Ölverschmutzung

Eine Ölverschmutzung ist die Verunreinigung der Umwelt, besonders der Meere, durch Rohöl oder Mineralölprodukte. Bei einer größeren Verschmutzung, die hauptsächlich bei Havarien entsteht (insbesondere von Öltankern), wird auch von einer Ölpest gesprochen, besonders wenn auch Küsten betroffen sind (siehe auch Liste bedeutender Ölunfälle).Zum Gesamteintrag von Öl in die Meere leisten Havarien nur einen mäßigen Beitrag. Der weltweit größte Anteil der Öle gelangt von Land aus, zum Teil über Flüsse, ins Meer. Im regulären Schiffsbetrieb werden sowohl legal (siehe MARPOL) als auch illegal Öle eingeleitet. Der große Anteil, den Öltanker hierbei durch Waschen von Tanks und Ballastwasseraufnahme in Ladungstanks verursachten, ist aufgrund geänderter Vorschriften und Verfahren zurückgegangen. Weiter geschehen Öleinleitungen durch natürliche Erdölaustritte, durch Eintrag flüchtiger Kohlenwasserstoffe aus der Atmosphäre und durch die Erdölförderung auf See (Offshore).

mehr zu "Ölverschmutzung" in der Wikipedia: Ölverschmutzung

Geboren & Gestorben

1946

Geboren:
thumbnail
Joseph Hazelwood wird in Hawkingsville, US-Bundesstaat Georgia geboren. Joseph Jeffrey Hazelwood war der verantwortliche Kapitän der Exxon Valdez, die im März 1989 vor der Küste Alaskas auf ein Riff fuhr und einen der folgenreichsten Tankerunfälle verursachte.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die seit dem 3. Juni 1979 bestehende verheerende Ölpest vor Campeche im Golf von Mexiko wird gestoppt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

Internationale Vereinbarungen:
thumbnail
International Convention on Oil Pollution Preparedness, Response and Co-operation (OPRC)

1990

Internationale Vereinbarungen:
thumbnail
Cooperation Agreement for the Protection of the Coasts and Waters of the North-East Atlantic against Pollution (Lisbon Agreement)

1976

Internationale Vereinbarungen:
thumbnail
Barcelona Convention for Protection against Pollution in the Mediterranean Sea

1974

Internationale Vereinbarungen:
thumbnail
Übereinkommen zum Schutz der Meeresumwelt des Ostseegebietes (Neue Helsinki-Konvention) 1992, Vorläufer

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Untergang des Öltankers Prestige löst vor der Nordwestküste Spaniens eine schwere Ölpest aus.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Vor der Küste der Bretagne zerbricht der Öltanker Amoco Cadiz an einem Felsen und verursacht in der Folge eine schwere Ölpest.

Tagesgeschehen

thumbnail
New Orleans/Vereinigte Staaten: Bei der Explosion der Bohrinsel Deepwater Horizon im Golf von Mexiko kommen mutmaßlich elf Personen ums Leben. In der Folge breitet sich ein Ölteppich aus.
thumbnail
Frankreich: Die vom Öltanker Prestige verursachte Ölpest erreicht die französische Küste; das Schiff war Ende November 2002 mit 77.000 Tonnen Rohöl an Bord vor der galicischen Küste gesunken.

Natur & Umwelt

2010

thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Eine Explosion der Bohrinsel Deepwater Horizon am 20. April führt zur schlimmsten Ölkatastrophe der Vereinigten Staaten von Amerika. (2010er)
thumbnail
Katastrophen: Der Holzfrachter Pallas läuft vor Amrum auf Grund und sorgt für die bisher schwerste Ölpest der deutschen Nordseeküste.
thumbnail
Katastrophen: Der griechische Öltanker Aegean Sea läuft bei Sturm nahe der spanischen Stadt A Coruña auf Grund und zerbricht. Die herausquellende Ladung verursacht auf einer Länge von 300 Kilometern an der Küste eine Ölpest.

1989

thumbnail
Katastrophen: 24. März: Der Öltanker Exxon Valdez fährt vor Alaska auf ein Riff im Prinz-William-Sund auf. 40.000 Tonnen Rohöl laufen aus und verursachen eine schwere Ölpest. Die Verseuchung weiter Küstenabschnitte und die nachhaltige Schädigung des alaskischen Ökosystems stellt bis heute eine der größten Umweltkatastrophen der Seefahrt dar.

1978

thumbnail
Katastrophen: 17. März: Ölpest vor der bretonischen Küste: Der Öltanker Amoco Cadiz (BP/Amoco, USA) sinkt und verliert 223.000 t Rohöl.

"Ölverschmutzung" in den Nachrichten