Şanlıurfa

Şanlıurfa [ʃanˈlɯuɾfa], auch schlicht Urfa genannt (arabisch الرها ar-Ruhā, armenischՈւռհաUrha, kurdischڕحاRiha, aramäischܐܘܪܗܝUrhoy) und unter ihrem antiken Namen Edessa bekannt, ist die Provinzhauptstadt der türkischen Provinz Şanlıurfa und hat knapp 2 Mio. Einwohner und ist somit die neuntgrößte Stadt der Türkei. Seit der letzten Gebietsreform ist Şanlıurfa eine Büyükşehir Belediyesi (Großstadtkommune) und damit flächen- und einwohnermäßig identisch mit der Provinz.

mehr zu "Şanlıurfa" in der Wikipedia: Şanlıurfa

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Gülşen Degener wird in Şanlıurfa, Türkei geboren. Gülşen Degener ist eine in Deutschland ansässige, türkischstämmige Carambolagespielerin.

1956

thumbnail
Geboren: Murat Karayılan wird in Şanlıurfa, Türkei geboren. Murat Karayılan ist de facto der derzeitige Führer der PKK und der Vorsitzende des Exekutivrats der Koma Civakên Kurdistan, der Dachorganisation der PKK. Sein Deckname lautet „Cemal“.
thumbnail
Geboren: Seyyal Taner wird in Şanlıurfa geboren. Seyyal Taner ist eine türkische Sängerin und Schauspielerin sowie die Vertreterin der Türkei beim Eurovision Song Contest 1987 in Brüssel (Belgien). Sie gilt seit den 1980ern als die Tina Turner bzw. Rockoma der türkischen Popmusik.
thumbnail
Geboren: İbrahim Tatlıses wird in Şanlıurfa geboren. İbrahim Tatlıses mit bürgerlichem Namen İbrahim Tatlı ist ein türkischer Schauspieler und Sänger mit arabischen und kurdischen Wurzeln. Er gilt als wichtiger Vertreter der arabesken Musik, zudem ist er ein bekannter Fernsehmoderator, Produzent und Unternehmer in der Türkei.
thumbnail
Geboren: Abdurrahman Yalçınkaya wird in Şanlıurfa geboren. Abdurrahman Yalçınkaya ist ein türkischer Jurist. Er war von 2007 bis 2011 Generalstaatsanwalt beim Kassationshof.

Religion

435 n. Chr.

thumbnail
Ibas wird Bischof von Edessa als Nachfolger von Rabbalu.

Asien

544 n. Chr.

thumbnail
Ein groß angelegter Angriff der Sassaniden auf Edessa im Römisch-Persischen Krieg scheitert.

525 n. Chr.

thumbnail
Eine Flutkatastrophe des Flusses Daisan zerstört die syrische Stadt Edessa.

303 v. Chr.

thumbnail
Seleukos I. gründet die alte Stadt Osroe unter dem Namen Edessa neu. Im selben Jahr entsteht die Stadt Dura Europos am Euphrat.

Politik & Weltgeschehen

1052

thumbnail
Die Byzantiner erobern Edessa von den Arabern zurück.

609 n. Chr.

"Şanlıurfa" in den Nachrichten