3000-Meter-Lauf

Der 3000-Meter-Lauf ist eine Laufdisziplin der Leichtathletik. Sie wurde von den Frauen von 1984 bis 1992 bei den Olympischen Spielen sowie von 1980 bis 1993 bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften gelaufen. Danach löste der 5000-Meter-Lauf diese Disziplin ab.

In der Halle wird der 3000-Meter-Lauf von Männern und Frauen gelaufen und ist dort die längste Meisterschaftsdistanz. Auch bei vielen Freiluft-Leichtathletik-Meetings wird die Distanz immer noch gelaufen.

mehr zu "3000-Meter-Lauf" in der Wikipedia: 3000-Meter-Lauf

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Swetlana Ulmassowa stirbt. Swetlana Ulmassowa war eine sowjetische Leichtathletin. Die Langstreckenläuferin hatte ihre größten Erfolge im 3000-Meter-Lauf.
thumbnail
Geboren: Clemens Bleistein wird in Stuttgart-Bad Cannstatt/Baden-Württemberg geboren. Clemens Bleistein ist ein deutscher Leichtathlet, der Mittel- und Langstrecke läuft. Seine Hauptdisziplinen sind der 3000- und 5000-Meter-Lauf.
thumbnail
Geboren: Tariku Bekele wird in Bekoji geboren. Tariku Bekele ist ein äthiopischer Langstreckenläufer. Er war 2008 Hallenweltmeister im 3000-Meter-Lauf und gewann Bronze bei den Olympischen Spielen 2012 über 10.000 Meter.
thumbnail
Gestorben: Christa Merten stirbt in Marbella, Spanien. Christa Merten, geb. Basche, war eine deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die - für die Bundesrepublik startend - in den 1960er und 1970er Jahren als 800-, 1500-, 3000-Meter-Läuferin und im Crosslauf erfolgreich war.
thumbnail
Geboren: Carsten Schlangen wird in Meppen geboren. Carsten Schlangen ist ein ehemaliger deutscher Mittelstreckenläufer. Seine größten Erfolge feierte er über 1500 Meter, ging aber auch des Öfteren über 800 und 3000 Meter an den Start. Er war 2010 Vize-Europameister.

Sonstige Ereignisse

1964

thumbnail
Meister über 5000 m (14:29,0 min) und Meister über 3000 m in der Halle (8:21,4? min) (Werner Girke)

Sport

2006

Bestleistung:
thumbnail
3000 m: 8:42,86 min in Stockholm (Jeļena Prokopčuka)

2005

Persönliche Bestleistungen:
thumbnail
3000 Meter: 8:36,92 min (Robin Schembera)

2005

Persönliche Bestleistungen:
thumbnail
3000 m - 7:33,93 min (Paul Kipsiele Koech)

1997

Bestleistung:
thumbnail
3000 Meter: 8:35,89 Minuten (Sally Barsosio)

1974

Bestzeit:
thumbnail
3000-Meter-Lauf: 7:35,2 Minuten (Brendan Foster)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Erfolg:
thumbnail
2. Rang Schweizer Meisterschaften 5000-Meter-Lauf; 3. Rang Schweizer Hallenmeisterschaften 3000-Meter-Lauf (Martina Tresch)

2003

Erfolg:
thumbnail
Schweizer Meisterin 5000-Meter-Lauf & Halbmarathon; Schweizer Hallen-Meisterin 3000-Meter-Lauf (Vera Notz-Umberg)

1990

Preisträger > Kritik:
thumbnail
Arthur Danto, Encounters and Reflections: Art in the Historical Present (National Book Critics Circle Award)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

Karriere:
thumbnail
8:09,9 Min. über 3000 m, erzielt am 14. August 1940 in Stockholm. Jonsson verbesserte damit die vier Jahre alte Bestmarke des Finnen Gunnar Höckert um 5,8 Sek. Der Rekord hatte genau 2 Jahre Bestand, ehe Gunder Hägg ihn auf 8:01,2 Min. drückte (heutige Bestleistung: 7:20,67 Min., gelaufen 1996 von Daniel Komen). (Henry Jonsson)

"3000-Meter-Lauf" in den Nachrichten