Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Peter Naur stirbt in Herlev, Dänemark. Peter Naur war ein dänischer Informatik-Pionier und Turingpreisträger. Er war namensgebend an der Entwicklung der BNF-Notation (Backus-Naur-Form) beteiligt, die in der Beschreibung der Syntax vieler Programmiersprachen verwendet wird. Er wirkte auch bei der Entstehung der Programmiersprache Algol 60 mit.
thumbnail
Gestorben: Paul Bley stirbt. Paul Bley war ein kanadischer Jazzpianist des Free Jazz und des Modern Creative Stils, der als „leiser Genius des Free Jazz“ gilt (Melody Maker). Bleys Spiel und seine Kompositionen strahlen Martin Kunzler zufolge „Ruhe aus und bestechen durch Klarheit.“ Seine Improvisationen „haben zu einer Souveränität gefunden, die die alte Trennung zwischen traditionellem Jazz – sei er tonal oder modal – und freiem Spiel vergessen läßt.“ Er wohnte und arbeitete lange Zeit in den Vereinigten Staaten.
thumbnail
Gestorben: Sante de Santis stirbt in Stuttgart. Sante de Santis war ein italienischer Koch, Kochbuchautor und Fernsehkoch. Er war Gastronom und unter anderem Chef eines italienischen Restaurants in Stuttgart mit dazugehöriger Kochschule.
thumbnail
Gestorben: Stephen W. Bosworth stirbt in Boston, Massachusetts. Stephen Warren Bosworth war ein US-amerikanischer Diplomat. Er war der Dekan der Fletcher School an der Tufts University. Er diente von Februar bis Oktober 2009 als Sondergesandter für die Nordkorea-Politik der USA.
thumbnail
Gestorben: Georg Wratsch stirbt in Potsdam. Georg Wratsch war ein deutscher Szenenbildner.

Wirtschaft

thumbnail
Die preußische Regierung verbietet das weitere Erscheinen des in Koblenz von Joseph Görres herausgegebenen Rheinischen Merkurs.

Afrika

thumbnail
Kaiser Wilhelm II. versendet die so genannte Krüger-Depesche an den Präsidenten von Transvaal, Paulus Ohm Krüger und verursacht eine schwere Verstimmung in den diplomatischen Beziehungen zwischen dem Deutschen Reich und Großbritannien.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Das Fernsehen der DDR nimmt seinen regulären Sendebetrieb auf.

Musik

Nummer 1 Hit > Italien > Singles:
thumbnail
Bruno Lauzi - La tartaruga
Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
thumbnail
Barry Manilow: I Write The Songs
Nummer 1 Hit > USA > Singles:
thumbnail
Bay City Rollers: Saturday Night
Nummer 1 Hit > Kanada > Singles:
thumbnail
Statler Brothers - Flowers on the Wall

Rundfunk, Film & Fernsehen

Film:
thumbnail
Angela Salloker, österreichische Schauspielerin (* 1913)
Film:
thumbnail
Georg Krause, deutscher Kameramann (* 1901)
Film:
thumbnail
Nicholas Gonzalez, US-amerikanischer Schauspieler
Rundfunk:
thumbnail
ARD und ZDF beginnen mit der Ausstrahlung ihres gemeinsamen Vormittagsprogramms.
Film:
thumbnail
Ady Berber, österreichischer Freistilringer und Schauspieler (* 1913)

Tagesgeschehen

thumbnail
London. Ein Lotto-Gewinner in Großbritannien hat umgerechnet rund 14 Millionen Euro sausen lassen. Zeitungsberichten zufolge ließ der unbekannte Gewinner die vorgeschriebene Frist von sechs Monaten verstreichen, ohne sich zu melden. Der Gewinn geht jetzt an gemeinnützige Projekte.
thumbnail
Wien. Die Gasversorgung in Österreich und Ungarn hat wieder normales Niveau erreicht. Die Versorger melden wieder normalen Druck auf den Gasleitungen. Infolge des russisch-ukrainischen Gasstreits und dem Lieferstopp an die Ukraine war gestern auch in den Nachbarländern nicht mehr so viel Gas angekommen, wie normalerweise.
thumbnail
Paris. Die französische Regierung will den Ausnahmezustand im Land wieder beenden. Eine Sprecherin sagte, dass der Aufhebungsbeschluss voraussichtlich schon heute fallen soll. Der Ausnahmezustand galt wegen der Unruhen in französischen Vorstädten seit November.
thumbnail
Bad Reichenhall. Die Rettungsarbeiten an der eingestürzten Eissporthalle kommen nur langsam voran. Hunderte Helfer versuchen seit dem Einsturz die noch vermissten Menschen zu retten. Erschwert werden die Rettungsarbeiten durch pausenlosen Schneefall. Das Dach der Eishalle von Bad Reichenhall war gestern Nachmittag unter der Schneelast zusammengebrochen. Mindestens 50 Menschen sollen zu diesem Zeitpunkt in der Halle gewesen sein.
thumbnail
Stockholm: In der schwedischen Hauptstadt müssen Autofahrer ab heute Mautgebühren zahlen. Während der Testphase bis Juli kostet jede Fahrt umgerechnet einen Euro. Die Stadtverwaltung will die Einwohner damit ermuntern, auf Bus und Bahn umzusteigen.

"3.1.2006" in den Nachrichten