Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Luca Ronconi stirbt in Mailand. Luca Ronconi war ein italienischer Theaterregisseur.
thumbnail
Gestorben: Clark Terry stirbt in Pine Bluff, Arkansas. Clark Terry war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter, Flügelhornspieler, Bandleader und Komponist. Sein warmer Ton und seine Fähigkeit, nur mit dem Lippenansatz (also ohne Ventile) zahlreiche Artikulationsnuancen zu erreichen, beeinflussten Miles Davis und darüber zahlreiche weitere Trompeter. Seine Klangvorstellungen führten ihn zum Flügelhorn, das er meisterlich beherrschte und zu dessen Verwendung in der Jazzmusik er stark beitrug.
thumbnail
Gestorben: Alexei Alexandrowitsch Gubarew stirbt. Alexei Alexandrowitsch Gubarew war ein sowjetischer Kosmonaut. Gubarew verließ 1950 die Schule und trat in die Rote Armee ein. Nachdem er 1952 seine Pilotenausbildung absolviert hatte, flog er Einsätze im Koreakrieg. 1961 schloss er erfolgreich die Luftwaffenakademie Monino ab und war dann Führer einer Staffel am Schwarzen Meer.
thumbnail
Gestorben: Horst Drinda stirbt in Berlin. Horst Eckart Drinda war ein deutscher Regisseur und Schauspieler.
thumbnail
Gestorben: Guillermo Cabrera Infante stirbt in London. Guillermo Cabrera Infante war ein bedeutender spanischsprachiger Schriftsteller und Filmkritiker. Er galt als Symbolfigur im Widerstand gegen das Regime des kubanischen Machthabers Fidel Castro.

Wissenschaft & Technik

Russland/Japan

thumbnail
Beginn der Schlacht von Mukden im Russisch-Japanischen Krieg; sie zieht sich über drei Wochen hin und endet mit einer russischen Niederlage.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Halina Konopacka, Polen, erreichte im Diskuswerfen der Damen 33,4 m.

Wirtschaft

thumbnail
Der französische Parfümeur Armand Petitjean gründet in Paris das Unternehmen Lancôme, das rasch für seine Parfüms bekannt wird. Die Luxusmarke wird 1964 an den L’Oréal-Konzern verkauft.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart: Avatar -Der Herr der Elemente (Originaltitel: Avatar: The Last Airbender, auch Avatar: The Legend of Aang) ist eine US-amerikanische Fantasy-Zeichentrickserie des Senders Nickelodeon. Sie spielt in einer fiktiven Welt, die an das historische Ostasien angelehnt ist. Die Serie ist stilistisch von den japanischen Animes beeinflusst und hebt sich dadurch von anderen US-Zeichentrickserien ab, ist aber keine reine Imitation des Animestils.

Episoden: 61
Genre: Abenteuer, Fantasy, Jugendserie
Produktion: Aaron Ehasz
Idee: Michael Dante DiMartino, Bryan Konietzko
thumbnail
Film: Ina Claire, US-amerikanische Schauspielerin (* 1893)
thumbnail
Film: Sam Peckinpah, US-amerikanischer Regisseur (+ 1984)

Musik

Nummer 1 Hit > Japan > Singles:
thumbnail
ORANGE RANGE - *: Asterisk - 328.220 / 126.912
Nummer 1 Hit > Norwegen > Singles:
thumbnail
Kent - Max 500
Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
thumbnail
The Beatles - Beatles for Sale

Tagesgeschehen

thumbnail
Der Eschweiler Wolf wird in Heinsberg erschossen. Das Tier stammte vermutlich aus Belgien.
thumbnail
Berlin/Deutschland. Die rot-grüne Berliner Regierungskoalition hat sich einem Pressebericht zufolge auf eine Ausweitung des Straftatbestands der Volksverhetzung geeinigt. Künftig solle bestraft werden, wer unter der nationalsozialistischen Gewalt- und Willkürherrschaft begangene Menschenrechtsverletzungen billige oder verherrliche und dadurch die Menschenwürde der Opfer verletze, berichtete die „Berliner Zeitung“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Koalitionskreise. Als Höchststrafe seien drei Jahre Haft vorgesehen.
thumbnail
New York/USA, Vereinte Nationen: UN-Generalsekretär Kofi Annan nimmt das Rücktrittsgesuch von UNHCR-Chef Ruud Lubbers an. Lubbers Verbleiben im Amt sei durch die Kontroverse um seine Person unmöglich gemacht. Siehe auch Wikinews Artikel
thumbnail
Madrid/Spanien. Die Wahlbeteiligung zur Wahl der neuen EU-Verfassung war mit 42 Prozent die niedrigste in Spanien seit der Wiederherstellung der Demokratie nach dem Tode Francos 1975. Das Ergebnis des Referendums ist nicht bindend, die endgültige Entscheidung liegt beim spanischen Parlament. Was passiert, wenn die Ratifizierung in einem der 25 EU-Staaten abgelehnt wird, ist nicht eindeutig geregelt.
thumbnail
Paris-Bobigny/Frankreich. Auf die Gedenkstätte des französischen NS-Deportationslagers Drancy ist ein Brandanschlag verübt worden. Wie die Staatsanwaltschaft der Pariser Vorstadt Bobigny am Montag mitteilte, warfen Unbekannte am Sonntagabend einen Brandsatz auf den Eisenbahn-Waggon, der in Drancy zur Erinnerung an die Verschleppung und Ermordung zehntausender Juden aus Frankreich steht. Das Feuer in dem zum Museum umgebauten Güterwagen konnte demnach rasch von der Feuerwehr gelöscht werden. Am Ort des Anschlages fand sich ein Schreiben mit einem umgekehrten Hakenkreuz und der Unterschrift „Bin Laden“. Der Staatsanwalt von Bobigny, François Molins, leitete Ermittlungen ein.

"21.2.2005" in den Nachrichten