Film

thumbnail
David Doyle, US-amerikanischer Schauspieler (* 1929)
thumbnail
Frank Launder, britischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent (* 1906)
thumbnail
James Cossins, britischer Schauspieler (* 1933)
thumbnail
Don Porter, US-amerikanischer Schauspieler (* 1912)
thumbnail
Heiner Carow, deutscher Regisseur (* 1929)
thumbnail
Suzy Vernon, französische Schauspielerin (* 1901)
thumbnail
Hiram Keller, US-amerikanischer Schauspieler (* 1944)
thumbnail
King Hu, taiwanesischer Regisseur (* 1931)
thumbnail
Sheldon Leonard, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Regisseur (* 1907)
thumbnail
William Lancaster, US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent (* 1947)

1997

thumbnail
Australian Film Institute Award: Kiss or Kill von Bill Bennett (Bester australischer Film), Lügen und Geheimnisse von Mike Leigh (Bester ausländischer Film)

1997

thumbnail
Writers Guild of America Award: Fargo von Ethan und Joel Coen (Bestes Originaldrehbuch), Sling Blade -Auf Messers Schneide von Billy Bob Thornton (Bestes adaptiertes Drehbuch)

1997

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Helena Bonham Carter in Wings of the Dove -Die Flügel der Taube

1997

thumbnail
Beste Regie: Curtis Hanson für L.A. Confidential

1997

thumbnail
Beste Schauspielerin: Kathy Burke in Nil by Mouth

1997

thumbnail
Prix Lumière: Ridicule -Von der Lächerlichkeit des Scheins von Patrice Leconte

1997

thumbnail
Preis der deutschen Filmkritik: Not a Love Song von Jan Ralske

1997

thumbnail
08. März: Alexander Salkind, US-amerikanischer Produzent (* 1921)

1997

thumbnail
Tokyo Sakura Grand Prix: Jenseits der Stille von Caroline Link und Der perfekte Kreis von Ademir Kenovic

1997

thumbnail
Screen Actors Guild Awards: Geoffrey Rush für Shine -Der Weg ins Licht und Frances McDormand für Fargo; Preis für das Lebenswerk: Angela Lansbury

1997

thumbnail
Political Film Society Award für Demokratie: Red Corner -Labyrinth ohne Ausweg von Jon Avnet

1997

thumbnail
Robert: Breaking the Waves von Lars von Trier (Bester dänischer Film), Der Postmann von Michael Radford (Bester ausländischer Film)

1997

thumbnail
Toronto International Film Festival: The Hanging Garden von Thom Fitzgerald (Publikumspreis)

1997

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Das Versprechen von Jean-Pierre und Luc Dardenne

1997

thumbnail
Publikumspreis (Drama): Morgan J. Freeman für Hurricane und Theodore Witcher für Love Jones

1997

thumbnail
Bester Nebendarsteller: Edward Norton in Zwielicht

1997

thumbnail
Bester Regisseur (Drama): Morgan J. Freeman für Hurricane

1997

thumbnail
Beste Dokumentation: Girls Like Us von Jane Wagner und Tina Di Feliciantonio

1997

thumbnail
American Comedy Awards: Nathan Lane in The Birdcage -Ein Paradies für schrille Vögel (Lustigster Hauptdarsteller), Frances McDormand in Fargo (Lustigste Hauptdarstellerin), Cuba Gooding junior in Jerry Maguire -Spiel des Lebens (Lustigster Nebendarsteller), Dianne Wiest in The Birdcage -Ein Paradies für schrille Vögel

1997

thumbnail
Bester nicht-englischer Film: Ridicule -Von der Lächerlichkeit des Scheins von Patrice Leconte

1997

thumbnail
Amanda: Wenn der Postmann gar nicht klingelt von Pål Sletaune (Bester norwegischer Film), Independence Day von Roland Emmerich (Bester ausländischer Film)

1997

thumbnail
World Film Festival: Kinder des Himmels von Majid Majidi (Grand Prix of the Americas)

1997

thumbnail
David di Donatello: Die Atempause (Bester italienischer Film) und Ridicule -Von der Lächerlichkeit des Scheins (Bester ausländischer Film)

1997

thumbnail
Deutscher Kritikerpreis: Helke Misselwitz

1997

thumbnail
Bester Darsteller: Nicolas Cage in Leaving Las Vegas und The Rock -Fels der Entscheidung

