Wirtschaft

thumbnail
Companhia Vale do Rio Doce übernimmt das kanadische Bergbauunternehmen Inco
thumbnail
Bertelsmann gibt bekannt, dass BMG Music Publishing für 1,63 Mrd. € an Vivendi verkauft wird.
thumbnail
Der Konzern Alliance Boots entsteht durch die Fusion der Unternehmen Alliance UniChem Plc und Boots Group Plc in England.
thumbnail
Das amerikanische Unternehmen Wal-Mart verkauft seine 85 Filialen in Deutschland an das deutsche Unternehmen Metro AG und zieht sich aus Deutschland zurück

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Liese Prokop, österreichische Sportlerin und Innenministerin (* 1941)
Gestorben:
thumbnail
Saddam Hussein, irakischer Ex-Diktator (* 1937)
Gestorben:
thumbnail
Aroldo Tieri, italienischer Schauspieler (* 1917)
Gestorben:
thumbnail
Gerald Ford, US-amerikanischer Politiker, 38. Präsident der Vereinigten Staaten (* 1913)
Gestorben:
thumbnail
Dickie Jobson, jamaikanischer Regisseur und Künstleragent (* 1941)

Musik

Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Nelly Furtado: Loose
Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Red Hot Chili Peppers: Stadium Arcadium
Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
thumbnail
Eros Ramazzotti und Anastacia:I Belong to You (Il ritmo della passione)
Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
thumbnail
Bob Sinclar pres. Goleo VI feat. Gary „Nesta“ Pine:Love Generation
Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
thumbnail
Nelly Furtado - All Good Things (Come to an End)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

thumbnail
Nobelpreise: Literatur: Orhan Pamuk, „der auf der Suche nach der melancholischen Seele seiner Heimatstadt neue Sinnbilder für Streit und Verflechtung der Kulturen gefunden hat“.

2006

thumbnail
Nobelpreise: Frieden: Muhammad Yunus und die von ihm gegründete Grameen Bank für die Förderung wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung von unten.

2006

thumbnail
Nobelpreise: Medizin oder Physiologie: Andrew Z. Fire und Craig Mello „für ihre Entdeckung der RNA-Interferenz“.

2006

thumbnail
Nobelpreise: Physik: John C. Mather und George F. Smoot für die Untersuchung der kosmischen Hintergrundstrahlung.

2006

thumbnail
Nobelpreise: Chemie: Roger D. Kornberg „für seine Arbeiten zu den molekularen Grundlagen der Gentranskription in eukaryotischen Zellen“.

Kunst & Kultur

thumbnail
Kultur: In Kopenhagen finden die dreizehnten MTV Europe Music Awards statt.
thumbnail
Kultur: Das Bode-Museum in Berlin wird wieder eröffnet
thumbnail
Kultur: Mit einem dreiteiligen Ausstellungskomplex feiern die Staatlichen Museen zu Berlin den 400. Geburtstag des niederländischen Künstlers Rembrandt
thumbnail
Kultur: Zum ersten Mal seit dem Jahr 2003 findet in Berlin wieder eine Loveparade statt. Der Erfolg ist überwältigend -1.200.000 Raver nehmen friedlich an der Parade teil.
thumbnail
Kultur: Der Kauf des von Gustav Klimt gemalten Porträts Adele Bloch-Bauer I durch den US-amerikanischen Unternehmer Ronald Lauder für 135 Millionen US-Dollar (106,7 Mio. Euro) wird in der Presse publik. Es ist zu diesem Zeitpunkt das teuerste verkaufte Bild.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Das französischsprachige belgische Fernsehen strahlt die Mockumentary Bye Bye Belgium aus, die über die angeblich erfolgte Unabhängigkeitserklärung des flämischen Teils von Belgien berichtet. Tausende Zuseher in Belgien halten sie jedoch für „echt“ und rufen den Sender an.
thumbnail
Rundfunk: Sendestart des Spartenkanals RTL Crime.
thumbnail
Rundfunk: Auf dem Bezahlsender Sat.1 Comedy ist die erste Folge der Niels Ruf Show zu sehen.
thumbnail
Rundfunk: Michaela Melián erhält für ihr Hörspiel Föhrenwald den Hörspielpreis der Kriegsblinden.
thumbnail
Rundfunk: Der ORF beginnt mit der Ausstrahlung in DVB-T.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
Wiesenschaumkraut

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
2006 ist in Norwegen Ibsenjahr (anlässlich des 100. Todestages des Dramatikers)

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
2006 ist Jahr der Informatik im Rahmen der Initiative Wissenschaft im Dialog des BMBF

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
Breitblättrige Stendelwurz

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
2006 ist in den Staaten Serbien und Kroatien das Tesla-Jahr (ausgerufen durch die UNESCO)

