Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Natalie Babbitt stirbt in Hamden, Connecticut. Natalie Babbitt war eine US-amerikanische Schriftstellerin und Kinderbuch-Illustratorin.
thumbnail
Gestorben: Wladimir Michailowitsch Seldin stirbt in Moskau. Wladimir Michailowitsch Seldin war ein russischer Schauspieler. Er war zum Zeitpunkt seines Todes der älteste lebende Volkskünstler der UdSSR und der dienstälteste Schauspieler der russischen Geschichte. Er war seit 1945 am Theater der Russischen Armee tätig.
thumbnail
Gestorben: Baymirza Hayit stirbt in Köln. Baymirza Hayit war ein usbekischer Historiker und Orientwissenschaftler. Seine Spezialgebiete waren die Geschichte Turkestans und Zentralasiens.
thumbnail
Gestorben: Marcel Carné stirbt in Clamart bei Paris. Marcel Carné war ein französischer Filmregisseur.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Literatur:
thumbnail
Die deutsche Dichterin und Übersetzerin sowie erste Ehefrau Clemens von Brentanos, Sophie Mereau (* 1771), verstirbt bei der Geburt ihres dritten Kindes. Keines der Kinder wird das Kindesalter überleben.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die nach den Plänen des Ingenieurs Théophile Seyrig erbaute Bogenbrücke Ponte Dom Luís I über den Fluss Douro bei Porto wird nach fünfjähriger Bauzeit vom portugiesischen König Ludwig I. eingeweiht. Zur Zeit ihrer Eröffnung ist sie die größte ihrer Art.

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
UA der Oper Ariane von Jules Massenet an der Grand Opéra Paris
Musik & Theater:
thumbnail
Am Théâtre du Palais-Royal in Paris wird die Operette Pariser Leben von Jacques Offenbach uraufgeführt, die zu einem seiner erfolgreichsten Werke wird. Auch dieses Libretto stammt von Henri Meilhac und Ludovic Halévy.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
6. November: Britisch-französische Luftoffensive gegen Ägypten, gleichzeitig rücken israelische Truppen auf die Sinai-Halbinsel vor.
thumbnail
Die zionistische Terrororganisation Irgun verübt einen Bombenanschlag auf die britische Botschaft in Rom.
thumbnail
In Bologna versucht der fünfzehnjährige Anteo Zamboni den faschistischen Ministerpräsidenten Benito Mussolini bei einer Gedenkparade an den Marsch auf Rom zu erschießen. Der Attentäter wird von umstehenden Faschisten attackiert und gelyncht. Er stirbt am selben Tag.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Lillian Copeland, USA erreichte im Speerwerfen der Damen 35,26 m.

Musik

Nummer 1 Hit > Kanada > Singles:
thumbnail
Question Mark & the Mysterians - 96 Tears

Rundfunk, Film & Fernsehen

Serienstart:
thumbnail
Das Monster aus Versehen (eng. Monster by Mistake) ist eine kanadische Animations-Kinderserie, die in Deutschland auf SuperRTL ausgestrahlt wurde.
Rundfunk:
thumbnail
Der ORF strahlt den ersten Teil des dreiteiligen mit der ARD und dem Schweizer Fernsehen koproduzierten Fernsehfilms Mit meinen heißen Tränen über Stationen aus dem Lebens des Komponisten Franz Schubert aus.

Tagesgeschehen

thumbnail
Italien: Innerhalb von drei Tagen wird in Neapel bereits der vierte Mord an Bandenchefs der Camorra verübt. Über 20 Familienclans kämpfen um die Vorherrschaft in der zweitgrößten Stadt Italiens.
thumbnail
Deutschland: Nach den gestrigen Äußerungen von Offizieren zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr nehmen auch in der großen Koalition die kritischen Stimmen zu. Als bekannt wird, dass die deutschen Marineschiffe vor dem Libanon nur unter bestimmten Bedingungen in die entscheidende Sechs-Meilen-Zone dürfen, meint SPD-Verteidigungsexperte Jörn Thießen: „Wenn der Einsatz keinen Effekt bringt, wird das die teuerste Seeübung, die wir bisher gemacht haben.“ Die FDP fordert einen Abbruch der Mission, die Linkspartei sogar die Rückholung aller Bundeswehrsoldaten aus dem Ausland.
thumbnail
Pakistan: In Char im Nordwesten des Landes demonstrieren rund 10.000 Menschen, darunter auch bewaffnete Islamisten, gegen den gestrigen Angriff auf Chingar. In der Madrase seien keine Terroristen, sondern Zivilisten ums Leben gekommen. Der Geistliche Maulana Roohul Amin ruft zum heiligen Krieg auf: „Wir werden Rache nehmen für das Blut unserer Märtyrer“. Die Menge deklamiert „Tod für Bush! Tod für Musharraf!“
thumbnail
Mexiko: In der Provinz Oaxaca südlich der Hauptstadt kulminieren die monatelangen Unruhen der linksgerichteten APPO-Gruppen, als der im Sommer vertriebene Gouverneur Ulises Ruiz zurückkehrt. Er widersetzt sich auch der Rücktrittsforderung des mexikanischen Parlaments, weil sie der Verfassung widerspreche. Starke Polizeikräfte kontrollieren seit Montag die Großstadt, in deren Universität sich Demonstranten verschanzt haben. Der Widerstand gegen Ruiz begann vor fünf Monaten mit einem Lehrerstreik, gegen den er hart vorging; auch wird ihm Wahlbetrug und Korruption vorgeworfen. Die Unruhen ähneln denen im benachbarten Chiapas vor 12 Jahren und haben auch mit der Verarmung von Millionen Mexikanern zu tun.

"31.10.2006" in den Nachrichten