Æthelstan (England)

Æthelstan (altenglisch: Æþelstān) (* etwa 894; † 27. Oktober 939 in Gloucester) war von 924 bis 927 König von Wessex und König der Engländer von 927 bis 939.Er war der älteste Sohn und Nachfolger König Eduards des Älteren.

Zwar wird traditionell der Wessex-König Egbert als erster in den Königslisten Englands geführt, jedoch erst ab der Herrschaftszeit von König Æthelstan kann man vom Königreich England sprechen.

mehr zu "Æthelstan (England)" in der Wikipedia: Æthelstan (England)

Europa

937 n. Chr.

thumbnail
König Æthelstan von Wessex und sein Bruder Edmund I. besiegen mit ihren Truppen ein vereinigtes Heer der Dänen, Iren und Schotten bei Brunanburgh.

934 n. Chr.

thumbnail
König Æthelstan von Wessex führt einen Feldzug gegen die Schotten und stößt bis Dunotter vor.

930 n. Chr.

thumbnail
König Æthelstan von Wessex festigt sein Reich durch eine Hof- und Kanzleiverwaltung. Die Shires werden auf Northumbria ausgedehnt.

929 n. Chr.

thumbnail
Otto I. von Sachsen, 17-jähriger Sohn König Heinrichs I. aus zweiter Ehe, wird in der „Quedlinburger Hausordnung“ zum Nachfolger bestimmt. Er heiratet Editha von Wessex, Tochter des angelsächsischen Königs Æthelstan.

927 n. Chr.

thumbnail
König Æthelstan lässt sich in Eamont Bridge von anderen Königen als Oberherrscher anerkennen, was als Gründung des Königreichs England gilt.

England

thumbnail
Æthelstan, König von England stirbt, Nachfolger wird sein Bruder Edmund I.

"Æthelstan (England)" in den Nachrichten