31. Dezember

Der 31. Dezember ist der 365. Tag des gregorianischen Kalenders (der 366. in Schaltjahren) und somit der letzte Tag eines Jahres.

mehr zu "31. Dezember" in der Wikipedia: 31. Dezember

Geboren & Gestorben

2014

Gestorben > 21. Jahrhundert:
thumbnail
Edward Herrmann, US-amerikanischer Schauspieler
Gestorben > 21. Jahrhundert:
thumbnail
Irina Korschunow, deutsche Schriftstellerin
Gestorben > 21. Jahrhundert:
thumbnail
Bruno Moravetz, deutscher Sportreporter
Gestorben > 21. Jahrhundert:
thumbnail
James Avery, US-amerikanischer Schauspieler
Gestorben > 21. Jahrhundert:
thumbnail
Susana Dalmás, uruguayische Politikerin

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Auszeichnungen:
thumbnail
Der Imker: Filmpreis Bozen Film Tage (Mano Khalil)

1892

Ehrungen, Nobilitierung:
thumbnail
Mitglied der Gelehrtengesellschaft Leopoldina (Julius von Jobst)

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

Voraussichtliche Ereignisse:
thumbnail
Das Betriebsverbot für alle Kaminöfen ohne Feinstaubfilter wird in Deutschland entsprechend der Ersten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes wirksam
Jahreswidmungen:
thumbnail
175. Todestag von Philipp Friedrich von Hetsch (deutscher Maler)

Religion

thumbnail
In Rom stirbt Bischof Silvester I. Sein Namenstag „Silvester“ wird ab der Kalenderreform 1582 gleichbedeutend mit dem Fest zum Jahreswechsel.

Städte und Gemeinden

Italien

thumbnail
Die Truppen des französischen Königs Karl VIII. dringen in Rom ein. Der Herrscher will Erbansprüche auf das Königreich Neapel durchsetzen.

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Die Constitutio Criminalis Theresiana wird für Österreich in Kraft gesetzt, obwohl sie von Staatsrat und Staatskanzlei wegen ihrer Rückständigkeit abgelehnt worden ist. Sie ist bis 1787 in Kraft.
thumbnail
Österreichischer Erbfolgekrieg / Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Kurfürst Karl III. Philipp wird Karl Theodor neuer Regent in der Kurpfalz.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Der Reiterkrieg zwischen dem Deutschen Orden und Polen beginnt mit dem Überfall auf die ermländische Stadt Braunsberg durch den Großmeister Albrecht von Brandenburg-Preußen.
thumbnail
Römisches Reich: Narcissus erdrosselt in Rom Kaiser Commodus.

Kirchenstaat

thumbnail
Bei einer Versöhnungsfeier mit vier seiner Gegner lässt Cesare Borgia zwei unmittelbar ermorden, die beiden anderen zunächst festnehmen um sie nach zwei Wochen ebenfalls zu ermorden.

Weitere internationale Ereignisse

1844

thumbnail
1844 überspringen die Philippinen einen ganzen Tag in der Geschichte, den 31. Dezember. Da sie engen Handel mit Mexiko betreiben, richteten sie sich bisher nach deren Datum, befanden sich also östlich der Datumsgrenze. Als die Handelsbeziehungen mit China zunehmen, entscheidet man sich für eine Angleichung an die asiatischen Nachbarn. Hierdurch wird die Datumsgrenze Richtung Westen übersprungen, wodurch die Philippinen einen ganzen Tag nicht erleben. Auf Montag, den 30. Dezember 1844, folgt Mittwoch, der 1. Januar 1845.

Friedensschlüsse

thumbnail
Frieden von Nikolsburg, Slowakei, zwischen Kaiser Ferdinand II. und Bethlen Gábor, Fürst von Siebenbürgen

Großbritannien & seine Kolonien

thumbnail
Queen Victoria entscheidet sich für Ottawa als Hauptstadt Kanadas.

Amerika

Weitere Ereignisse in Mittelamerika:
thumbnail
Um sich im folgenden Jahr wählen zu lassen, übergibt José María Medina das honduranische Präsidentenamt an Francisco Inestroza.

