Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Trude Haefelin stirbt in Bruckmühl. Gertrud "Trude" Margaretha Franziska Haefelin war eine deutsche Schauspielerin.
thumbnail
Gestorben: Ekkehart Stein stirbt. Ekkehart Stein war deutscher Staatsrechtler.
thumbnail
Gestorben: Aurel Stroe stirbt in Mannheim. Aurel Stroe war ein rumänischer Komponist und Musikpädagoge.
thumbnail
Gestorben: Johnny „J“ stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Johnny „J“ Jackson war ein US-amerikanischer Hip-Hop-Produzent, mexikanischer Herkunft. Am bekanntesten sind seine Produktionen für den ebenfalls bereits verstorbenen Rapper Tupac „2Pac“ Amaru Shakur.
thumbnail
Gestorben: Roddy McDowall stirbt in Studio City, Los Angeles, Kalifornien. Roddy McDowall war ein britischer Schauspieler, der aber den Großteil seines Lebens in den Vereinigten Staaten lebte. Er begann seine Filmkarriere als Kinderdarsteller und konnte sie im Erwachsenenalter erfolgreich fortsetzen.

Religion

thumbnail
In Mainz beginnt die Generalversammlung des katholischen Vereins Deutschlands, der erste Katholikentag.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Uraufführung der komischen Oper Corinna von Wolfgang Fortner in Berlin

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Australien wird Premierminister John Winston Howard in seinem Amt bestätigt
Der Zerfall der Mittelmächte:
thumbnail
Prinz Max von Baden wird deutscher Reichskanzler. In seiner Regierung sind erstmals Mitglieder der Mehrheitsparteien des Reichstags vertreten.
Erster Weltkrieg:
thumbnail
Ein deutsches Waffenstillstandsgesuch geht dem amerikanischen Präsidenten Wilson zu.

Sport

American Football:
thumbnail
Die Braunschweig Lions gewinnen den German Bowl XX in Hamburg gegen die Hamburg Blue Devils mit 20:14.

Tagesgeschehen

thumbnail
Tiflis/Georgien: Bei einer Bombenexplosion in der Hauptstadt des von Georgien abtrünnigen Gebietes Südossetien, Zchinwali, sterben sieben russische Soldaten.
thumbnail
Washington/Vereinigte Staaten: Das Repräsentantenhaus stimmt im zweiten Anlauf dem Gesetzpaket in Höhe von 700 Mrd. US-Dollar zur Rettung des Finanzsektors zu.

Musik

Nummer 1 Hit > Österreich > Singles:
thumbnail
Amy Macdonald - This Is the Life
Nummer 1 Hit > Italien > Alben:
thumbnail
Oasis - Dig Out Your Soul
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
Söhne Mannheims vs. Xavier Naidoo - Wettsingen in Schwetzingen - MTV Unplugged
Nummer 1 Hit > Hot 100 Airplay > Singles:
thumbnail
Aerosmith - I don’t Miss a Thing

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart: Sanctuary -Wächter der Kreaturen (Originaltitel: Sanctuary) ist eine kanadische Science-Fiction-/Mystery-Fernsehserie, die von Oktober 2008 bis Dezember 2011 auf dem Sender Syfy ausgestrahlt wurde. Die Serie wurde ursprünglich vom Produzenten und Autoren Damian Kindler, der zuvor durch seine Mitarbeit an den Fernsehserien Stargate SG1 und Stargate Atlantis bekannt wurde, als Webserie produziert. Ausgelöst durch den Erfolg der Webserie gab Syfy die Produktion einer regulären Fernsehserie in Auftrag.

