Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Claude Criquielion stirbt in Aalst. Claude Criquielion war ein belgischer Radrennfahrer und Straßenweltmeister von 1984. Nach seiner Laufbahn als Aktiver war er als Sportlicher Leiter und Teammanager tätig. Er starb an den Folgen eines Schlaganfalls.
thumbnail
Gestorben: Rolf Müller (Designer) stirbt. Rolf Müller war ein deutscher Gestalter. Er war Mitglied in der Alliance Graphique International AGI. Er gehörte seit vielen Jahren zu den führenden, international hochgeachteten Designerpersönlichkeiten in München. Besonders durch seine visuelle Gestaltung der Olympischen Spiele 1972 ist er hier auch weit über Fachgrenzen hinaus bekannt geworden. Zentrale Themen seines gestalterischen Werkes waren Corporate Design, Entwicklung von Informations- und Orientierungssystemen, Plakate, Publikationen und Ausstellungen.
thumbnail
Gestorben: Claude Criquielion stirbt in Aalst. Claude Criquielion war ein belgischer Radrennfahrer. Er begann seine Profi-Karriere 1979 und beendete sie 1991 nach insgesamt 57 Siegen.
thumbnail
Gestorben: Ursula Diestel stirbt in Berlin. Ursula Diestel war eine deutsche Schauspielerin.
thumbnail
Gestorben: Lisa Dräger stirbt in Lübeck. Lisa Dräger geb. Jansen war eine deutsche Unternehmerehefrau und Mäzenin in Lübeck.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Im amerikanischen Sezessionskrieg brennen Truppen der Nordstaaten unter General William T. Sherman die Hauptstadt South Carolinas, Columbia, nieder.

Ereignisse

thumbnail
Mark Twains Roman Die Abenteuer des Huckleberry Finn wird nach seinem Erscheinen in Großbritannien und Kanada nunmehr in den USA publiziert.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Gambia wird unabhängig
Weitere Ereignisse weltweit:
thumbnail
Die kriegskritische Abgeordnete Rosa Luxemburg muss in Berlin eine einjährige Haftstrafe antreten, zu der sie im Vorjahr ein Gericht verurteilt hat.
Französische Revolution & Koalitionskriege:
thumbnail
Englischer-Russischer Bündnisvertrag

Musik

Nummer 1 Hit > Dänemark > :
thumbnail
Bikstok Røgsystem - Over Stok Og Sten
Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Garth Brooks - The Hits
Nummer 1 Hit > Italien > Singles:
thumbnail
20 Fingers - Lick It
Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
thumbnail
Madonna - Take a Bow
Country-Musik:
thumbnail
"My Kind of Girl" -Collin Raye

Wirtschaft

thumbnail
Bis Herbst 2005 will die Firma Miele ca. 1.000 Stellen abbauen (ca. 10%). Rowenta kündigt 215 Mitarbeitern im Werk Erbach im Odenwald

Terroranschläge

thumbnail
Ca. 30 Menschen werden bei einem Anschlag auf eine schiitische Moschee in Bagdad getötet

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. In Großbritannien wird die Fuchsjagd mit Jagdhunden verboten. Dagegen kommt es zu heftigen Demonstrationen.
thumbnail
Brüssel/Belgien. Im Atomstreit mit dem Iran schließt US-Präsident George W. Bush einen Militärschlag nicht aus, bevorzugt aber eine diplomatische Lösung. „Ein Präsident sollte niemals nie sagen“, sagte George W. Bush in einem am Freitagabend ausgestrahlten Interview mit dem belgischen Fernsehen. „Aber eine Militäraktion ... ist niemals die erste Wahl des Präsidenten.“ Das sei vielmehr die Diplomatie, „zumindest ist das meine erste Wahl“.
thumbnail
Bagdad/Irak. Etwa 30 Menschen werden bei einem Anschlag auf eine schiitische Moschee in Bagdad getötet
thumbnail
Berlin/Deutschland. Im Zusammenhang mit den umstrittenen Visa-Vergaben an deutschen Botschaften ist es einem Zeitungsbericht der „Berliner Zeitung“ (Freitagsausgabe) zufolge innerhalb der Bundesregierung zu weiteren Nachlässigkeiten gekommen. Demnach ließ das Bundesinnenministerium bei der Vergabe so genannter Reiseschutzpässe seit April 2002 eine Firma gewähren, deren Inhaber das BKA schon sieben Monate zuvor der Organisierten Kriminalität zugeordnet hatte. Trotz BKA-Informationen habe sich das Innenministerium im Sommer 2002 für die Beibehaltung des für Missbrauch anfälligen Reiseschutz-Systems an deutschen Botschaften ausgesprochen. Unklar sei, ob die BKA-Meldungen auch das Auswärtige Amt erreichten.
thumbnail
Berlin/Deutschland. Der Bundesrat nimmt Beratungen über die EU-Verfassung auf; ab kommenden Donnerstag beschäftigt sich auch das Bundestags-Plenum mit dem Text. Dabei soll unter anderem ein FDP-Antrag zur Änderung des Grundgesetzes beraten werden, mit dem die Liberalen eine Volksabstimmung zur EU-Verfassung in Deutschland erreichen wollen.

"18.2.2005" in den Nachrichten