4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage

4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage (Originaltitel: 4 luni, 3 săptămâni și 2 zile) ist ein rumänisches Filmdrama von Cristian Mungiu. Es wurde am 17. Mai 2007 bei den Filmfestspielen von Cannes uraufgeführt. Angesiedelt im späten kommunistischen Rumänien unter Diktator Nicolae Ceaușescu, handelt es von der Angst und Erniedrigung, die mit dem Leben in einer Diktatur einhergehen. Als erster rumänischer Film wurde das Werk mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und erhielt zudem den Europäischen Filmpreis und den Grand Prix de la FIPRESCI. Ebenso fand es große Zustimmung bei der Kritik, weil es mit einem nüchternen formalen Stil eine außerordentliche, fast unerträgliche Spannung entwickle. Mungiu veranstaltete in Rumänien, wo es 2008 kaum Kinos gab, eine Tournee mit einer mobilen Projektionsanlage, um das Werk dort auf die Leinwand zu bringen.

mehr zu "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" in der Wikipedia: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Cristian Mungiu wird in Iași geboren. Cristian Mungiu ist ein rumänischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Einem breiten Publikum wurde er durch seinen Spielfilm 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage (2007) bekannt, der unter anderem mit der Goldenen Palme der Filmfestspiele von Cannes und dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Grand Prix de la FIPRESCI

2007

thumbnail
4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage von Cristian Mungiu (FIPRESCI-Preis)

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Bei der 20. Verleihung des Europäischen Filmpreises triumphiert in den Kategorien Film und Regie Cristian Mungius Drama 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage. Unter den deutschen Preisträgern sind Fatih Akın (Drehbuchpreis für Auf der anderen Seite) sowie Tom Tykwers Bestseller-Verfilmung Das Parfum -Die Geschichte eines Mörders (u.a. Beste Kamera).
thumbnail
Cannes: Die 60. Auflage der Filmfestspiele von Cannes endet mit der Preisverleihung, bei der der rumänische Beitrag 4 luni, 3 săptămâni şi 2 zile (dt.: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage) von Cristian Mungiu mit der Goldenen Palme, dem Hauptpreis des Festivals, ausgezeichnet wird. Der deutsche Beitrag Auf der anderen Seite von Fatih Akın wird mit dem Drehbuchpreis prämiert, während der österreichische Film Import Export von Ulrich Seidl leer ausgeht.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Bester ausländischer Film: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage von Cristian Mungiu

2007

thumbnail
Film: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage (4 luni, 3 săptămâni și 2 zile) (Laura Vasiliu)

2007

thumbnail
Film: Goldene Palme: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage von Cristian Mungiu

2007

thumbnail
Film: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage (4 luni, 3 săptămâni și 2 zile) (Anamaria Marinca)

2007

thumbnail
Film: 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage (Originaltitel: 4 luni, 3 săptămâni și 2 zile) ist ein rumänisches Filmdrama von Cristian Mungiu. Es wurde am 17. Mai 2007 bei den Filmfestspielen von Cannes uraufgeführt. Angesiedelt im späten kommunistischen Rumänien unter Diktator Nicolae Ceaușescu, handelt es von der Angst und Erniedrigung, die mit dem Leben in einer Diktatur einhergehen. Als erster rumänischer Film wurde das Werk mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und erhielt zudem den Europäischen Filmpreis und den Grand Prix de la FIPRESCI. Ebenso fand es große Zustimmung bei der Kritik, weil es mit einem nüchternen formalen Stil eine außerordentliche, fast unerträgliche Spannung entwickle. Mungiu veranstaltete in Rumänien, wo es 2008 kaum Kinos gab, eine Tournee mit einer mobilen Projektionsanlage, um das Werk dort auf die Leinwand zu bringen.

Stab:
Regie: Cristian Mungiu
Drehbuch: Cristian Mungiu, Oleg Mutu
Produktion: Cristian Mungiu
Kamera: Oleg Mutu
Schnitt: Dana Bunescu

Besetzung: Anamaria Marinca, Laura Vasiliu, Vlad Ivanov, Alexandru Potocean, Luminita Gheorghiu, Adi Carauleanu

"4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" in den Nachrichten