Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Sigismund von Luxemburg, römisch-deutscher Kaiser, König von Böhmen und König von Ungarn (* 1368)
thumbnail
Gestorben: Antonio Fluvian de la Riviere, aragonesischer Adliger, 35. Großmeister des Johanniterordens auf Rhodos
thumbnail
Gestorben: Johann V., deutscher Adliger, Graf von Sponheim (* um 1359)
thumbnail
Gestorben: Simon von Utrecht stirbt. Simon von Utrecht, auch Simon van Utrecht, war ein Hamburger Schiffshauptmann im Mittelalter. Unter seinem Kommando wurde der Seeräuber Klaus Störtebeker gefangen genommen. Er war der bislang einzige Hamburger Ehrenbürgermeister.
thumbnail
Geboren: Johann IV. (Bayern) wird in München geboren. Johann IV. der Wahrhaftige war der älteste Sohn Herzog Albrechts des Frommen von Bayern-München und seiner Frau Anna von Braunschweig-Grubenhagen. Er übernahm gemäß dem Testament seines Vaters 1460 gemeinsam mit seinem Bruder Siegmund die Regierung von Bayern-München. Schon kurz darauf starb er jedoch an der Pest. Daraufhin kehrte der drittälteste überlebende Sohn Albrecht aus Pavia heim, wo er eine geistliche Laufbahn hätte einschlagen sollen, und übernahm die Mitregierung.

Politik & Weltgeschehen

1437

thumbnail
Nach der Ermordung von Jakob I. wird sein Sohn Jakob II. König von Schottland.

1437

thumbnail
Herzog Albrecht V. aus dem Haus Habsburg erbt nach dem Tod des letzten Luxemburgers Sigismund einen großen Teil von dessen Besitzungen; 1438 wird er auch zu seinem Nachfolger als deutscher König gewählt.

1437

thumbnail
Heinrich der Seefahrer scheitert beim Versuch, Tanger einzunehmen.

Kunst & Kultur

1437

Kultur:
thumbnail
Jan van Eyck malt den Dresdner Marienaltar. Das kleinformatige Triptychon befindet sich heute in der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden.

Religion

"1437" in den Nachrichten