Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Matteo I. Visconti wird in Invorio geboren. Matteo I. Visconti aus der Familie Visconti folgte seinem Onkel, dem Erzbischof Ottone Visconti als politischer Anführer Mailands. Obwohl ein Aufstand der della Torre 1302 ihn zur Flucht nach Verona zwang, brachte ihn seine standfeste Loyalität zur kaiserlichen Sache in Italien den Dank Heinrichs VII. (regierte 1308-1313), die Wiedereinsetzung in Mailand 1311 und das Amt des kaiserlichen Vikars der Lombardei ein. Er brachte Piacenza, Tortona, Pavia, Bergamo, Vercelli, Cremona und Alessandria unter seine Herrschaft. Obwohl ein fähiger General, verließ er sich für seine Erwerbungen stärker auf Diplomatie und Bestechung, und wurde als Modell eines vorsichtigen italienischen Despoten angesehen. Seine beharrliche ghibellinische Politik und sein Streit mit Papst Johannes XXII. (regierte 1316–1334) über die Besetzung des Bischofsstuhls in Mailand brachten ihm 1322 die Exkommunikation durch den päpstlichen Legaten Bertrand du Pouget ein. Er dankte 1322 zugunsten seines Sohnes Galeazzo I. Visconti ab und starb kurz darauf.
thumbnail
Gestorben: Erik IV. (Dänemark) stirbt bei Missunde. Erik IV. Plovpenning (= Pflugpfennig) war ein Sohn des dänischen Königs Waldemar II. und dessen Frau Berengaria von Portugal. Er war ab 1232 Mitkönig seines Vaters in Dänemark und ab 1241 alleiniger König zur großen Verärgerung seiner beiden Brüder Abel und Christoffer I., die Teilhabe an der Macht forderten. Zudem war Erik 1215-1232 Herzog von Schleswig.

Europa

1250

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
um 1250: Paris hat etwa 150.000 Einwohner.

1250

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
König Alfons III. erobert die Algarve von den Mauren (abgeschlossen 1251). Damit Ende der Reconquista in Portugal

Wirtschaft

1250

thumbnail
um 1250: Der ‚Haller‘ (Heller) gewinnt fast den Rang einer Reichsmünze (s. Münze).

Wissenschaft & Technik

1250

thumbnail
um 1250: Aufgrund Bacons Beschreibung im Traktat De secretis operibus artis et naturae (s. 1242) gelingt erstmals die Herstellung von Schießpulver.

1250

thumbnail
bis 1250: Roger Bacon führt Gewicht auf Anziehungskraft zum Erdmittelpunkt zurück (s. Al-Khazini -Weblinks).

1250

thumbnail
bis 1250: Schubkarren, Räderpflug mit Streichbrett

1250

thumbnail
um 1250: Die Haspel wird in Baukränen (z. B. zur Errichtung der gotischen Kirchen) als mechanischer Antrieb eingesetzt.

1250

thumbnail
um 1250: Seeleute im Mittelmeerraum entwickeln die Windrose mit einer besonderen Gradeinteilung für die Kompassnadel.

Religion

1250

thumbnail
um 1250: Mechthild von Magdeburg beginnt „Das fließende Licht der Gottheit“ zu schreiben.

1250

thumbnail
Wilhelm von Saint-Amour wird Magister der Theologie an der Sorbonne (s. Weblinks).

1250

thumbnail
um 1250: Eine vollständige Bibel findet in jeder Manteltasche Platz. Ermöglicht wurde dies u. a. durch die Verwendung von Pergament nie da gewesener Zartheit (Jungfernpergament).

Kunst & Kultur

1250

thumbnail
Kultur: vor 1250: Burg Winterstein der Herren von Wangenheim, am Fuße des Inselberges zur Sicherung einer Passstraße über den Thüringer Wald gebaut, entsteht

1250

thumbnail
Kultur: um 1250: Übergang von der ritterlichen zur bürgerlichen Dichtung in Deutschland (bis um 1350)

1250

thumbnail
Kultur: um 1250: In Mitteleuropa kommt der Hut auf (zunächst meist spitzförmig); Bundhaube als männliche deutsche Kopfbedeckung (bis zum 15. Jahrhundert); Zopf auch als europäische Männer-Haartracht

1250

thumbnail
Kultur: um 1250: Die sogenannte „gotische Schrift“ entsteht (mit eckig-gebrochenen Schriftbild, Grundlage der heutigen „Fraktur“).

1250

thumbnail
Kultur: um 1250: Die Gänsefeder avanciert in Europa zum verbreitetsten Schreibstift; sie kann besser Tinte aufnehmen als die bisher verwendeten Metallfedern.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1250

Stadtgründung:
thumbnail
1250Burgkunstadt

1250

Stadtgründung:
thumbnail
1250Sigmaringen, Stadtgründung (Ersterwähnung 1077)

1250

Stadtgründung:
thumbnail
1250Wurzbach, erste urkundliche Erwähnung

1250

Stadtgründung:
thumbnail
um 1250Markdorf

1250

Stadtgründung:
thumbnail
1250Bad Lobenstein, erste urkundliche Erwähnung

Kreuzzüge

thumbnail
Der im sechsten Kreuzzug gefangen genommene französische König Ludwig IX. wird von den nach einer Palastrevolution in Ägypten an die Macht gekommenen Mamluken freigelassen. Er begibt sich von Damiette nach Akkon. Ludwig bleibt im Heiligen Land und bemüht sich um die Konsolidierung des Königreichs Jerusalem und um die Freilassung aller Gefangenen.
thumbnail
In Ägypten gelandete Kreuzfahrer des 6. Kreuzzugs unter Ludwig IX. unterliegen der ayyubidischen Mameluckengarde und geraten in Gefangenschaft.

1250

thumbnail
Sturz der Ayyubiden in Ägypten durch die Mamluken. Der französische König Ludwig IX. kann sich mit einem hohen Lösegeld und der Rückgabe von Damiette freikaufen.

Friedensschlüsse

1250

thumbnail
zwischen Ludwig dem Heiligen (Königreich Jerusalem) und Turan Schah (Ägypten), Laufzeit 10 Jahre

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Mit dem Tod Friedrichs II. endet die Blütezeit des mittelalterlichen deutschen Kaisertums. Beginn des Interregnums (bzw. 1254) im Heiligen Römischen Reich (bis 1273), Rückgang der Zentralgewalt zugunsten der Landesfürsten und Städte. Bald danach kommt die Sage seiner Wiederkehr auf (erst um 1500 auf Barbarossa übertragen).

1250

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Lübeck erhält Handelsprivileg in Norwegen

1250

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Greifswald, Markdorf, Schopfheim, Waiblingen und Weimar erhalten Stadtrechte.

1250

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Florenz hat eine demokratische Verfassung (bis 1260).

1250

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: 1249/1250: Markgraf Heinrich schließt mit Herzogin Sophie einen Vergleich (s. Thüringischer Erbfolgekrieg).

"1250" in den Nachrichten