47 Rōnin

Die Geschichte der 47 Rōnin (jap.四十七士, Shijūshichi-shi, deutsch „47 Samurai“), auch Akō Rōshi (赤穂浪士, deutsch „die Rōnin aus Akō“), ist ein in Japan berühmtes Ereignis, bei dem 47 Krieger den Tod ihres Herrn rächten. Die Ereignisse gelten als vorbildliches Beispiel für die bedingungslose Treue der Samurai (der Ausdruck Rōnin bezeichnet einen herrenlosen Samurai) und werden teils zu den Nationalmythen Japans gezählt.

mehr zu "47 Rōnin" in der Wikipedia: 47 Rōnin

Rundfunk, Film & Fernsehen

1994

thumbnail
Film: 47 Ronin (jap. 四十七人の刺客 shijushichinin no shikaku) ist ein japanischer Historienfilm aus dem Jahr 1994, der auf der Geschichte der 47 Rōnin beruht. Regie führte Kon Ichikawa, der gemeinsam mit Kaneo Ikegami und Hiroshi Takeyama auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrolle spielte Ken Takakura.

Stab:
Regie: Kon Ichikawa
Drehbuch: Kon IchikawaKaneo Ikegami Hiroshi Takeyama
Produktion: Jitsuzo Horiuchi Hisao Nabeshima Jun'ichi Shindō
Musik: Kensaku Tanigawa
Kamera: Yukio Isohata
Schnitt: Chizuko Osada

Besetzung: Ken Takakura, Kō Nishimura, Kiichi Nakai, Ruriko Asaoka, Hisashi Igawa, Renji Ishibashi, Koji Ishizaka

"47 Rōnin" in den Nachrichten