Film

thumbnail
Rubens de Falco, brasilianischer Schauspieler (* 1931)
thumbnail
Eva Dahlbeck, schwedische Schauspielerin (* 1920)
thumbnail
Shell Kepler, US-amerikanische Schauspielerin (* 1961)
thumbnail
Claude Faraldo, französischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1936)
thumbnail
Lois Nettleton, US-amerikanische Schauspielerin (* 1927)
thumbnail
Maila Nurmi, US-amerikanische Schauspielerin (* 1921)
thumbnail
Johnny Grant, US-amerikanischer Schauspieler (* 1923)
thumbnail
Alexander Gawrilowitsch Abdulow, russischer Schauspieler (* 1953)

2008

thumbnail
Independent Spirit Awards 2008: Juno von Jason Reitman (Bester Film) und Once von John Carney (Bester ausländischer Film)

2008

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Das Leben der Anderen (Deutschland)

2008

thumbnail
Ehrenpreis: Michael Ballhaus

2008

thumbnail
Bester europäischer Film: Gomorrha -Reise in das Reich der Camorra -Regie: Matteo Garrone

2008

2008

2008

thumbnail
Bester Film: Tropa de Elite von José Padilha

2008

thumbnail
Bester Regisseur international: Paul Greengrass für Das Bourne Ultimatum

2008

thumbnail
Beste Produktion: Kirschblüten -Hanami

2008

2008

thumbnail
Bester Hauptdarsteller (Drama): Daniel Day-Lewis (There Will Be Blood)

2008

thumbnail
Beste Regie: Danny Boyle für Slumdog Millionär

2008

thumbnail
Bester Film (Komödie/Musical): Sweeney Todd -Der teuflische Barbier aus der Fleet Street -Regie: Tim Burton

2008

thumbnail
Beste Regie: Fatih Akın (Auf der anderen Seite)

2008

thumbnail
Goldener Frosch: Anthony Dod Mantle für Slumdog Millionaire

2008

2008

2008

thumbnail
Gilde-Filmpreis: Schmetterling und Taucherglocke von Julian Schnabel (Bester ausländischer Film), Kirschblüten -Hanami von Doris Dörrie (Bester deutscher Film)

2008

thumbnail
Bester Darsteller: Benicio del Toro für Che (Che -Revolución und Che -Guerrilla)

2008

thumbnail
Bester nicht-englischsprachiger Film: Das Leben der Anderen -Regie: Florian Henckel von Donnersmarck, Deutschland

2008

thumbnail
Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis (There Will Be Blood)

2008

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Marion Cotillard (La vie en rose)

2008

thumbnail
Großer Preis der Jury: Standard Operating Procedure von Errol Morris

2008

thumbnail
Bester Schauspieler: Reza Najie in The Song of Sparrows

2008

thumbnail
Bester Film: Abbitte -Regie: Joe Wright

2008

thumbnail
Große Preis der Jury: Gomorrha -Reise in das Reich der Camorra von Matteo Garrone

2008

thumbnail
Goldene Palme: Entre les murs von Laurent Cantet

2008

thumbnail
David di Donatello: La ragazza del lago (Bester italienischer Film) und No Country for Old Men (Bester ausländischer Film)

2008

thumbnail
Deutscher Kritikerpreis: Robert Thalheim

2008

thumbnail
Beste Regie: Matteo Garrone (Gomorrha -Reise in das Reich der Camorra)

2008

thumbnail
Bester Darsteller international: Johnny Depp in Pirates of the Caribbean -Am Ende der Welt

2008

thumbnail
Bester Regisseur: Abdellatif Kechiche (Couscous mit Fisch)

2008

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin (Komödie/Musical): Marion Cotillard (La vie en rose)

2008

thumbnail
04. März: Leonard Rosenman, US-amerikanischer Filmmusik-Komponist (* 1924)

2008

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Schmetterling und Taucherglocke -Regie: Julian Schnabel, USA

2008

thumbnail
Writers Guild of America Award: Juno von Diablo Cody (Bestes Originaldrehbuch), No Country for Old Men von Ethan und Joel Coen (Bestes adaptiertes Drehbuch)

2008

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Sally Hawkins in Happy-Go-Lucky

