Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Walther J. Habscheid stirbt. Walther Jakob Habscheid war ein deutscher Jurist, Hochschullehrer und Rektor der Universität Würzburg.
thumbnail
Gestorben: Volker Kühn (Regisseur) stirbt in Berlin. Volker Reinhard Kühn war ein deutscher Autor, Fernseh- und Theaterregisseur sowie Filmproduzent mit dem Schwerpunkt Satire und Kabarett. Darüber hinaus war er auch literarischer Nachlassverwalter für das Werk von Wolfgang Neuss und Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Er galt in Deutschland zudem „als der große Kenner und Chronist der Kabarettgeschichte“.
thumbnail
Gestorben: Franzi Groszmann stirbt in Manhattan, N.Y.. Franzi Groszmann war eine Überlebende des Holocaust und das letzte überlebende Elternteil im Zusammenhang mit dem Kindertransport.

Politik & Weltgeschehen

Politik:
thumbnail
Die DDR wird von der Sowjetunion zum "souveränen Staat" erklärt
Weitere Ereignisse weltweit:
thumbnail
Gandhi und Nehru fordern den sofortigen Abzug der britischen Truppen aus Indien.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Liane Winter, Deutschland, lief den Marathon der Damen in 2:42:42 Stunden.

Musik

Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
Peter Maffay - Sonne in der Nacht
Country-Musik:
thumbnail
"Daydreams About Night Things" -Ronnie Milsap
Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
thumbnail
Janis Ian: At Seventeen
Nummer 1 Hit > Kanada > Singles:
thumbnail
Glen Campbell - Rhinestone Cowboy
Nummer 1 Hit > USA > Singles:
thumbnail
David Bowie: Fame

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Angela Merkel (CDU/CSU) und Franz Müntefering (SPD) werden als Vorsitzende ihrer Bundestagsfraktionen bestätigt.
thumbnail
Den Haag/Niederlande: Das niederländische Justizministerium bereitet nach einem Bericht des „NRC Handelsblad“ vom Dienstag ein Gesetz zur Sterbehilfe bei Babys vor, die an einer unheilbaren oder „unerträglichen“ Krankheit leiden. Damit folge Justizminister Piet Hein Donner Empfehlungen von Experten, die das so genannte „Protokoll von Groningen“ nach einer Konferenz in der nord-niederländischen Stadt verabschiedet hatten. Bei einem entsprechenden Krankheitsbild soll auch eine Abtreibung nach der 24. Woche noch legal sein.
thumbnail
New York/Nordkorea: Die US-Regierung hat Nordkoreas jüngste Äußerungen zur Beibehaltung seines militärischen Atomprogramms bis zur Lieferung eines Leichtwasserreaktors heruntergespielt. Washington halte an der am Montag in Peking getroffenen Vereinbarung fest, wonach Nordkorea sein eigenes Atomwaffenprogramm aufgibt und dem suspendierten Atomwaffensperrvertrag wieder beitritt, sagte Außenministerin Condoleezza Rice am Dienstag in New York. Sie hoffe auf Fortschritte, „wenn jeder sich an das hält, was tatsächlich vereinbart worden ist“.
thumbnail
EU, Italien: Beim Besuch eines Auffanglagers für Flüchtlinge auf der italienischen Insel Lampedusa erleben Europaabgeordnete aus Brüssel nach eigenem Eindruck eine „Maskerade“ der Behörden. Einen Tag vor ihrer Visite des Lagers seien fast alle Insassen abtransportiert worden, berichtet die Abgeordnete Martine Rour (Frankreich) am Dienstag in Brüssel. Daher seien die 13 Abgeordneten nur noch auf 11 Lagerbewohner gestoßen. Freien Zugang zu einem Register über zwischenzeitlich im Lager versorgte Menschen habe es ebenso wenig gegeben wie Daten über Ausweisungs-Verfügungen.
thumbnail
Wien: Simon Wiesenthal ist tot. Er hatte 13 Konzentrationslager überlebt und es sich dann zur Aufgabe gemacht, die Täter zu finden und sie vor Gericht zu bringen. Er starb im Alter von 96 Jahren in Österreichs Hauptstadt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: SOKO Donau (bzw. SOKO Wien in Deutschland) ist eine österreichische Kriminalserie, die in Zusammenarbeit von ORF und ZDF entsteht. Sie ist ein Ableger von SOKO 5113 und wurde erstmals am 20. September 2005 im österreichischen Fernsehen ausgestrahlt.

Musik: Bob Gutdeutsch, Peter Wolf, Lothar Scherpe

Besetzung: Helmut Bohatsch, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Gregor Seberg, Stefan Jürgens, Maria Happel, Sandra Cervik, Mona Seefried, Bruno Eyron, Pia Baresch, Karin Giegerich, Cornelius Obonya, Manuel Witting, Paul Matic
thumbnail
Serienstart: My Name Is Earl ist eine US-amerikanische Comedy-Serie über einen Kleinkriminellen, der nach einem Unfall an das Karma zu glauben beginnt und im Verlauf der Serie all seine schlechten Taten rückgängig zu machen versucht. Die Serie wurde von Greg García geschrieben und von 20th Century Fox produziert. Die Serie war vom 20. September 2005 bis zum 14. Mai 2009 auf NBC zu sehen.

Genre: Comedy
Produktion: Greg García
Idee: Greg García

Besetzung: Jason Lee, Ethan Suplee, Jaime Pressly, Nadine Velazquez, Eddie Steeples
thumbnail
Serienstart: Spenser ist der Titelheld in einer der Krimiserien von Robert B. Parker. Spenser, ein ehemaliger Schwergewichts-Profiboxer, kann auch auf eine kurze Polizeikarriere zurückblicken. Seit dem Ausscheiden aus dem Polizeidienst schlägt er sich als Privatdetektiv in Parkers Heimatstadt Boston durch. Wie seine literarischen Vorgänger Philip Marlowe, Sam Spade und Lew Archer ist Spenser ein Einzelkämpfer, der sich, zur Not auch mit großer Härte, durchzusetzen vermag. Spenser ist -wie er von Parker geschildert wird -tatsächlich unabhängig. Seine Autonomie bildet neben den Beziehungen zu dem Auftragsmörder Hawk, der ihm von Zeit zu Zeit hilft, und zu seiner großen Liebe Susan Silverman das literarische Grundmotiv der Serie. Spensers sanftere Seiten sind seine Vorliebe fürs Kochen und für schöne Literatur.

Idee: John Wilder, Robert B. Parker

Besetzung: Robert Urich, Avery Brooks, Barbara Stock, Carolyn McCormick, Ron McLarty, Richard Jaeckel
thumbnail
Serienstart: Cheyenne ist eine US-amerikanische Westernserie, die zwischen 1955 und 1963 mit Clint Walker in der Titelrolle produziert wurde.

Genre: Western
Produktion: William T. Orr
Idee: Roy Huggins
Musik: William Lava, Stanley D. Jones

Besetzung: Clint Walker, Ty Hardin

"20.9.2005" in den Nachrichten