Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Schahram Amiri stirbt in Teheran. Schahram Amiri war ein iranischer Atomphysiker. Er arbeitete bis 2009 an der Malek-Aschtar-Universität (MUT) und lebte anschließend bis zum Juli 2010 angeblich in den USA. Der Fall Amiri ist Teil der Diskussion um das iranische Atomprogramm.
thumbnail
Gestorben: Elliot Tiber stirbt in Boca Raton, Florida. Elliot Tiber war ein US-amerikanischer Maler, Comedian und Autor. Seine Erinnerungen, die er unter dem Titel „Taking Woodstock“ mit Koautor Tom Monte als Buch veröffentlichte, wurden von Ang Lee unter dem gleichen Titel verfilmt. In „Taking Woodstock“ schildert Tiber seine Rolle am Zustandekommen des Woodstock-Festivals.
thumbnail
Gestorben: Reinhard Buxel stirbt. Reinhard Buxel war ein deutscher Bildhauer.
thumbnail
Gestorben: Arthur Lee (Musiker) wird. März 1945 in Memphis, Tennessee. Arthur Lee, eigentlich Arthur Lee Porter oder Arthur Taylor Porter, US-amerikanischer Rockmusiker, wurde bekannt als Frontmann, Songwriter und Multi-Instrumentalist der psychedelischen Rockband Love.
thumbnail
Gestorben: Elisabeth Schwarzkopf stirbt in Schruns, Österreich. Dame Olga Maria Elisabeth Frederike Legge-Schwarzkopf, DBE war eine deutsch-britische Opern- und Liedsängerin. Sie galt als eine der führenden Sopranistinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die besonders für ihre Interpretationen von Mozart- und Strauss-Opern bekannt war.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In der Kieler Krupp Germaniawerft läuft mit SM U 1 das erste deutsche U-Boot vom Stapel.
thumbnail
Ein blauer Kugelsternhaufen in der Großen Magellanschen Wolke fällt erstmals James Dunlop auf. Die Galaxie wird später als NGC 1818 katalogisiert.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
István Rózsavölgyi, Ungarn, lief die 1500 m der Herren in 3:40,6 min.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Auf MTV Central wird die letzte Folge von Sarah Kuttner -Die Show ausgestrahlt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Stadt New York ruft erstmals in ihrer Geschichte den Hitzenotstand aus.

Musik

Nummer 1 Hit > Italien > Alben:
thumbnail
Gianna Nannini - Grazie
Nummer 1 Hit > Schweden > Singles:
thumbnail
Basshunter - Boten Anna
Nummer 1 Hit > Belgien > Alben:
thumbnail
Alanis Morissette - Jagged Little Pill
Nummer 1 Hit > Irland > Singles:
thumbnail
Spice Girls - Wannabe
Nummer 1 Hit > USA > Singles:
thumbnail
Los del Río - Macarena

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Mit einem dreiteiligen Ausstellungskomplex feiern die Staatlichen Museen zu Berlin den 400. Geburtstag des niederländischen Künstlers Rembrandt
Kultur:
thumbnail
Uraufführung der romantischen Zauberoper Undine von E. T. A. Hoffmann am Staatstheater am Gendarmenmarkt in Berlin

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Die Landesmedienanstalten kritisieren die Verschlüsselungspläne von RTL und MTV.
thumbnail
Stockholm/Schweden: Aufgrund eines ernstwiegenden Störfalls im schwedischen Kernkraftwerk Forsmark-1 werden vier der zehn Kernreaktoren des Landes abgeschaltet. Somit soll die Gelegenheit genutzt werden, die Sicherheitssysteme zu überprüfen. Kritiker der schwedischen Atompolitik, die ohnehin einen kontrollierten Abbau der Atomenergiewirtschaft plant, sehen in dem Zwischenfall in dem Werk nördlich von Stockholm einen Beinahe-GAU.
thumbnail
Kiew/Ukraine: Die viermonatige schwere Regierungskrise in der Ukraine scheint beendet: Der Protagonist der „Orangen Revolution“, Wiktor Juschtschenko, findet mit seinem Rivalen, dem pro-russischen Wiktor Janukowytsch einen Kompromisskandidaten.
thumbnail
München/Deutschland: Die Sendergruppe ProSieben Sat.1 erwirbt die Rechte zur Ausstrahlung des UEFA-Pokals und des UEFA-Super-Pokals im frei empfangbaren Fernsehen und verkündet dies der Presse. Die Verträge mit der UEFA unterzeichnete man bereits am Vortag. Die drei Jahre andauernde Vereinbarung umfasst pro Jahr bis zu sechs Spiele des UEFA-Pokals jeweils ab dem Viertelfinale im Frühjahr bis zum Endspiel.
thumbnail
Tel Aviv: Mittels einer neu angelegten Bodenoffensive möchte Israel seine anvisierte Pufferzone im südlichen Libanon gegenüber der Hisbollah schaffen. Mit Unterstützungeinheiten marschierten die israelischen Streitkräfte bis zu sechs Kilometer in den Libanon vor. Dabei fliegt die Luftwaffe 120 Angriffe auf vermutete Hisbollah-Stellungen.

"3.8.2006" in den Nachrichten