Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Philipp I., König von Frankreich (* 1053)

1108

thumbnail
Geboren: Balduin IV. (Hennegau) wird geboren. Balduin IV. der Erbauer war Graf von Hennegau von 1120 bis 1171. Er war der Sohn von Graf Balduin III. und Jolande von Wassenberg.

1108

thumbnail
Gestorben: Egilmar I., Graf von Oldenburg (* 1040)

1108

thumbnail
Geboren: Bohemund II. (Antiochia) wird geboren. Bohemund II. war Fürst von Antiochia und Tarent. Er war der Sohn des Gründers des Fürstentums, Bohemunds I. und seiner Ehefrau Konstanze von Frankreich, der Tochter des Königs Philipp I.. Während seiner Minderjährigkeit regierten für ihn: Tankred von Tiberias, sein Vetter, (1111–1112), Roger von Salerno (1112–1119) und Balduin II. von Jerusalem (1119–1126).

1108

thumbnail
Geboren: Mas'ud ibn Muhammad wird /9 geboren. Ghiyath ad-Dunya wa-d-Din Abu l-Fath Masud war von 1134 bis zu seinem Tod Sultan der Seldschuken in Westpersien und dem Irak.

Naher Osten

1108

thumbnail
Bohemund I., Fürst von Antiochia, und der byzantinische Kaiser Alexios I. schließen den Vertrag von Devol.

Religion

1108

thumbnail
Leopold III., Markgraf von Österreich, gründet das Stift Klosterneuburg.

Europa

thumbnail
Ludwig der Dicke wird als Nachfolger von Philipp I. zum König von Frankreich gekrönt. Zu diesem Zeitpunkt ist Ludwig bereits mit dem Aufstand einer breiten Opposition der Barone gegen ihn konfrontiert.
thumbnail
Die Almoraviden erobern die kleine Stadt Uclés, östlich von Toledo. Die Zitadelle der Stadt hält jedoch aus und Alfons VI. sendet ein Heer unter Alvar Fañez, um die Eingeschlossenen zu befreien. Die Almoraviden schlagen das christliche Heer in der Schlacht von Uclés vernichtend und alle Anführer, darunter auch Sancho, Alfonsos einziger Sohn, werden getötet. Daraufhin geben die Christen Cuenca und Huete auf.

1108

thumbnail
Ebenfalls zum ersten Mal werden Oldenburg als „Aldenburg“ und Bad Überkingen als „Urbaricho“ urkundlich erwähnt.

1108

thumbnail
Hainhausen, heute Stadtteil von Rodgau/Hessen wird als Standort einer Wasserburg der Herren von Hagenhausen erstmals urkundlich erwähnt.

1108

thumbnail
Die osthessische Stadt Langenselbold wird erstmals urkundlich erwähnt, als Graf Dietmar von Selbold-Gelnhausen ein Prämonstratenserkloster gründet.

"1108" in den Nachrichten