Gesellschaft & Soziales

thumbnail
Gesellschaft: Der belgische Sender RTBF verkündet in einer fiktionalen Sondersendung die Auflösung Belgiens.
thumbnail
Gesellschaft: Natascha Kampusch, acht Jahre lang von ihrem Entführer in Österreich gefangen gehalten, kann fliehen.
thumbnail
Gesellschaft: In Köln feiern 600.000 Menschen laut Angaben der Polizei den Christopher Street Day.
thumbnail
Gesellschaft: bis 28. Mai: Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen und der österreichische Cartellverband feiern auf einer gemeinsamen Cartellversammlung in München das 150-Jahr-Jubiläum des CV mit einem großen Festkommers.
thumbnail
Gesellschaft: Der als „Kannibale von Rothenburg“ bekannt gewordene Armin Meiwes wird vom Landgericht wegen Mordes und Störung der Totenruhe zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

Stadtgründung:
thumbnail
2006Nieder-Olm (Landkreis Mainz-Bingen), Verleihung der Stadtrechte

Sport

thumbnail
Der FIFA Club World Cup wird erstmals vom SC Internacional aus Porto Alegre gewonnen.
thumbnail
In Bonn endet der Wettkampf des Schachweltmeisters mit einem Schachcomputer. Wladimir Borissowitsch Kramnik unterliegt dem Schachprogramm Deep Fritz mit 2:4. Es ist im Schach die zweite Niederlage eines Menschen gegenüber der Rechnerleistung.
thumbnail
Axel Schulz' Boxcomeback misslingt, er verliert gegen den US-Amerikaner Brian Minto und beendet seine Karriere nun endgültig.
thumbnail
Die vom FIFA-Konkurrenzweltverband NFB erstmals veranstaltete Weltmeisterschaft Viva World Cup wird von Lappland gegen Monaco 21:1 gewonnen.
thumbnail
Die deutsche Badminton-Spielerin chinesischer Herkunft Xu Huaiwen gewinnt die Wahl zur Sportlerin des Jahres im Saarland.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Literatur:
thumbnail
2006: Jostein Gaarders israelkritischer Kommentar "Gottes auserwähltes Volk" löst weltweit heftige Auseinandersetzungen aus.

2006

2006

Literatur:
thumbnail
Prix Femina Étranger: Nuala O’Faolain, L'Histoire de Chicago May

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Das Weltraumteleskop COROT wird von einer russischen Sojus-2/Fregat-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in eine polare Erdumlaufbahn gebracht.
thumbnail
Nintendo bringt die Wii-Konsole auf den Markt.
thumbnail
10.53 Uhr: Sprengung des 300 Meter hohen Kamins des ehemaligen Kraftwerks in Westerholt. Dieser Kamin war einer der höchsten in Deutschland und das höchste freistehende Bauwerk, welches jemals kontrolliert gesprengt wurde.
thumbnail
Der größte Zwergplanet im Sonnensystem mit der bisherigen Bezeichnung „2003 UB313“ erhält den offiziellen Namen „Eris“; sein Satellit bekommt den offiziellen Namen „Dysnomia“.
thumbnail
Im Altai-Gebirge, Mongolei, wird eine 2.500 Jahre alte Mumie in einem Grab gefunden

Jogos da Lusofonia

thumbnail
Schlussfeier. Brasilien ist das erfolgreichste Land der Spiele.
thumbnail
Feierliche Eröffnung der Jogos da Lusofonia 2006 in Macao. 733 Athletinnen und Athleten aus 11 Ländern nehmen an den Spielen teil.
thumbnail
Aus Termingründen findet die ersten Spiele des Fußballturniers bereits vor der Eröffnung statt.

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Vor der indonesischen Insel Java sterben beim Untergang einer Fähre mit bis zu 850 Menschen an Bord vermutlich hunderte der Fahrgäste. Ein schwerer Sturm ließ die „Senopati“ kentern.
thumbnail
Katastrophen: In Lagos (Nigeria) sterben mehrere hundert Menschen bei der Explosion einer Erdöl-Pipeline, die von Dieben angezapft worden war.
thumbnail
Der Sturm Britta wütet in Europa.
thumbnail
Katastrophen: Bei einem Flugzeugabsturz in Nigeria sterben über 100 Menschen.
thumbnail
Ein T5/F2 Tornado verwüstet um etwa 2:00 Uhr morgens die Gemeinde Quirla in Thüringen.

