13. Januar

Der 13. Januar (in Österreich und Südtirol: 13. Jänner) ist der 13. Tag des gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 352 (in Schaltjahren 353) Tage bis zum Jahresende.

mehr zu "13. Januar" in der Wikipedia: 13. Januar

Musik & Theater

thumbnail
Am Berliner Lessingtheater wird Gerhart Hauptmanns Tragikomödie Die Ratten uraufgeführt.
thumbnail
UA des Tiroler-Bauern-Dramas Erde von Karl Schönherr in Düsseldorf
thumbnail
Uraufführung der Oper Mainacht (Orig.: Maiskaja Notsch) von Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow an der Hofoper in Sankt Petersburg
thumbnail
Friedrich Schillers Drama Die Räuber wird im Nationaltheater Mannheim uraufgeführt. Das öffentliche Interesse ist groß, da bereits die ein Jahr zuvor erschienene Druckausgabe großes Aufsehen wegen ihrer offenen Kritik am Feudalsystem erregt hat. Theaterdirektor und Regisseur Wolfgang Heribert von Dalberg will die Handlung dadurch entschärfen, dass er sie 300 Jahre in die Vergangenheit verlegt. Hauptdarsteller August Wilhelm Iffland tritt jedoch in der Rolle des Franz Moor mit zeitgenössischer Kleidung auf. Die Aufführung löst einen Skandal aus.

Kultur

thumbnail
Kulturabkommen zwischen Deutschland und Mazedonien. In Kraft seit dem 13. Januar1999
thumbnail
Im Schubert Theatre in Boston wird das Musical Funny Girl von Jule Styne (Musik), Isobell Lennart (Libretto) und Bob Merrill (Songtexte) uraufgeführt. In New York ging es das erste Mal am 26. März 1964 im Winter Garden Theatre über die Bühne. In manchen Nachschlagewerken wird dieses Datum als Tag der Uraufführung genannt.
thumbnail
Uraufführung der komischen Oper Die schlaue Susanne von Franz Xaver Lehner in Nürnberg
thumbnail
Die Erstfassung der Oper Das Nachtlager in Granada von Conradin Kreutzer mit gesprochenen Dialogen wird am Theater in der Josefstadt in Wien uraufgeführt. Das Libretto stammt von Karl Johann Braun von Braunthal nach dem Schauspiel von Johann Friedrich Kind.

"13. Januar" in den Nachrichten