1997

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Julie Christie in Liebesflüstern

1997

thumbnail
Goldener Bär: Larry Flynt -Die nackte Wahrheit von Miloš Forman

1997

thumbnail
Chlotrudis Awards: Sling Blade -Auf Messers Schneide von Billy Bob Thornton

1997

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Frances McDormand in Fargo -Blutiger Schnee

1997

1997

thumbnail
Bester Film international: Independence Day von Roland Emmerich

1997

thumbnail
Satellite Awards: Titanic (Bester Film/Drama) und Besser geht’s nicht (Bester Film/Komödie-Musical)

1997

thumbnail
Bester Nebendarsteller: Greg Kinnear in Besser geht’s nicht

1997

thumbnail
Bester deutscher Film: Männerpension von Detlev Buck

1997

thumbnail
Bestes Schauspielensemble: Das süße Jenseits von Atom Egoyan

1997

thumbnail
Bester Regisseur: Miloš Forman für Larry Flynt -Die nackte Wahrheit

1997

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Shall we dance? von Masayuki Suo

1997

thumbnail
Gilde-Filmpreis: Der englische Patient von Anthony Minghella (Gold-ausländischer Film), Jenseits der Stille von Caroline Link (Gold-deutscher Film), Lügen und Geheimnisse von Mike Leigh (Silber-ausländischer Film), Rossini -oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief von Helmut Dietl (Silber-deutscher Film)

1997

thumbnail
Kategorie -weibliche Filmstars: Gold Claire Danes, Silber Sandra Bullock, Bronze Julia Roberts

1997

thumbnail
Beste Nebendarstellerin: Lauren Bacall in Liebe hat zwei Gesichter

1997

1997

thumbnail
Bester Regisseur: Anthony Minghella für Der englische Patient

1997

thumbnail
Bester Nebendarsteller: Cuba Gooding Jr. in Jerry Maguire -Spiel des Lebens

1997

thumbnail
Bester Regisseur: Roland Emmerich für Independence Day

1997

thumbnail
Bester Schauspieler (Musical/Komödie): Tom Cruise in Jerry Maguire -Spiel des Lebens

1997

thumbnail
Großer Preis der Jury: Das süße Jenseits von Atom Egoyan

1997

thumbnail
Beste Schauspielerin (Drama): Brenda Blethyn in Lügen & Geheimnisse

1997

thumbnail
Beste Schauspielerin: Juliette Binoche in Der englische Patient

1997

thumbnail
Ernst-Lubitsch-Preis: Harald Dietl für Rossini -oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief

1997

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Kolya von Jan Svěrák

1997

thumbnail
Guldbagge: Hamsun von Jan Troell

1997

thumbnail
MTV Movie Awards: Scream -Schrei! von Wes Craven

1997

thumbnail
Nastro d’Argento: Luna e l'altra von Maurizio Nichetti und Lügen und Geheimnisse von Mike Leigh

1997

thumbnail
Beste Regie: Wong Kar-Wai für Happy Together

1997

thumbnail
Beste Nebendarstellerin: Martina Gedeck in Das Leben ist eine Baustelle und Meret Becker in Rossini

1997

thumbnail
Bester Hauptdarsteller: Geoffrey Rush in Shine -Der Weg ins Licht

1997

thumbnail
Bester ausländischer Film: Breaking the Waves von Lars von Trier

1997

thumbnail
Independent Spirit Awards 1997: Fargo von Ethan und Joel Coen (Bester Film) und Lügen und Geheimnisse von Mike Leigh (Bester ausländischer Film)

1997

thumbnail
People’s Choice Award: Independence Day von Roland Emmerich (Bestes Filmdrama), Der verrückte Professor von Tom Shadyac (Beste Filmkomödie), Mel Gibson (Populärster Schauspieler), Sandra Bullock (Populärste Schauspielerin)

1997

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Brenda Blethyn in Lügen & Geheimnisse

1997

thumbnail
Beste Nebendarstellerin: Juliette Binoche in Der englische Patient

1997

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Fanny Ardant in Auch Männer mögen's heiß

1997

thumbnail
Bester Hauptdarsteller: Philippe Torreton in Hauptmann Conan und die Wölfe des Krieges

