İznik

İznik (griechisch Νίκαια, Nikaia; lateinischNicaea; deutsch Nicäa, Nikäa oder Nizäa) ist eine Stadt am İznik-See (türkischİznik Gölü, griechisch Askania Limne) und ein Landkreis der Provinz Bursa in der Türkei.

mehr zu "İznik" in der Wikipedia: İznik

Byzantinisches Reich

1222

thumbnail
Johannes III. Dukas Batatzes wird als Nachfolger seines Schwiegervaters Theodor I. Laskaris byzantinischer Kaiser im Exil in Nicäa.

Politik & Weltgeschehen

Byzantinisch-Fränkische Kriege:
thumbnail
Michael Palaiologos lässt sich neben dem seit dem Vorjahr regierenden neunjährigen Johannes IV. Laskaris zum Mitkaiser im Kaiserreich Nikaia, einem Nachfolgestaat des Byzantinischen Reichs, ausrufen und bringt damit das bis 1453 regierende Geschlecht der Palaiologen an die Macht. Da in Konstantinopel immer noch der lateinische Kaiser Balduin II. herrscht, regiert er vorläufig von Nicäa aus.

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Halil Ergün wird in İznik geboren. Halil İbrahim Ergün ist ein türkischer Theater-, Film- und Fernseh-Schauspieler.

1270

Gestorben:
thumbnail
Maria Laskaris von Nicäa stirbt. Maria Laskaris von Nicäa war Königin von Ungarn.

1206

Geboren:
thumbnail
Maria Laskaris von Nicäa wird in Nicäa geboren. Maria Laskaris von Nicäa war Königin von Ungarn.

Europa

301 v. Chr.

Östliches Mittelmeer & Naher Osten:
thumbnail
Lysimachos benennt die Stadt Antigoneia am Marmarameer in Nikäa um. In Pergamon setzt er Philetairos, den Ahnherren der Attaliden, als Statthalter ein.

Religion

thumbnail
In Nicäa beginnt das von Kaiser Konstantin dem Großen einberufene erste Konzil von Nicäa. Anwesend sind rund 300 Bischöfe mit je bis zu fünf Zuarbeitern. Streitthema ist der Arianismus, der das Christentum zu spalten droht.

Asien

1075

thumbnail
Seldschukische Türken unter Süleyman (späterer Sultan von Rum) erobern die Städte Nicäa und Nicomedia vom Byzantinischen Reich.

Kreuzzüge

thumbnail
Rum-Seldschuken vernichten den restlichen Volkskreuzzug vor Nicäa.

"İznik" in den Nachrichten