Asien

thumbnail
Nach dem Tod von Go-Nara wird Ōgimachi 106. Tennō von Japan.

1557

thumbnail
Die Portugiesen errichten mit chinesischer Erlaubnis eine erste Ansiedlung in Macao. Die Souveränität über den Handelsposten bleibt jedoch beim Kaiserreich China.

1557

thumbnail
In Japan wird die Schlacht von Uenohara geschlagen. Die dritte Schlacht zwischen Takeda Shingen und Uesugi Kenshin endet ohne entscheidenden Sieger.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Nicolo Tartaglia, italienischer Mathematiker (* 1499)
thumbnail
Geboren: Ernst Cothmann, deutscher Jurist und Rechtswissenschaftler (+ 1624)
thumbnail
Gestorben: Bona Sforza stirbt in Bari, Italien. Bona Sforza war eine italienische Prinzessin aus dem Adelsgeschlecht der Sforza und ab 1518 durch Heirat Königin von Polen und Großfürstin von Litauen.
thumbnail
Gestorben: Ferrante I. Gonzaga stirbt in Brüssel. Ferrante I. Gonzaga aus der Familie Gonzaga war der dritte Sohn des Markgrafen Gianfrancesco II. Gonzaga von Mantua und der Isabella d’Este.
thumbnail
Gestorben: Matthias Kremer stirbt in Köln. Matthias Kremer, auch: Matthias Kremer, genannt Peltzer, Matthias Cremerius, Matthias von Aachen, Matthias Aquensis, war ein deutscher katholischer Theologe, Professor der mittelalterlichen Universität Köln sowie bedeutender Gegenreformator im Erzbistum Köln.

Wirtschaft

1557

thumbnail
Spaniens König Philipp II. erklärt den Staatsbankrott. Davon betroffen wird als ein Hauptgläubiger das Handelshaus der Welser.

Kunst & Kultur

1557

Wissenschaft & Kultur:
thumbnail
Der deutsche Arzt und Botaniker Adam Lonitzer verfasst ein Kreüterbuch.

1557

Wissenschaft & Kultur:
thumbnail
Der Schweizer Gelehrte Conrad Gesner gibt das Lexicon sive dictionarium Graecolatinum heraus.

Religion

1557

thumbnail
Die Kurpfalz führt die Reformation in reformierter Prägung ein. Zugleich wenden sich auch einige kurpfälzische Kondominien der Reformation zu, zum Beispiel Sponheim und Pfalz-Zweibrücken.

Afrika

1557

thumbnail
Abdallah al-Ghalib wird nach dem Tod seines Vaters Muhammad asch-Schaich zweiter Sultan der Saadier in Marokko.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1557

Ersturkundliche Erwähnungen:
thumbnail
Erstmalige Erwähnung von Zagreb als kroatische Hauptstadt

Europa

thumbnail
Mit dem entscheidenden Sieg Spaniens in der Schlacht bei Saint-Quentin steht der jahrzehntealte Habsburgisch-Französische Konflikt vor seinem Ende.
thumbnail
Im Edikt von Compiègne droht der französische König Heinrich II. den Hugenotten mit der Gerichtsbarkeit, wenn sie die Ordnung stören.
thumbnail
Nach dem Tode Johanns III. folgt ihm sein Enkelsohn Sebastian auf den portugiesischen Thron. Der Dreijährige steht vorläufig unter der Vormundschaft seiner Großmutter Katharina von Kastilien.

1557

thumbnail
Am 22. Oktober wird die Ortschaft Büscherheide geteilt. Der größere Teil wird dem Fürstbistum Osnabrück zugeschlagen, ein kleiner Teil kommt zur Grafschaft Ravensberg.

Amerika

thumbnail
Spanische Kolonien in Amerika: Juan Fernández Ladrillero, der von Gouverneur Mendoza den Auftrag erhalten hat, die Gegend südlich von Valdivia und insbesondere die Magellanstraße zu erforschen, verlässt Valdivia mit zwei Schiffen. Das Flaggschiff geht kurze Zeit später in einem Sturm verloren. Am 4. Dezember erreicht das zweite Schiff den Eyrefjord, der Expedition gelingt es jedoch nicht, die Durchfahrt durch die Magellanstraße zu finden.
thumbnail
Spanische Kolonien in Amerika: García Hurtado de Mendoza wird von seinem Vater, Andrés Hurtado de Mendoza, dem Vizekönig von Peru, zum Gouverneur von Chile ernannt. Er führt den Arauco-Krieg gegen die Mapuche gnadenlos fort. Seinem General Pedro de Villagra y Martínez gelingt es am 1. April, deren Anführer Lautaro bei einem Überraschungsangriff zu töten, doch erleidet er eine schwere Niederlage in der Schlacht von Millapoa.

"1557" in den Nachrichten