2008

thumbnail
Bester Hauptdarsteller (Komödie/Musical): Johnny Depp (Sweeney Todd -Der teuflische Barbier aus der Fleet Street)

2008

thumbnail
Bestes Schauspielensemble: Glaubensfrage von John Patrick Shanley

2008

thumbnail
World Film Festival: Nokan -Die Kunst des Ausklangs von Yōjirō Takita (Grand Prix of the Americas)

2008

2008

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Der Mongole von Sergei Bodrow

2008

thumbnail
British Independent Film Awards: Slumdog Millionaire (Bester britischer Film) und Waltz with Bashir (Bester ausländischer Film)

2008

thumbnail
Bester Film: WALL·E -Der Letzte räumt die Erde auf von Andrew Stanton

2008

thumbnail
Premio Ariel: Stilles Licht von Carlos Reygadas (Bester mexikanischer Film), XXY von Lucía Puenzo (Bester lateinamerikanischer Film)

2008

thumbnail
Beste Nachwuchsdarstellerinnen: Elinor Lüdde in Meer is nich und Petra Schmidt-Schaller in Ein fliehendes Pferd

2008

thumbnail
Tribeca Film Festival: So finster die Nacht von Tomas Alfredson (Bester Film), Thomas Turgoose und Piotr Jagiello für Somers Town (Beste Schauspieler), Eileen Walsh in Eden (Beste Schauspielerin)

2008

thumbnail
Undine Award: Max Riemelt in Die Welle (Bester Hauptdarsteller), Elsa Sophie Gambard in Free Rainer -Dein Fernseher lügt (Beste Hauptdarstellerin)

2008

thumbnail
Internationaler Literaturfilmpreis: Gomorrha -Reise in das Reich der Camorra von Matteo Garrone

2008

thumbnail
Amanda: Der Mann, der Yngve liebte von Stian Kristiansen (Bester norwegischer Film), There Will Be Blood von Paul Thomas Anderson (Bester ausländischer Film)

2008

thumbnail
Großer Preis der Jury (Dokumentarfilm): Trouble the Water -Regie: Tia Lessin und Carl Deal

2008

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Die Fälscher (Österreich)

2008

thumbnail
Beste Darstellerin: Dominique Blanc für L’Autre

2008

thumbnail
Beste Nebendarstellerin: Penélope Cruz in Vicky Cristina Barcelona

2008

thumbnail
Bester fremdsprachiger Film: Still Life von Jia Zhangke

2008

thumbnail
Bester ausländischer Film: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage von Cristian Mungiu

2008

thumbnail
Robert: Kunsten at græde i kor von Peter Schønau Fog (Bester dänischer Film)

2008

thumbnail
Großer Preis der Jury: Teza von Haile Gerima

2008

2008

thumbnail
Bester Darsteller: Silvio Orlando für Il pap

2008

thumbnail
Beste Regie: Mike Leigh für Happy-Go-Lucky

2008

thumbnail
Nastro d’Argento: Tutta la vita davanti von Paolo Virzi und Tödliche Entscheidung -Before the Devil Knows You’re Dead von Sidney Lumet

2008

thumbnail
Bester Hauptdarsteller: Clint Eastwood in Gran Torino

2008

thumbnail
Bester deutscher Darsteller: Til Schweiger in Wo ist Fred?

2008

thumbnail
Publikumspreis (Spielfilm): The Wackness -Verrückt sein ist relativ -Regie: Jonathan Levine

2008

thumbnail
Bester deutscher Film: Neues vom WiXXer von Cyrill Boss und Philipp Stennert

