Geboren & Gestorben

394 v. Chr.

Geboren:
thumbnail
Polyperchon, griechischer Feldherr (+ um 303 v. Chr.)

394 v. Chr.

Geboren:
thumbnail
(oder 393 v. Chr.) Apollodor, attischer Politiker und Redner (+ nach 343 v. Chr.)

394 v. Chr.

Gestorben:
thumbnail
Peisander, spartanischer Feldherr

Asien

394 v. Chr.

thumbnail
Lie von Han folgt Jing von Han auf den Thron Han-Chinas.

Wissenschaft & Technik

14 n. Chr.

thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: August: Über Italien, Nordgriechenland und Kleinasien wird eine ringförmige Sonnenfinsternis beobachtet.

394 v. Chr.

thumbnail
In seinem zehnten Regierungsjahr (395 bis 394 v. Chr.) lässt der achämenidische König Artaxerxes II. den Zusatzmonat Addaru II schalten, der am 15. März beginnt.

394 v. Chr.

thumbnail
Im babylonischen Kalender fällt der Jahresbeginn des 1. Nisannu auf den 13.–14. April , der Vollmond im Nisannu auf den 28.–29. April und der 1. Tašritu auf den 8.–9. Oktober .
thumbnail
Über Italien, Nordgriechenland und Kleinasien wird eine ringförmige Sonnenfinsternis beobachtet.

Europa

394 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: In Tegea brennt der Tempel der Athene, einer der bedeutendsten religiösen Orte Griechenlands, nieder.

394 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: In Phleius wird die seit kurzem bestehende Oligarchie gestürzt.

394 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Der Stratege Thrasybulos beginnt mit dem Wiederaufbau der Langen Mauern zwischen Athen und der Hafenstadt Piräus.

394 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Schlacht von Nemea: Eine spartanische Armee von 18.000 Mann durchquert den Peloponnes und marschiert auf Korinth zu, wo die alliierten Armeen Thebens, Argos’, Athens und Korinths stationiert sind. Beide Heere treffen bei Nemea aufeinander. Der Kampf endet mit einem entscheidenden Sieg für Sparta. Dennoch muss das Heer sich, durch seine Verluste geschwächt, nach Sparta zurückziehen und kann nicht bis Korinth vordringen.

394 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Marcus Furius Camillus, Lucius Furius Medullinus, Gaius Aemilius Mamercinus, Lucius Valerius Potitus Poplicola, Spurius Postumius Albinus Regillensis und Publius Cornelius Scipio werden römische Konsulartribunen.

"394 v. Chr." in den Nachrichten