sportlicher Erfolg: bei den DDR-Skimeisterschaften 1. Platz über 15 km, 30 km und 50 km, bei den Ski-Weltmeisterschaften in Falun (SWE) 1. Platz über 50 km und in der 4x10 km Staffel, beim Tatra-Pokal in Strbské Pleso (CZE) 1. Platz über 30 km (Gerhard Grimmer)

1974

thumbnail
Sportlicher Erfolg > FIS-Springen: 2. in Strbske Pleso I – Großschanze (Reinhold Bachler)

1971

thumbnail
Sportlicher Erfolg: bei den DDR-Skimeisterschaften 1. Platz über 15 km und 30 km, bei den VI. Kawgolowo-Ski-Spielen (RUS) 1. Platz über 15 km, bei den vorolympischen Wettkämpfen in Sapporo (JAP) 1. Platz über 15 km und 30 km, bei den Ski-Spielen in Falun (SWE) 1. Platz über 15 km und in der 4x10 km Staffel, bei den Holmenkollen-Ski-Spielen (NOR) 1. Platz über 50 km, bei den Ounasvaara-Ski-Spielen in Rovaniemi (FIN) 1. Platz über 15 km, 1. Platz auf der FIS-Weltrangliste (41 Punkte, Läufe: Castelrotto, Kawgolowo, Le Brassus, Oberhof, Sapporo, Strbské Pleso, Falun, Lahti, Holmenkollen, Zakopane, Murmansk) (Gerhard Grimmer)

"Štrbské Pleso" in den Nachrichten