Europa

thumbnail
Der österreichische Kaiser Franz Joseph unterzeichnet das Silvesterpatent und hebt damit die Oktroyierte Märzverfassung auf.
thumbnail
Französischer Revolutionskalender: Sein letzter Gültigkeitstag bricht an.
thumbnail
Jakob I. von Aragón nimmt mit seinen aragonischen Rittern nach dreimonatiger Belagerung die Stadt Medina Mayurqa von den muselmanischen Almohaden ein und benennt sie in Palma de Mallorca um.
thumbnail
Der Feldherr Belisar erobert mit seinen Truppen Syrakus. Damit endet die Herrschaft der Ostgoten auf Sizilien, das nun ein Teil des Oströmischen Reichs wird.

406 n. Chr.

thumbnail
Wahrscheinlich am 31. Dezember fallen Vandalen, Alanen, Sueben und Alamannen gemeinsam über den Rhein in Gallien ein. Die Kontrolle der römischen Rheingrenze bricht nach dem Rheinübergang von 406 vorübergehend zusammen, die römische Rheinflotte hört auf zu existieren.

Ereignisse

thumbnail
Mit der Albert Bridge eröffnet London eine Verbindung zwischen den beiden Stadtteilen Chelsea und Battersea über die Themse.
thumbnail
Ende des 1. Jahrtausends christlicher Zeitrechnung und des 10. Jahrhunderts

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1951

thumbnail
Veröffentlichungen: Le Retentissement humoral de l’insuffisance rénale (Jean Hamburger)

1877

thumbnail
Werk: ?eština na Opavsku: rozprava historicko-gramatická. Olomouc (Vincenc Prasek)
thumbnail
Vereinigte Staaten von Amerika: Die Schlacht am Stones River beginnt.
thumbnail
Vereinigte Staaten von Amerika: Die Panzerschiffe der Union werden im Ersten Gefecht an Drewrys Bluff im James River von den Konföderierten durch schweren Beschuss zum Abdrehen gezwungen und können ihren Vormarsch auf Richmond nicht fortsetzen. Die nur bedingt seetaugliche USS Monitor geht schließlich am 31. Dezember im Sturm vor Cape Hatteras, North Carolina, unter, wobei 16 Besatzungsmitglieder ums Leben kommen.

Sport

Fußball:
thumbnail
In Bonn erfolgt die Gründung des Deutschen Hockey-Bundes.

Wirtschaft

thumbnail
Die Auszahlung von Begrüßungsgeld an die Bundesrepublik Deutschland besuchende DDR-Bürger wird eingestellt.
thumbnail
Friedrich Karl Flick veräußert die Feldmühle AG für fünf Milliarden D-Mark an die Deutsche Bank, welche nach anschließender Umstrukturierung des Unternehmens einen Börsengang beabsichtigt.
thumbnail
/ 31. Dezember: Die New York, Westchester and Boston Railway stellt ihren Betrieb auf richterliche Anordnung ein.
thumbnail
Betriebsaufnahme der 1. deutschen Pferdeomnibuslinie zwischen Hamburg und dem dänisch-holsteinischen Altona
thumbnail
In England wird eine Fenstersteuer eingeführt. Um die Steuer zu vermeiden, mauern Ladeninhaber viele Fenster zu.

Seeschlachten

thumbnail
Schlacht in der Barentssee, Großbritannien besiegt Deutschland

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Der Landessender Beromünster wird stillgelegt.
thumbnail
Jungfernflug des ersten Überschall-Passagierflugzeuges Tupolew Tu-144. Die sowjetische Tu-144 fliegt am 5. Juni 1969 erstmals mit Überschall-Geschwindigkeit.
thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Wilbur Wright fliegt in Le Mans mit dem Flyer 124? km in zwei Stunden und 20? Minuten.
thumbnail
Der US-Amerikaner Wilbur Wright legt in einem Flugzeug in Le Mans (Frankreich) 124,7 km in knapp 2 1/2 Stunden zurück, was einen neuen Weltrekord bedeutet.
thumbnail
Das erste Teilstück der anatolischen Bahn, einer Vorläuferin der Bagdadbahn, von Istanbul nach Ankara ist fertig.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Der Wolkenkratzer Taipei 101 wird eingeweiht.
Kultur:
thumbnail
Der Nationalpark Hainich wird gegründet.
Kultur:
thumbnail
Uraufführung der Operette Alles Kapriolen von Siegfried Köhler in Koblenz
Musik & Theater:
thumbnail
Die Wiener Philharmoniker geben - unter der Leitung von Clemens Krauss - ihr erstes Neujahrskonzert.
Musik & Theater:
thumbnail
Die Operette Saison in Salzburg von Fred Raymond wird an den Städtischen Bühnen in Kiel uraufgeführt. Das Libretto stammt von Max Wallner und Kurt Feltz.

