Musik

Nummer 1 Hit > Belgien > Singles:
thumbnail
James Blunt - You're Beautiful
Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Staind - Chapter V
Nummer 1 Hit > Niederlanden > Alben:
thumbnail
Jannes - Als Het Zonnetje Schijnt
Nummer 1 Hit > Finnland > Singles:
thumbnail
Children of Bodom - In Your Face
Nummer 1 Hit > Niederlanden > Singles:
thumbnail
Ch!pz - Carnival

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Sergei Olegowitsch Sirotkin wird in Moskau geboren. Sergei Olegowitsch Sirotkin, auch Sergey Sirotkin ist ein russischer Automobilrennfahrer. Er gewann 2011 die europäische Wertung der Formel Abarth. Er startete von 2012 bis 2014 in der Formel Renault 3.5. Seit 2015 fährt er in der GP2-Serie.
thumbnail
Gestorben: Allen Van stirbt in Inver Grove Heights, Minnesota. Allen Alfred Van war ein US-amerikanischer Eishockeyspieler.

Naher Osten

thumbnail
Sieg der Kreuzfahrer über die Fatimiden in der dritten Schlacht von Ramla.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Heinrich Louis d’Arrest findet im Sternbild Fische die später als NGC 63 bezeichnete Galaxie sowie im Sternbild Andromeda das Objekt NGC 260.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Said Aouita, Marokko, lief die 5000 Meter der Herren in 13:00,4 Minuten.
Leichtathletik:
thumbnail
Kipchoge Keino, Kenia, lief die 3000 Meter der Herren in 07:39,6 Minuten.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Serienstart - Deutschland:
thumbnail
Danger Mouse ist eine britische Zeichentrickserie aus den Jahren 1981 bis 1992. In Deutschland wurden die Episoden in der ARD-Sendung Spaß am Dienstag ausgestrahlt.

Produktion: Brian Cosgrove, Mark Hall
Idee: Brian Trueman, Mike Harding
Musik: Mike Harding

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
General Ibrahim Babangida übernimmt die Macht in Nigeria.

Tagesgeschehen

thumbnail
Hamburg-Finkenwerder. Der neue A 380 hat heute gegen 15 Uhr Hamburg erreicht und mehrere Male das Airbuswerk in Finkenwerder umkreist. Das größte Passagierflugzeug der Welt landete jedoch nicht, sondern simulierte nur einen Landeanflug und startete durch. Anlass des Besuchs war der Familientag bei Airbus. Der riesige Flieger kehrte nach seinem 20-minütigen Besuch gleich nach Toulouse zurück.
thumbnail
Bagdad/Vereinigte Staaten. In der bislang umfangreichsten Gefangenenentlassung hat die US-Armee im Irak rund tausend Häftlinge aus dem berüchtigten Gefängnis Abu Ghraib bei Bagdad auf freien Fuß gesetzt. Die Iraker seien nach gründlicher Überprüfung der einzelnen Fälle zwischen Donnerstag und Samstag entlassen worden, teilte die US-Armee mit. Alle hätten sich zu ihren Taten bekannt, der Gewalt abgeschworen und gelobt, „gute Bürger eines demokratischen Irak zu sein“. Unter den Freigelassenen sei niemand, dem schwere Verbrechen wie „Bombenanschläge, Folter, Entführung oder Mord“ vorgeworfen würden.
thumbnail
Berlin/Deutschland. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) rechnet für 2005 mit einem Staatsdefizit von 3,7 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes. Diesen Wert werde Eichel am kommenden Mittwoch an die EU-Kommission in Brüssel melden, berichtete die „Welt am Sonntag“, unter Berufung auf Regierungskreise. Im März hatte Eichel, bei seiner letzten Halbjahresmeldung, demnach noch ein Minus bei Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherungen von nur 2,9 Prozent prognostiziert. Die Verschlechterung führen Eichels Experten laut „Welt am Sonntag“ vor allem auf die schleppende Konjunktur zurück, die geschätzte Steuereinnahmen geringer und die Ausgaben für die Arbeitslosigkeit höher ausfallen ließen.
thumbnail
Washington D.C./Vereinigte Staaten. US-Generalstabschef Richard Myers hat sich besorgt über die schwindende Unterstützung der US-Öffentlichkeit für den Krieg im Irak gezeigt. Während die US-Soldaten im Einsatz hoch motiviert seien, fragten sie sich gleichzeitig, was derzeit in den USA vor sich gehe, sagte Myers am Freitag (Ortszeit) in Washington. Die Truppen wollten die Gewissheit haben, dass sie auch zu Ende bringen könnten, was sie „vor vier Jahren“ begonnen hätten. Es gebe eine „wachsende Kluft“ zwischen der Wahrnehmung der US-Öffentlichkeit und den Vorgängen in den Kriegsgebieten. Das wichtigste in Kriegszeiten seien „Wille und Entschlossenheit“ der US-Bürger.

"27.8.2005" in den Nachrichten