Genre: Fantasy, Mystery, Sci-Fi, Horror
Idee: Damian Kindler
Musik: Andrew Lockington, Ian Browne

Besetzung: Amanda Tapping, Robin Dunne, Emilie Ullerup, Christopher Heyerdahl, Ryan Robbins, Agam Darshi
Nebenfiguren: George Buza, Bruce Jarchow, Helmut Krauss, Sanam Afrashteh, Eva Mannschott, Dana Elcar, Teri Hatcher, John Anderson, Bruce McGill, Michael Des Barres, Cuba Gooding Jr., Jack Scanlon, Stefanie Schmid, Gabrielle Odinis, Michael Schumacher, Horst Kotterba, Harry Blank, Volker Lechtenbrink, Johannes Brandrup, Emilia Schüle, Linos Hecht, Maria Ehrich, Sophie Bäumer, Lukas Schust, Udo Walz, Gila von Weitershausen, Michael Mendl, Hartmut Becker, Holger Mahlich, Timothy Webber, Adrian McMorran, Justine Bateman, Currie Graham, Ty Olsson, Jason O’Mara, Scott Elrod, Nicholas Lea, Kelli Williams, Catherine Burdon, Shadia Simmons, Kit Weyman, Charlie Barnett, Belinda Montgomery, Martin Ferrero, Pam Grier, Dennis Farina, Danny Sapani, Alex Reid, Michael Obiora, Craig Parkinson, Ruth Negga, Matthew McNulty, Gwyneth Keyworth, Amy Beth Hayes, Klaus Guth, Gisela Schneeberger, Alexander Hegarth, Wolfgang Fierek, Ruth Drexel, Gustl Bayrhammer, Walter Sedlmayr, Tami Roman, Brian J. White, Jordan Belfi, Jacob Vargas, David Blue, Eric Winter, Kevin Weisman, Dimo Sofianos, Brigitte Sofianos, Phaidon Sofianos, Ivy Sofianos, George O. Gore, Michael Michele, Fatima Faloye, José Pérez, Lisa Vidal, Jose Zuniga, Frank Pellegrino, Lee Wong, Jim Moody, Victor Colicchio, John Costelloe, Dana Eskelson, Leslie Silva, Sebastian Roché, James Saito, Andrea Händler, Erika Mottl, Gerold Rudle, Catherine Oborny, Herbert Steinböck, Peter Fröhlich, Gerhard Dorfer, Angelo Muscat, Peter Swanwick, Leo McKern, Kenneth Griffith, Patrick Cargill, Colin Gordon, Mary Morris, Peter Wyngarde, Alexis Kanner, Paul Eddington, Henry Darrow, J. P. Manoux, Brenda Song, Kay Panabaker, Vivi Bach, Helmut Brasch, Wolfgang Büttner, Hans Epskamp, Sigurd Fitzek, Herbert Fleischmann, Erich Fritze, Norbert Gastell, Kunibert Gensichen, Konrad Georg, Reinhard Glemnitz, Alexander Hegarth, Albert Hehn, Ursula Herwig, Alfons Höckmann, Christine Isensee, Gerhard Jentsch, Nino Korda, Erwin Linder, Rolf von Nauckhoff, Wolf Petersen, Lieselotte Quilling, Wolf Rahtjen, Willy Schäfer, Sigfrit Steiner, Emil Stöhr, Maurice Teynac, Margot Trooger, Herwig Walter, Frankie Ryan Manriquez, David Henrie, Bobb'e J. Thompson, Rose Abdoo, Lil J, Ashley Eckstein, Andrea Edwards, Jordyn Colemon, Anne-Marie Johnson, Jodi Shilling, Wesley Mann, Ernie Sabella, Johari Johnson, Amy Hill, Adrienne Bailon, Dan Mott, Staci Lynn Fletcher, Joshua Harto, Rhyon Nicole Brown, Mary Jo Catlett, Sydney Park, Karly Rothenberg, Rachel G. Fox, Brian George, Angell Conwell, David Joyner, Christel Khalil, Eddie Vee, Shane Lyons, Camrin Pitts, Brian Sites, Jeremy Ray Valdez, Jesus Maldonado, Niner Parikh, Destiny Edmond, Judyann Elder, Juliette Goglia, Jordan Moseley, Matthew A. Thomas, Michael Copon, Ryan Hansen, Columbus Short, Ben Ziff, James Michael McCauley, Devika Parikh, Erica Rivera, Giovonnie Samuels, Kym Whitley, Steve Hytner, Shon Little, Felicitas Ruhm, Imo Heite, Katja Flint, Brigitte Karner, Imo Heite, Jan Kurbjuweit, Jane Tilden, Heiner Lauterbach, Heinz Hoenig, Rolf Zacher, Martin Lüttge, Tilo Prückner, Hanno Pöschl, Fritz Müller-Scherz, Gunter Berger, Georg Marischka, Michael Schreiner, Ilhan Emirli, Tobin Bell, John Rhys-Davies, Fred Durst, Fionnula Flanagan, Alexa Nikolas, Orla Brady, Caryn Green, Clémence Poésy, Evelyn Hamann, Eddie Constantine, Andreas von der Meden, Axel Radler, Manfred Steffen, Claudia Amm, Karin Boyd, Silke Dornow, Grâzyna Dylong, Diane Stolojan, Daniel Hajdu, Hans Heinz Moser, Hans-Joachim Millies, René Strickler, Dora Borkoff, Richard Hirzel, Inge Meysel, Karl Lieffen, Michael Degen, Susanne Schaefer, Hans Häckermann, Paul Berndt, Fritz Diez, Rolf Ripperger, Johannes Wieke, Alexander Papendiek, Dieter Bellmann, Sepp Klose, Ute Boeden, Sigrid Göhler, Stacy Keibler, Jack Yang, Jonathon Young, Robert Lawrenson, Jim Byrnes, Pascale Hutton, Kandyse McClure
thumbnail
Serienstart: Star Wars: The Clone Wars ist eine US-amerikanische Computeranimationsserie, die im fiktiven Star-Wars-Universum von George Lucas spielt und die Geschehnisse zwischen Star Wars: Episode II -Angriff der Klonkrieger und Star Wars: Episode III -Die Rache der Sith beschreibt. Sie ist inhaltlich verwandt mit der älteren, fast gleichnamigen Serie Star Wars: Clone Wars, stellt allerdings keine Fortsetzung dar, sondern spielt zeitlich vor deren letzten Folge und behandelt die Zeit, in der Anakin Skywalker ein Jedi-Ritter ist.

