Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Philippe de Lévis, französischer Kardinal (+ 1475)
thumbnail
Geboren: Andrea Della Robbia, florentinscher Bildhauer (+ 1525)
thumbnail
Geboren: Andrea Della Robbia wird in Florenz geboren. Andrea Della Robbia, Mitglied der Bildhauerfamilie Della Robbia, war ein Florentiner Renaissance-Künstler, der in Ton arbeitete. Sein Vater Marco di Simone gehörte der arte della lana an, im gleichen Haushalt lebten auch die Onkel Giovanni, ein Notar, und der Bildhauer Luca, dessen Schüler er wurde. Nach dem Tod des Vaters 1448 nahm Luca bei Andrea dessen Stelle ein, beide wohnten zeitlebens zusammen. Von Andreas Brüdern ist Simone der Stammvater der heutigen Familie Viviani della Robbia. Er war seit 1465 in der Matrikel der arte dei maestri di pietra e legname eingetragen und wurde mehrmals zum Konsul der Zunft gewählt. Im Gegensatz zu seinem Bruder erhielt er keine künstlerische Ausbildung, konnte aber mehrmals Aufträge für Luca erledigen. Nach dessen Tod musste er seinen Anteil an Haus und Werkstatt an Andrea abtreten.
thumbnail
Gestorben: Hermann II. (Cilli) stirbt in Pressburg. Hermann II. war Graf von Cilli, Ortenburg und im Seger (Sagor, Zagorien) sowie Ban von Slawonien.
thumbnail
Gestorben: Agnes Bernauer, Geliebte des bayerischen Herzogs Albrecht III. (* um 1410)

Natur & Umwelt

1435

thumbnail
Seegfrörne: Der Bodensee ist komplett zugefroren.

Friedensschlüsse

thumbnail
Frieden von Vordingborg, Nordeuropa, zwischen Dänen und Hansestädten

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Der Friede von Brest gleicht die Interessen des Deutschen Ordens mit Polen und Litauen aus.
thumbnail
Herzog Ernst von Bayern-München lässt die Geliebte seines Sohnes Albrecht, die Baderstochter Agnes Bernauer, verhaften und bei Straubing in der Donau ertränken. Er befürchtet, dass die Mesalliance die Erbfolge gefährden kann.
thumbnail
Im Vertrag von Arras verständigen sich mit König Karl VII. von Frankreich und Herzog Philipp dem Guten die Herrscher von Frankreich und von Burgund über eine Beilegung ihres jahrelang schwelenden Konfliktes, des Bürgerkriegs der Armagnacs und Bourguignons. Mit England kommt hingegen bei dieser auf einen Friedensschluss ausgerichteten Zusammenkunft, die zu den wichtigsten Friedenskonferenzen im Mittelalter gerechnet wird, kein Einvernehmen zustande, der Hundertjährige Krieg geht noch fast zwei Jahrzehnte weiter.
thumbnail
Im Frieden von Vordingborg werden der Hanse von Dänemark ihre Privilegien bestätigt.

1435

thumbnail
Courchapoix wird erstmals urkundlich erwähnt.

"1435" in den Nachrichten