Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Theodore Bikel stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Theodore Meir Bikel war ein US-amerikanischer Folksänger und Schauspieler österreichischer Herkunft. Bikels Karriere begann 1951 mit einer Nebenrolle in dem Filmklassiker African Queen. Er trat 1960 beim „Newport Folk Festival“ auf. Im Jahr 1977 wurde er ins National Council for the Arts aufgenommen. In Österreich geboren, lebte er in Israel, England und den Vereinigten Staaten und sprach sechs Sprachen. Bikel war Vizepräsident des American Jewish Congress.
thumbnail
Gestorben: E. L. Doctorow stirbt in New York City. Edgar Lawrence „E. L.“ Doctorow war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Publizist, der zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren der Vereinigten Staaten gezählt wird. In Deutschland wurde Doctorow vor allem durch seine Romane Ragtime (1975) und Billy Bathgate (1989) bekannt.
thumbnail
Gestorben: E. L. Doctorow stirbt in New York. Edgar Lawrence „E. L.“ Doctorow war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Publizist, der zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren der Vereinigten Staaten gezählt wird. In Deutschland wurde Doctorow vor allem durch seine Romane Ragtime (1975) und Billy Bathgate (1989) bekannt.
thumbnail
Gestorben: Renate Rasp stirbt in München. Renate Rasp war eine deutsche Schriftstellerin.
thumbnail
Gestorben: William R. Dickinson stirbt in Nuku?alofa, Tonga. William Richard Dickinson war ein US-amerikanischer Geologe. Er war Professor emeritus der Geowissenschaften an der University of Arizona.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Vor Kreta kommt es laut Überlieferung durch den römischen Historiker Ammianus Marcellinus zu einem schweren Erdbeben, das im östlichen Mittelmeer einen Tsunami auslöst. Mehrere Tausend Menschen sterben zusammengenommen allein im Nildelta und in Alexandria. Auf Kreta werden nahezu alle Städte beschädigt oder zerstört. So unter anderem Phalasarna, wo das Hafenbecken durch eine tektonische Hebung der Landmasse um sechs bis neun Meter trockenfällt.

Byzantinisches Reich

thumbnail
Nach dem Tod von Manuel II. wird sein Sohn Johannes VIII. Palaiologos Kaiser des Byzantinischen Reiches.

Antike

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Die bisherige Grafschaft Württemberg wird auf dem Reichstag zu Worms vom römisch-deutschen König Maximilian I. zum Herzogtum erhoben. Der bisherige Graf Eberhard V. wird als Eberhard I. erster Herzog.

Reisen & Expeditionen

Entdeckungsreisen:
thumbnail
Alvaro de Mendaña de Neyra entdeckt die Marquesas-Inseln im Pazifik.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Aus Springfield (Missouri) wird das erste Wildwest-Duell berichtet. Der Revolverheld „Wild Bill“ Hickok erschießt Dave Tutt auf offener Straße.

Politik & Weltgeschehen

Zweiter Weltkrieg:
thumbnail
Alliierte Truppen schließen die Eroberung Borneos ab.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Serienstart:
thumbnail
Extras (engl.: Statisten) ist eine britische Comedy-Fernsehserie, geschrieben und gedreht von Ricky Gervais und Stephen Merchant, die zuerst in Großbritannien ausgestrahlt wurde (am 21. Juli 2005 auf BBC Two).

Genre: Dramedy, Comedy
Titellied: Tea for the Tillerman
Produktion: Charlie Hanson, Jon Plowman, Ricky Gervais, Stephen Merchant

Besetzung: Ashley Jensen, Shaun Williamson, Shaun Pye

Musik

Nummer 1 Hit > Irland > Singles:
thumbnail
James Blunt - You're Beautiful
Nummer 1 Hit > Schweden > Alben:
thumbnail
Il Divo - Il Divo
Nummer 1 Hit > Schweden > Singles:
thumbnail
Crazy Frog - Axel F
Nummer 1 Hit > Frankreich > Singles:
thumbnail
Opus - Live Is Life
Nummer 1 Hit > Neuseeland > Singles:
thumbnail
Madonna - Like a Virgin

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Großbritannien. Unbestätigten Berichten zufolge soll ein Rucksack in einer Londoner U-Bahn-Station explodiert sein, dabei soll eine Person verletzt worden sein. Drei U-Bahn-Stationen sind evakuiert worden, mehrere U-Bahn-Linien stellten den Betrieb ein. Außerdem wurde über eine Explosion in einem Bus berichtet.
thumbnail
Im Jemen halten die Unruhen wegen der Erhöhung der Erdölpreise durch die Regierung an. Vier Menschen starben in Zusammenstößen zwischen bewaffneten Demonstranten mit Sicherheitskräften in der Stadt al-Dali (knapp 500.000 Einwohner), 250 Kilometer südlich der Hauptstadt Sana'a. Außerdem wurden zehn Menschen verletzt. Die Zahl der Toten durch diese Unruhen steigt damit auf 25.
thumbnail
Berlin. Bundespräsident Horst Köhler gibt bekannt, dass er zuvor den 15. Deutschen Bundestag aufgelöst und so den Weg für Neuwahlen freigegeben hat.

"21.7.2005" in den Nachrichten