Tagesgeschehen

thumbnail
Abidjan/Elfenbeinküste: Bei einer Massenpanik während der zentralen Silvesterfeier kommen 61 Menschen ums Leben, mehr als 200 werden verletzt.
thumbnail
Ezza/Nigeria: Bei Auseinandersetzungen im Bundesstaat Ebonyi kommen mindestens 52 Menschen ums Leben.
thumbnail
Minsk/Weißrussland: Die Behörden verfügen wegen der anhaltenden Kritik an der Präsidentschaftswahl die Schließung des Büros der OSZE.
thumbnail
Marseille/Frankreich: Aus einem Museum wird das Gemälde Les Choristes des Impressionisten Edgar Degas entwendet
thumbnail
Espoo/Finnland: Bei dem Amoklauf eines 43-jährigen Kosovo-Albaners im Einkaufszentrum Sello kommen vier Menschen ums Leben, zuvor erschoss er seine Ehefrau. Später erschießt sich der Amokläufer.

Astronomie

thumbnail
Partielle Mondfinsternis

Musik

Nummer 1 Hit > Neuseeland > Singles:
thumbnail
Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz - Thrift Shop
Nummer 1 Hit > Neuseeland > Alben:
thumbnail
Michael Bublé - Christmas
Nummer 1 Hit > Portugal > Singles:
thumbnail
Psy - Gangnam Style
Nummer 1 Hit > Polen > Alben:
thumbnail
Donatan - Równonoc. Słowiańska dusza
Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
thumbnail
Gölä - Ängu u Dämone I

Natur & Umwelt

2014

Ereignisse > Katastrophen:
thumbnail
Bei einer öffentlichen Feier zum Jahreswechsel am Prachtboulevard Bund sterben in Shanghai in Folge einer Massenpanik 36 Menschen und 48 werden verletzt.
Katastrophen:
thumbnail
Nach dem Ablegen in New York verschwindet der Passagierdampfer Erin der britischen National Line spurlos auf dem Nordatlantik. Er wird nie wieder gesehen (72 Tote).

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Mehrere Sender beenden ihre Ausstrahlung auf Mittelwelle zum Jahresende 2011: Der Evangeliums-Rundfunk stellt seine Sendungen auf 1539 kHz ein und verbreitet seine Programme nur noch über die Kabelnetze, Satellit, DAB+ und über Livestreams im Internet. Der Südwestrundfunk stellt den Betrieb des Senders Ulm-Jungingen zum 30. Dezember ein. WDR 2 beendet seine digitalen Sendungen auf 1593 kHz. Und der belgische Rundfunk VRT ist nicht mehr auf 927 kHz zu hören, nachdem schon im März 2008 der Sender auf 1512 kHz stillgelegt worden war. VRT ersetzt die Mittelwelle durch die Ausstrahlung über Satellit.
thumbnail
Rundfunk: Die ARD strahlt die 20.000. Ausgabe der Nachrichtensendung Tagesschau aus.
thumbnail
Rundfunk: Radio Multikulti stellt seinen Sendebetrieb ein.

2006

thumbnail
Verfilmung: In a Dark Place – Regie: Donato Rotunno (Henry James)
thumbnail
Rundfunk: Karl Moik moderiert seinen letzten Musikantenstadl als „Silvesterstadl“ im Ersten.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Weltpolitik: Parlamentswahl in Kenia
thumbnail
Weltpolitik: 31. Dezember: Zypern hat die EU-Ratspräsidentschaft inne.
thumbnail
31. Dezember: Belgien übernimmt EU-Ratspräsidentschaft.
thumbnail
Nach einer Bilanz der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen ist das Jahr 2006 insgesamt eines der gefährlichsten Jahre für Journalisten seit Beginn der statistischen Erhebung: In 21 Ländern wurden 81 Medienvertreter in Ausübung ihres Berufes getötet. Außerdem wurden 56 Reporter Opfer von Entführungen, in erster Linie im Irak und im Gazastreifen. Darüber hinaus kamen 32 Mitarbeiter von Medienvertretern (Fahrer, Übersetzer und Techniker) bei ihrer unterstützenden Arbeit ums Leben. Dabei war der Irak erwartungsgemäß zum vierten Mal hintereinander das gefährlichste Land für Journalisten mit 64 Opfern, gefolgt von Mexiko mit neun und den Philippinen mit sechs Toten.
thumbnail
Hama Amadou wird Regierungschef der Republik Niger

"31. Dezember" in den Nachrichten