Religion

thumbnail
bis 1. Dezember: Papst Benedikt XVI. reist in die Türkei. Er besucht Ankara, Ephesos und Istanbul. Der Besuch beim Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus I. dient der Wiederannäherung zwischen katholischer und orthodoxer Kirche, ein Besuch in der Sultan-Ahmet-Moschee dem besseren Verständnis zwischen Christentum und Islam.
thumbnail
Mit der Einweihung der neuen Hauptsynagoge Ohel Jakob entsteht in der Landeshauptstadt München das neue jüdische Zentrum. Eröffnung von Gemeindehaus und Jüdischem Museum folgt im Frühjahr 2007.
thumbnail
Eröffnung der Deutschen Islamkonferenz durch Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble
thumbnail
Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland wählt den 41-jährigen Ansgar Hörsting zu seinem bisher jüngsten Präses.
thumbnail
Der Präsident des Weltrats methodistischer Kirchen, Sunday C. Mbang, unterzeichnet auf einem Welttreffen in Seoul die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre, die die Römisch-Katholische Kirche und der Lutherischer Weltbund schon 1999 unterschrieben hatten.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Nach einer Bilanz der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen ist das Jahr 2006 insgesamt eines der gefährlichsten Jahre für Journalisten seit Beginn der statistischen Erhebung: In 21 Ländern wurden 81 Medienvertreter in Ausübung ihres Berufes getötet. Außerdem wurden 56 Reporter Opfer von Entführungen, in erster Linie im Irak und im Gazastreifen. Darüber hinaus kamen 32 Mitarbeiter von Medienvertretern (Fahrer, Übersetzer und Techniker) bei ihrer unterstützenden Arbeit ums Leben. Dabei war der Irak erwartungsgemäß zum vierten Mal hintereinander das gefährlichste Land für Journalisten mit 64 Opfern, gefolgt von Mexiko mit neun und den Philippinen mit sechs Toten.
thumbnail
Bei einem Bombenanschlag der baskischen Separatistenorganisation ETA auf ein Parkhaus des Flughafens Madrid-Barajas kommen zwei Ecuadorianer ums Leben.
thumbnail
Das Todesurteil gegen Saddam Hussein wird in Bagdad vollstreckt.
thumbnail
Zur Unterstützung der Übergangsregierung Somalias dringen äthiopische Truppen über die Grenzen vor und nehmen am 28. Dezember die Hauptstadt Mogadischu ein. Die bisher regierenden islamistischen Milizen bereiten sich auf einen Guerillakrieg vor.
thumbnail
Die EU setzt die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei teilweise aus.

Tagesgeschehen

thumbnail
Udscha: Der einen Tag zuvor gehängte Saddam Hussein wird in seiner Heimatstadt im engsten Familienkreis beigesetzt. Währenddessen mehren sich die internationalen Stimmen, welche die Hinrichtung verurteilen, da sie Unrecht mit Unrecht vergelten würde und Saddam in der islamischen Welt nur zum Märtyrer verkläre. Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden Aufstand der Sunniten bestätigten bis dato nicht.
thumbnail
Madrid/Spanien: In Spanien demonstrieren Tausende gegen die ETA und die Politik der Regierung von José Luis Rodríguez Zapatero nach dem Bombenanschlag vom Vortag. Bei den zwei vermissten Männern handelt es sich um zwei Ecuadorianer, die in ihren Wagen geschlafen hatten und somit von der Detonation überrascht wurden. Die Regierung bricht die Gespräche mit der ETA ab.
thumbnail
Sankt Pölten/Österreich: Innenministerin Liese Prokop stirbt überraschend an den Folgen eines Risses der Aorta während des Transports von ihrem Heimatort Annaberg zum Krankenhaus Lilienfeld. Als die Politikerin das Bewusstsein verliert, die notärztlichen Sofortmaßnahmen keine Wirkung zeigen, wird der Transport nach St. Pölten umgeleitet, wo nur noch ihr Tod festgestellt werden kann. Der Tod Prokops löste in Österreich allgemeine Betroffenheit aus. Die Politiker aller Parteien würdigen die Verstorbene als „sozial, warmherzig und menschlich“.
thumbnail
Brüssel/Europäische Union: Mit dem Beitritt von Bulgarien und Rumänien um 23 Uhr MEZ wird die Europäische Union auf 27 Mitgliedsstaaten erweitert.
thumbnail
Paris/Frankreich: Nach einer Bilanz der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen ist das Jahr 2006 insgesamt eines der gefährlichsten Jahre für Journalisten seit Beginn ihrer Erhebung: In 21 Ländern wurden 81 Medienvertreter in Ausübung ihres Berufes getötet. Außerdem wurden 56 Reporter Opfer von Entführungen, in erster Linie im Irak und im Gazastreifen. Darüber hinaus kamen 32 Mitarbeiter von Medienvertretern (Fahrer, Übersetzer und Techniker) bei ihrer unterstützenden Arbeit ums Leben. Dabei war der Irak erwartungsgemäß zum vierten Mal hintereinander das gefährlichste Land für Journalisten mit 64 Opfern, gefolgt von Mexiko mit neun und den Philippinen mit sechs Toten.

"2006" in den Nachrichten