Rundfunk

thumbnail
Radio Multikulti stellt seinen Sendebetrieb ein.
thumbnail
Der Landessender Beromünster wird um 00:00 Uhr (mitteleuropäischer Zeit) abgeschaltet.
thumbnail
Robert Palfrader kündigt im Interview mit der Tageszeitung Österreich das vorläufige Ende von Wir sind Kaiser Ende 2009 an.
thumbnail
Die ARD gibt das Ende von Schmidt & Pocher für April 2009 bekannt.
thumbnail
hr3 strahlt die letzte Ausgaben von Volkers Kramladen und der Der Ball ist rund aus.
thumbnail
Bei Cartoon Network geht The Spectacular Spider-Man auf Sendung.
thumbnail
Der ORF kündigt drastische Sparmaßnahmen an und gibt bekannt, sich bis 2012 von 1000 Mitarbeitern trennen zu wollen.
thumbnail
Das Wissensmagazin Galileo auf ProSieben feiert sein zehnjähriges Bestehen.
thumbnail
Die Jury des Günter-Eich-Preises gibt bekannt, diese Auszeichnung im Jahr 2009 dem österreichischen Hörspielautor Eberhard Petschinka in Würdigung seines Lebenswerkes zukommen zu lassen.
thumbnail
Die ProSiebenSat.1 Media AG gibt bekannt, seinen Hauptsitz nach München-Unterföhring verlegen zu wollen. Weiters sollen 225 Mitarbeiter bei Sat.1 abgebaut werden.
thumbnail
Im Auswärtigen Amt wird das Buch Operation Fernsehen vom Forschungsverbund SED-Staat vorgestellt. Die Studie untersucht den Einfluss der Stasi auf die elektronischen Medien in Ost- und Westdeutschland.
thumbnail
Der deutsche Spartensender TIMM geht auf Sendung. Sein Programm richtet sich an homosexuelle Zuschauer.
thumbnail
Der ORF gibt bekannt, den ursprünglich für Herbst 2008 angekündigten Sendetermin für die Miniserie tschuschen:power auf das Frühjahr 2009 zu verschieben .
thumbnail
Die japanische JVC gibt die Einstellung der Produktion von VHS-Geräten bekannt. In Zukunft würden nur noch VHS-DVD-Kombis gefertigt.
thumbnail
Knapp zwei Wochen nach dem Unfalltod Jörg Haiders sorgt eine Satire in Willkommen Österreich über die als hysterisch empfundene öffentliche Trauer um den Kärntner Landeshauptmann für heftige Reaktionen der Öffentlichkeit.
thumbnail
Die vierte Staffel von Starmania startet auf ORF 1.
thumbnail
Blue Peter, das Kinderprogramm der BBC, feiert seinen 50. Geburtstag.
thumbnail
Die ARD gibt bekannt, sich künftig von der Liveberichterstattung über die Tour de France zurückzuziehen. ARD- Vorsitzender Fritz Raff begründet diesen Schritt mit dem „Absinken des sportlichen und damit auch programmlichen Wertes“ der Tour.
thumbnail
Bei der Gala zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Köln lehnt Marcel Reich-Ranicki die ihm zuerkannte Auszeichnung für seine Leistung als Moderator und Gestalter der Sendung Das literarische Quartett ab.
thumbnail
In Wien beginnt Orange 94.0 mit der Ausstrahlung einer ungekürzten Gesamtlesung der Kulturgeschichte der Neuzeit, des Hauptwerks des österreichischen Essayisten Egon Friedell. Die einstündigen Folgen werden im Abstand von jeweils zwei Wochen ausgestrahlt.
thumbnail
Die US-amerikanische Journalistin Amy Goodman, Gründerin des Politikmagazins Democracy Now, erhält für ihre Leistungen um unabhängige politische Berichterstattung in den USA den Alternativen Nobelpreis.
thumbnail
Radio Stephansdom feiert seinen zehnten Geburtstag.
thumbnail
Der zur NRJ Group gehörende Privatsender Energy 99.9 Innsbruck nimmt seinen Betrieb auf.
thumbnail
Bruno Patino wird Direktor des französischen Senders France Culture.
thumbnail
Der Bezahlsender FOX Channel bringt die HBO-Produktion The Wire in deutschsprachiger Erstausstrahlung.
thumbnail
In Dänemark geht Nova fm als Nachfolger von TV2 Radio auf Sendung.
thumbnail
Der Schlagersender Radio Paloma geht auf Sendung.
thumbnail
Sat.1 und ORF 1 nehmen die Telenovela Anna und die Liebe in das Vorabendprogramm auf.
thumbnail
CBS Radio kündigt an, sich von 50 Radiostationen zu trennen.
thumbnail
Auf RTL 2 ist die erste Folge der US-Serie Sleeper Cell im deutschsprachigen Fernsehen zu sehen. Die Serie handelt von Islamisten, die sich in den USA zu einer Terrorzelle zusammengeschlossen haben.
thumbnail
Der Landessender Monte Ceneri stellt den Sendebetrieb ein.
thumbnail
In Österreich geht pünktlich zur Euro 08 das DVB-H-Netz in Betrieb.
thumbnail
Helgard Haug und Daniel Wetzel von der Künstlergruppe Rimini Protokoll werden für ihr Stück Karl Marx: Das Kapital, Erster Band mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.
thumbnail
Der Country- und Rockmusiksender Truckradio ist nach der Abschaltung der terrestrischen Frequenzen nur noch über das Internet zu empfangen.
thumbnail
Auf FOX ist die 12. Folge der 19. Staffel der Simpsons zu sehen. Die Episode mit dem Titel „Mona Leaves-a“ (deutsch: „Leb wohl, Mona“) behandelt den Tod von Homer Simpsons Mutter Mona.
thumbnail
Radio Eins strahlt zum letzten Mal die Sendung Kuttner und Kuttner -Vater und Sohn mit Jürgen und Sarah Kuttner aus.
thumbnail
In Wien geht der private Musiksender Superfly.fm auf Sendung, der sich auf den Bereich von Soul und Black Music spezialisiert.
thumbnail
Helmut Kopetzky, Featureautor beim ehemaligen SFB in Berlin erhält den zum ersten Mal vergebenen und mit 10.000 Euro dotierten Axel-Eggebrecht-Preis als Anerkennung für sein Lebenswerk.
thumbnail
Relaunch des bisherigen Wiener Lokalsenders Puls-TV unter dem neuen Namen Puls 4 als in Österreich als zweites, bundesweit terrestrisch empfangbares, privates Vollprogramm.
thumbnail
Die Landesrundfunkanstalten der ARD strahlen mit „Der Emir“ die erste Folge des Radio-Tatort aus.
thumbnail
ATV strahlt die erste Folge der Doku-Soap Österreich isst besser aus .
thumbnail
Wegen des US-Autorenstreiks der WGA wird die ursprüngliche Zeremonie der 65. Golden-Globe-Verleihung abgesagt. Statt dessen werden die Gewinner während einer Pressekonferenz bekanntgegeben.
thumbnail
Super RTL beginnt mit der deutschsprachigen Erstausstrahlung der Serie Das Büro.
thumbnail
Aufgrund eines vorläufigen Abkommens zwischen der Writers Guild of America und der Produktionsfirma Worldwide Pants Incorporated können die Shows Late Night with David Letterman und The Late Late Show with Craig Ferguson trotz des laufenden Streiks wieder auf Sendung gehen.
thumbnail
Der US-amerikanische Fernsehsender Court TV wird in truTV umbenannt.

