Naturereignisse

1997

1997

thumbnail
Der als großer Komet von 1997 bezeichnete Komet Hale-Bopp ist für etwa 18 Monate mit bloßem Auge sichtbar und entwickelte sich durch Helligkeit, Dauer und deutliche Verlaufsbahn mit großem Abstand vor etwa Halley (1986) oder Hyakutake (1996) zu einem der ungewöhnlichsten Kometen in der Geschichte.

Katastrophen

thumbnail
Sumatra, Indonesien. Absturz einer Boeing 737 der Silk Air aus Singapur. Alle 104 Menschen an Bord sterben
thumbnail
Nähe Medan, Sumatra, Indonesien. Absturz eines Airbus A300 der Garuda Indonesia. Alle 234 Menschen an Bord sterben
thumbnail
Vor der Küste Namibias. Kollision einer deutschen Tupolew Tu-154M mit einer US-amerikanischen Lockheed C-141 Starlifter der U.S. Air Force. Alle 24 Insassen an Bord der Tupolew sowie die neun Besatzungsmitglieder der C-141 kommen ums Leben
thumbnail
Agana, Guam. Absturz einer Boeing 747 der Korean Air, etwa fünf Kilometer vor dem Flughafen. 228 Menschen sterben, 26 können gerettet werden
thumbnail
Bei einem Jubiläumskonzert der Toten Hosen im Düsseldorfer Rheinstadion vor 60.000 Zuschauern kommt ein sechzehnjähriges Mädchen im Gedränge vor der Bühne zu Tode. Die Rockband unterbricht das Konzert, spielt es jedoch auf Anraten des Einsatzleiters der Berufsfeuerwehr zu Ende, um eine Panik zu verhindern.
thumbnail
Ein Erdbeben der Stärke 7,5 im Iran, 1.560 Tote
thumbnail
Ein Erdbeben der Stärke 6,1 in Armenien und Aserbaidschan; ca. 1.100 Tote
thumbnail
Ein Erdbeben der Stärke 6,5 in Turkmenistan und Iran. 100 Tote

1997

thumbnail
Juli-August: Oderhochwasser in Deutschland, Polen und Tschechien

"1997" in den Nachrichten