Deutscher Bauernkrieg

thumbnail
27 zu Memmingen gehörende Dörfer begehren wegen ihrer wirtschaftlichen, sozialen und religiösen Umstände auf und verlangen von der Reichsstadt Verbesserungen. Ihre Forderungen bringen sie am 28. Februar in den sogenannten Memminger Artikeln dar.

Dreißigjähriger Krieg

thumbnail
Der die Reichsstadt Rheinfelden belagernde Bernhard von Sachsen-Weimar wird mit seinen Truppen in der Schlacht bei Rheinfelden im Dreißigjährigen Krieg von einem zahlenmäßig größeren kaiserlich-bayerischen Entsatzheer unter dem Befehl von Federigo Savelli und Johann von Werth besiegt. Die schwedisch-protestantischen Einheiten ziehen ab, kehren aber drei Tage später zurück.

Befreiungskriege

thumbnail
Das preußisch-russische Militärbündnis von Kalisch wird unterzeichnet. Beginn der sechsten Koalition. Die strittige Frage der Rückgabe polnischen Territoriums an Preußen wird ausgeklammert, doch ist in den geheimen Zusatzartikeln die Wiederherstellung des Vorkriegszustandes und damit gegebenenfalls eine äquivalente Kompensation für Preußen vorgesehen.

Deutsches Reich

thumbnail
Die Notverordnung „Zum Schutz von Volk und Staat“ wird erlassen (Reichstagsbrandverordnung).
thumbnail
In der Nacht zum 28. Februarbrennt das Reichstagsgebäude in Berlin: Marinus van der Lubbe wird zum Schuldigen erklärt. Repressalien und Verhaftungen sind die Folge; Grundrechte werden aufgehoben.

Politik

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen

1997

thumbnail
Beginn des „postmodernen“, „sanften“ oder „stillen“ Putsches in der Türkei: Der Nationale Sicherheitsrat beschließt auf Drängen der Militärs ein 18 Punkte umfassendes Memorandum gegen islamistische Tendenzen. Infolge des dadurch eingeleiteten Prozesses muss der selbst islamistisch orientierte Ministerpräsident Necmettin Erbakan (Wohlfahrtspartei) vier Monate später zurücktreten.

1981

thumbnail
In der schleswig-holsteinischen Gemeinde Brokdorf demonstrieren rund 100.000 Atomkraftgegner gegen das in Bau befindliche Kernkraftwerk Brokdorf.
thumbnail
Japan vernichtet die letzten Reste der bereits am Vortag in der Schlacht in der Javasee geschlagenen alliierten ABDA-Flotte in der Schlacht in der Sundastraße im Pazifikkrieg. (1. März)

28 n. Chr.

thumbnail
Februar: In der zweiten Stilllegungsaktion verfügt die Reichspressekammer das Einstellen von 950 Zeitungen in Deutschland wegen Rohstoffknappheit. (1943)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die pro-syrische libanesische Regierung tritt aufgrund der Proteste der Bevölkerung zurück
thumbnail
Eskalation der Lage im Kosovo
thumbnail
Russland wird Mitglied im Europarat.
thumbnail
Waffenstillstand mit dem Irak nach dem zweiten Golfkrieg
thumbnail
In Stockholm fällt der amtierende schwedische Ministerpräsident Olof Palme einem Attentat zum Opfer.
thumbnail
In der Wilstermarsch findet die bislang größte Anti-Atom-Demonstration der Bundesrepublik Deutschland statt: etwa 50.000 Demonstranten nehmen an einem weitgehend friedlichen Marsch gegen das geplante Kernkraftwerk Brokdorf teil und werden von rund 10.000 Polizisten begleitet.
thumbnail
Im Baskenland werden die Botschafter von Österreich, Uruguay und El Salvador entführt und am 28. Februar wieder freigelassen.
thumbnail
Das Bundesverfassungsgericht erklärt die wichtigsten Bestandteile der Eherechtsreform (Zerrüttungsprinzip und Versorgungsausgleich) für verfassungskonform.
thumbnail
Das Lomé-Abkommen wird unterschrieben.
thumbnail
In Kairo beschließen die Staatschefs von Ägypten, Jordanien, Syrien und Saudi-Arabien eine Politik der "aktiven Neutralität" und erteilen damit Einmischung durch andere Staaten, wie sie in der Eisenhower-Doktrin angestrebt wird, ein Absage.
thumbnail
Mit der Hinrichtung der Anführer Horea und Cloșca endet der Bauernaufstand in Siebenbürgen.

"28. Februar" in den Nachrichten