Episoden: 108
Genre: Cartoon, Science-Fiction, Animationsserie
Idee: George Lucas, Dave Filoni
Musik: Kevin Kiner
thumbnail
Serienstart: Air America ist eine US-amerikanische Krimi-Action-Fernsehserie. Sie basiert nicht auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1990 mit Mel Gibson in der Hauptrolle. Der Hauptdarsteller ist Lorenzo Lamas. In Nordamerika wurde die Serie per Syndikation vertrieben, während sie in Deutschland auf Sat.1 gezeigt wurde.

Genre: Action, Krimi
Produktion: J. Rickley Dumm, Cary Glieberman
Musik: Craig Mark, Matt Peters

Besetzung: Lorenzo Lamas, Scott Plank, Diana Barton, Arthur Robert, Gary Wood
thumbnail
Serienstart: Mortal Kombat: Conquest ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1998 bis 1999 produziert wurde. Insgesamt wurden 22 Folgen zu je 40 Minuten gedreht. Die Fernsehserie ist eine Art Prequel zum Film Mortal Kombat. Es sollte auch noch zu einer zweiten Staffel kommen, dies scheiterte jedoch aus mangelndem Interesse der Schauspieler.

Besetzung: Daniel Bernhardt, Kristanna Loken, Jeffrey Meek
thumbnail
Serienstart - Deutschland: L.A. Law war eine US-amerikanischen Fernsehserie. Die Serie spiegelte die sozialen und kulturellen Verhältnisse der USA in den 1980er und 1990er Jahren wider.

Produktionsjahr(e): 1986, 1994
Genre: Drama
Produktion: Steven Bochco, William M. Finkelstein
Idee: Steven Bochco, Terry Louise Fisher
Musik: Mike Post

Besetzung: Harry Hamlin, Susan Dey, Corbin Bernsen, Jimmy Smits, Blair Underwood, Jill Eikenberry, Alan Rachins, Michele Greene, Michael Tucker, Susan Ruttan, Richard A. Dysart, Larry Drake, John Spencer, Amanda Donohoe, Diana Muldaur

"3.10.2008" in den Nachrichten