1997

thumbnail
Ehrenoscar: Michael Kidd

1997

thumbnail
Besters Drehbuch: Mein Leben in Rosarot von Chris Vander Stappen und Alain Berliner

1997

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Sylvie Testud in Jenseits der Stille

1997

thumbnail
Bester Film: Ganz oder gar nicht von Uberto Pasolini

1997

thumbnail
Bester Hauptdarsteller: Bob Hoskins in 24 7: Twenty Four Seven

Rundfunk

thumbnail
Auf RTL starten zwei US-Comedyserien Auf schlimmer und ewig und auch Living Single.
thumbnail
Bei ProSieben ist die halbstündige Comedyshow und Fernsehparodie Switch in deutscher Erstausstrahlung zu sehen.
thumbnail
Eduard Zimmermann moderiert zum letzten Mal eine Ausgabe von Aktenzeichen XY … ungelöst.
thumbnail
In Wien wird das nach einer Idee von Alfred Treiber gestaltete Radiokulturhaus samt dem revitalisierten Großen Sendesaal eröffnet.
thumbnail
Bei ProSieben ist erstmals die US-Zeichentrickserie Freakazoid! zu sehen.
thumbnail
Auf ZDFtivi hat die Kindershow Tabaluga tivi Premiere.
thumbnail
Der Klassiksender von NDR, SFB und ORB, Radio 3, nimmt seinen Betrieb auf.
thumbnail
Sendestart von Radio Eins in Berlin. Der neue Sender entsteht durch die Zusammenlegung von Radio B Zwei und Radio Brandenburg.
thumbnail
Die freie Serie nach dem Buch Der Zauberer von Oz, Die Oz Kids, hat bei Super RTL Premiere.
thumbnail
Die ProSieben Media AG geht an die Börse.
thumbnail
Der Elektrosender sunshine live nimmt den Sendebetrieb auf.
thumbnail
Die australische Strandserie Pacific Drive hat bei Sat.1 Premiere.
thumbnail
Der 250-teilig-deutsche Daily Soap Geliebte Schwestern ist erstmals bei Sat.1 zu sehen.
thumbnail
Die Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz unterzeichnen einen Vertrag zur Gründung einer Zwei-Länder-Anstalt unter dem Namen Südwestrundfunk.
thumbnail
Auf ProSieben ist die erste Folge von Bullyparade mit Michael Herbig zu sehen.
thumbnail
In St. Pölten wird der Grundstein für das letzte der neun ORF-Landesstudios gelegt.
thumbnail
In Österreich tritt das novellierte Regionalradiogesetz in Kraft, das - fast 75 Jahre nach Beginn von Hörfunk in Österreich - eine umfassende private Radiolandschaft ermöglicht.
thumbnail
Der auf elektronische Tanzmusik spezialisierte deutscher Radiosender Evosonic geht erstmals auf Sendung.
thumbnail
Sendestart des gemeinsam von ARD (WDR) und ZDF betriebenen Ereignis- und Dokumentationskanal Phoenix.
thumbnail
bei den 54. Golden Globes in Los Angeles werden die Fernsehserien Akte X und Hinterm Mond gleich links ausgezeichnet.
thumbnail
Der luxemburgische Medienkonzern CLT und die Bertelsmann-Tochter UFA fusionieren zum größten europäischen Fernsehunternehmen CLT-UFA.
thumbnail
Der gemeinsame Kinderkanal von ARD und ZDF geht auf Sendung.

1997

thumbnail
Auf dem Chicagoer Sender WFMT wird die letzte Ausgabe von The Studs Terkel Program ausgestrahlt. Die Sendung war wochentäglich seit 1952 im Programm.

1997

thumbnail
Das Deutsche Rundfunkarchiv legt mit der 2-bändigen Programmgeschichte des Hörfunks in der Weimarer Republik die bislang umfangreichste Studie zu den frühen Jahren des Radios in Deutschland vor.

1997

thumbnail
24./25. Juni -Im Ersten hat das von Heinrich Breloer gestaltete Doku-Drama Todesspiel Premiere. Es beschäftigt sich mit den Ereignissen des „Deutschen Herbstes“ von 1977.

1997

thumbnail
31. März -Die BBC strahlt die erste Folge der Reihe Teletubbies aus, einer Serie für Kleinkinder.

"1997" in den Nachrichten