Amerika

Amerikanischer Kontinent:
thumbnail
Der englische Seefahrer Henry Hudson wird mit seinem Sohn und sieben treuen Crewmitgliedern nach einer Meuterei in einem offenen Boot ausgesetzt. Danach wird nie mehr etwas von den Ausgesetzten gehört.

1611

Amerikanischer Kontinent:
thumbnail
Auf Jamaika werden erstmals mehr schwarzafrikanische als europäische Einwohner gezählt.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Andreas Tscherning, deutscher Schriftsteller (+ 1659)
thumbnail
Geboren: Andreas Tscherning wird in Bunzlau geboren. Andreas Tscherning war ein deutscher Lyriker, Kirchenlieddichter und Literaturtheoretiker in der Nachfolge von Martin Opitz.
thumbnail
Gestorben: Nicolas Henri stirbt. Nicolas Henri, Herzog von Orléans war der zweite Sohn Heinrich IV. und der Maria de’ Medici. Er war das vierte Kind der Bourbon-Familie, starb allerdings schon recht früh im Alter von 4 Jahren.
thumbnail
Geboren: Zacharias Kniller wird in Eisleben geboren. Zacharias Kniller war ein deutscher Porträtmaler.

Religion

1611

thumbnail
Die von James I. in Auftrag gegebene englische King-James-Bibel erscheint. Sie wird in der Folge die einflussreichste englischsprachige Übersetzung der Bibel.

Antike

1611

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Im Ochsenkrieg 1611 (auch: Salzkrieg 1611) streiten das Erzstift Salzburg und das Herzogtum Bayern um Bergwerkerträge und Zölle.

1611

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Der Habsburger Matthias kommt nach Prag und nötigt gemeinsam mit den Ständen seinen Bruder Rudolf II., zu seinen Gunsten auf die böhmische Königskrone zu verzichten.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Erstmals berichtet Simon Forman über die Aufführung von Shakespeares Theaterstück Macbeth im Londoner Globe Theatre. Es ist unklar, ob, und wenn ja, wann schon vorher eine Aufführung des 1606 entstandenen Werks stattgefunden hat.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Miguel de Benavidez O.P. eröffnet in Manila das Colegio de Nuestra Señora del Santisimo Rosario.

1611

thumbnail
Galileo Galilei wird Mitglied der von Federico Cesi 1603 gegründeten Accademia dei Lincei.

1611

thumbnail
Johann Fabricius, Galileo Galilei und Christoph Scheiner entdecken unabhängig voneinander die Sonnenflecken.

1611

thumbnail
Johannes Kepler stellt in seinem Werk Strena seu de nive sexangula (Über die sechseckige Schneeflocke) die Keplersche Vermutung auf. Sie besagt, dass keine Anordnung von gleich großen Kugeln eine größere mittlere Dichte aufweist als die kubisch-flächenzentrierte Packung und die hexagonale Packung. Die mittlere Dichte dieser Packungen ist etwas größer als 74 Prozent.

1611

thumbnail
Johannes Kepler entwickelt das nach ihm benannte Fernrohr.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Polnisch-Russischer Krieg: Bei einer Meuterei der Kosaken wird Prokopy Lyapunov ermordet. Das erste Aufgebot löst sich daraufhin auf.
thumbnail
Polnisch-Russischer Krieg: Das in Russland stehende schwedische Hilfkorps unter Jakob De la Gardie nutzt die chaotischen innenpolitischen Zustände, um schwedische Interessen durchzusetzen. In der Nacht zum 16. Juli werden ihm durch Verrat die Tore Nowgorods geöffnet, das sich vertraglich an Schweden angliedern muß. Im weiteren Verlauf der kriegerischen Unternehmungen werden die Festungen Ingermanlands, auf die Schweden im Frieden von 1595 zu verzichten hatte zurückerobert.
thumbnail
Polnisch-Russischer Krieg: im Zuge des Polnisch-Russischen Krieges von 1609–1618 formiert sich in einem ersten Landwehr-Aufgebot (Opoltschenije) unterschiedlichster, sich auch gegenseitig befehdender Gruppen unter der militärischen Führung von Prokopy Lyapunov der nationale Widerstand gegen die polnische Herrschaft. Die Truppen rücken am 3. März gegen Moskau vor, das bei den Straßenkämpfen am 19. März in Flammen aufgeht. In den kommenden Wochen werden die Polen bis auf den innersten Verteidigungsring, den Moskauer Kreml, zurückgedrängt.

1611

thumbnail
Polnisch-Russischer Krieg: September: Unter Kusma Minin und Fürst Dmitri Michailowitsch Poscharski bildet sich das zweite Landwehraufgebot

1611

thumbnail
Kalmarkrieg: Der Kalmarkrieg zwischen Schweden und Dänemark beginnt, er dauert bis 1613. Nominell geht es dabei um den Titel des „Königs der Lappen“, den sowohl der dänisch-norwegische König Christian IV. als auch der schwedische König Karl IX. für sich beanspruchen. Tatsächlich sind jedoch wirtschaftliche Interessen ausschlaggebend, da der Handel mit Fisch und Fellen aus der von beiden Ländern beanspruchten Finnmark im Norden Skandinaviens höchst einträglich ist. Ein weiterer Grund ist das Bestreben nach der Vorherrschaft im Ostseeraum. Nachdem Karl IX. von Schweden Verhandlungen über die strittigen Fragen abgelehnt hat, erklären beide Staaten einander den Krieg. Nach dem Tod Karls IX. am 30. Oktober wird der Krieg durch den erst 17-jährigen Thronfolger Gustav II. Adolf fortgesetzt.

"1611" in den Nachrichten