Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Herbert Brödl stirbt in Enzenkirchen. Herbert Brödl war ein österreichischer Filmregisseur, Autor und Produzent.
thumbnail
Gestorben: Kenneth Bulmer stirbt. Henry Kenneth Bulmer war ein britischer Schriftsteller, der vor allem mit Science-Fiction- und Fantasy-Romanen bekannt wurde. Bulmer war verheiratet mit Pamela Buckmaster und hatte mit ihr einen Sohn und zwei Töchter. Bulmer lebte in Tunbridge Wells, Kent.
thumbnail
Gestorben: Rudolf Titzck stirbt in Kiel. Rudolf Titzck war ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1971 bis 1979 Innenminister, von 1979 bis 1983 Finanzminister und von 1983 bis 1987 Präsident des Landtages von Schleswig-Holstein.
thumbnail
Gestorben: Kenneth Bulmer stirbt in Tunbridge Wells, Kent. Henry Kenneth Bulmer war ein britischer Schriftsteller, der vor allem mit Science-Fiction- und Fantasy-Romanen bekannt wurde. Bulmer war verheiratet mit Pamela Buckmaster und hatte mit ihr einen Sohn und zwei Töchter. Bulmer lebte in Tunbridge Wells, Kent.

Religion

thumbnail
Der minderjährige Octavian von Spoleto kommt als Johannes XII. auf den Stuhl Petri.

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: In Downtown New York bricht ein Großfeuer aus, das große Teile der Stadt in Schutt und Asche legt. Wegen der großen Kälte, die die meisten Wasserressourcen zum Frieren gebracht hat, ist eine Bekämpfung des Feuers nahezu unmöglich. Wie durch ein Wunder kommen bei der Katastrophe nur zwei Menschen ums Leben.
thumbnail
Katastrophen: Die südchilenische Stadt Valdivia wird durch ein Erdbeben zerstört. Abrutschende Erdmassen stauen den Abfluss des Riñihue-Sees und verursachen vier Monate später eine Überflutung der Stadt.

Europa

thumbnail
Otto I. und sein Bruder Walram I. von Nassau teilen ihre Lande unter sich auf und begründen die beiden Hauptlinien des Hauses Nassau.

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
An der Opéra-Comique in Paris erfolgt die Uraufführung der komischen Oper L’éclair (Der Blitz) von Jacques Fromental Halévy.

Sport

thumbnail
Durch den Wettkampfsieg gegen Alexander Aljechin wird Max Euwe der fünfte Schachweltmeister.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
König Taufa'ahau Tupou IV. wird Staatsoberhaupt von Tonga.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach dem Tod seiner Mutter Salote Tupou III. folgt Taufa?ahau Tupou IV. ihr auf Tongas Thron nach. (16. Dezember)
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: 26. Dezember: In Moskau findet eine Konferenz der Außenminister Großbritanniens, der Sowjetunion sowie der USA statt. Die UdSSR verzichtet auf eine Beteiligung an der Militärverwaltung in Japan und stimmt der Aufnahme zweier nichtkommunistischer Minister in die Regierungen Rumäniens und Bulgariens zu. Darüber hinaus werden die Planungen für eine Atomenergiebehörde innerhalb der UNO konkretisiert.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: Die bisherige Kolonie Brasilien wird zum Königreich erklärt und damit dem Mutterland Portugal gleichgestellt. Die brasilianische Unabhängigkeitsbewegung erreicht damit einen wichtigen Meilenstein.

Musik

Nummer 1 Hit > Belgien > Singles:
thumbnail
Coolio feat. L. V. - Gangsta’s Paradise
Nummer 1 Hit > Niederlanden > Alben:
thumbnail
André Rieu - Wiener Melange
Nummer 1 Hit > Rhythmic Airplay Charts > Singles:
thumbnail
Mariah Carey feat. Boyz II Men - One Sweet Day
Nummer 1 Hit > Australien > Singles:
thumbnail
Midnight Oil - Species Deceases
Nummer 1 Hit > Australien > Alben:
thumbnail
Jimmy Barnes - For the Working Class Man

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
In den USA wird die letzte Howard Stern Show auf analogen Hörfunkfrequenzen ausgestrahlt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Irak: Die gestrigen Parlamentswahlen hatten eine überraschend hohe Wahlbeteiligung von etwa 70 Prozent, die in einigen Provinzen der Sunniten sogar bis 80 % betrug. Nach deren Boykott der zwei vergangenen Wahlen (Staatspräsident und Verfassung) wird dies als Hoffnungszeichen angesehen, dass künftig eine Kooperation von Parteien aller drei Bevölkerungsgruppen möglich sein wird.
thumbnail
Brüssel, EU-Gipfel: Bei der Gipfelkonferenz der EU-Regierungschefs gelingt eine Einigung auf die Budget-Richtlinien 2007–2013, nachdem Großbritannien den Partnerländern im Hinblick auf seinen „Britenrabatt” um ca. 10 Mrd.Euro entgegenkommt.

"16.12.2005" in den Nachrichten