2008

thumbnail
27. März -Den US-Forschern Carl Haber und Earl Cornell vom Lawrence Berkeley National Laboratory gelingt mittels eines Computerprogramms die Rekonstruktion der bis dahin ältesten bekannten Tonaufzeichnung einer menschlichen Stimme. Die Aufnahme aus dem Jahr 1860 wurde mit Hilfe eines Phonautographen erstellt und enthält zehn Sekunden des französischen Kinderliedes Au clair de la lune.

2008

thumbnail
31. März -Der Volksmusik Sender Radio Melodie stellt den Sendebetrieb ein.

2008

thumbnail
Der österreichische Filmrechtehändler Herbert Kloiber wird durch den Erwerb der früheren BAWAG P.S.K.-Anteile des Senders Alleineigentümer von ATV.

2008

thumbnail
24. und 25. November -Auf ProSieben hat die zweite Fernsehfassung des Jack London-Romans Der Seewolf Premiere. In der Rolle des Robbenfängerkapitäns Wolf Larsen ist Thomas Kretschmann zu sehen, sein Gegenpart Humphrey van Weyden wird von Florian Stetter verkörpert. Die Kritiken sind durchaus unterschiedlich, wird doch die ZDF-Verfilmung von 1971 von großen Teilen des Publikums als „Original“ aufgefasst.

2008

thumbnail
März -Im Verlag für Berlin-Brandenburg erscheint die von den Medienwissenschaftlern Rüdiger Steinmetz und Reinhold Viehoff herausgegebene umfassende Untersuchung zur Geschichte des DDR-Fernsehens unter dem Titel Deutsches Fernsehen Ost. Eine Programmgeschichte des DDR-Fernsehens.

"2008" in den Nachrichten