Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: J. Jayalalithaa stirbt in Chennai. J. Jayalalithaa war eine indische Politikerin und Schauspielerin. Ihre Anhänger nannten sie meist Amma (????? Amm? ), was auf Tamil „Mutter“ bedeutet. Nach einer Karriere in den südindischen Filmindustrien, begann Jayalalithaa 1981 eine politische Karriere in der von ihrem langjährigen Filmpartner M. G. Ramachandran gegründeten Regionalpartei All India Anna Dravida Munnetra Kazhagam (AIADMK) im Bundesstaat Tamil Nadu. Nach Ramachandrans Tod im Jahr 1987 übernahm sie die Führung der AIADMK. Von 1991 bis 1996, mit Unterbrechungen von 2001 bis 2006 sowie erneut mit Unterbrechungen von 2011 bis zu ihrem Tod 2016 war sie Regierungschefin (Chief Minister) Tamil Nadus.
thumbnail
Gestorben: Gerry Humphreys (Tontechniker) stirbt in London. Gerry Humphreys war ein englischer Tontechniker, der 1983 für den Monumentalfilm Gandhi und 1986 für das Filmdrama A Chorus Line jeweils in der Kategorie „Bester Ton“ für einen Oscar nominiert wurde. Mehrfach wurde er für den BAFTA Film Award nominiert, den er zweimal erringen konnte. Von seinem Heimatland wurde er mit dem britischen Verdienstorden geehrt.
thumbnail
Gestorben: Peter Blake (Architekt) stirbt in Branford, Connecticut. Peter Blake, eigentlich Peter Jost Blach war ein aus Deutschland stammender, US-amerikanischer Architekt und Autor.
thumbnail
Gestorben: Wilf Carter stirbt in Scottsdale, Arizona. Wilfred Arthur Charles „Wilf“ Carter war ein kanadischer Sänger, Songwriter und Jodler. In seiner Heimat gilt er als „Vater“ dortigen Country-Musik und einer der erfolgreichsten Vertreter des Genres. Aber auch in den USA konnte er unter dem Namen Montana Slim große Erfolge feiern.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Ein Erdbeben zerstört Neapel; als Opfer schätzt man 30.000 bis 40.000 Tote.

Wirtschaft

thumbnail
Christie’s führt seine erste Versteigerung durch.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Uraufführung der Kammeroper Savitri von Gustav Holst in London

Sowjetunion

thumbnail
Gründung der SSR Kasachstan

Musik

Nummer 1 Hit > Irland > Singles:
thumbnail
Tom Jones - Green Green Grass of Home

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Im Deutschen Fernsehen ist die Fernsehserie Aus 1001 Tag zu sehen

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Auf den Fidschi-Inseln findet ein Militärputsch statt. Oberbefehlshaber Commander Frank Bainimarama übernimmt die Kontrolle im Land und entlässt Premierminister Laisenia Qarase.
thumbnail
In Japan verliert die regierende LDP bei der Unterhauswahl im Zuge des Lockheed-Skandals erstmals seit 1955 die absolute Mehrheit.

Sport

thumbnail
In Bonn endet der Wettkampf des Schachweltmeisters mit einem Schachcomputer. Wladimir Borissowitsch Kramnik unterliegt dem Schachprogramm Deep Fritz mit 2:4. Es ist im Schach die zweite Niederlage eines Menschen gegenüber der Rechnerleistung.

Tagesgeschehen

thumbnail
Moskau/Russland: In Russland ist der Chef der unabhängigen Gasfirma Itera-Samara, Alexander Samoilenko, von Killern erschossen worden.
thumbnail
Peking/Volksrepublik China: China will die DVD vom Markt drängen, um mit der EVD seinen Gewinn maximieren zu können.
thumbnail
Assen/Niederlande: In Assen wurde von Verteidigungsminister Kamp, trotz schärfster Proteste von Massaker-Überlebenden, die niederländische Srebrenica-Schutzeinheit mit einem Ehrenzeichen ausgezeichnet. Die Blauhelm-Soldaten waren im Jahre 1995 als UN-Schutzeinheit „Dutchbat“ für die Stadt Srebrenica zuständig, als in dieser von Serbischen Einheiten über 8.000 Personen massakriert wurden.
thumbnail
Irak, Washington, D. C.: Bei einem Treffen mit US-Präsident George W. Bush fordert Abdul Asis al-Hakim, Parteichef der größten irakischen Regierungspartei Sciri ein schärferes Vorgehen der USA gegen Aufständische im Irak, um einen Bürgerkrieg zu verhindern. Der Schiiten-Führer bestreitet, die Gewalt gegen Sunniten zu schüren, und die Existenz schiitischer Todesschwadronen. Er wird von Bush für seine „starke Position gegen den Mord an Unschuldigen“ gelobt. Politologen werten Hakims Besuch als Signal, dass Bush eine direktere Rolle in der Bekämpfung der Gewalt im Irak übernehmen will. In Kürze werden die Vorschläge einer unabhängigen Irak-Kommission unter dem Ex-Außenminister James Baker zu einem möglichen Strategiewechsel erwartet.
thumbnail
Fidschi: Das Militär kündigt an, die Macht im Südpazifik-Inselstaat zu übernehmen, und umstellt die Residenz von Ministerpräsident Laisenia Qarase in der Hauptstadt Suva. In den letzten Tagen musste die Polizei ihre Waffen abgeben, um Kämpfen vorzubeugen. Fidschis Militärchef Frank Bainimarama, ein Unterstützer der indischen Minderheit, wirft der Regierung Korruption und das Schüren ethnischer Spannungen vor, und dass sie nicht ausreichend gegen die Putschisten des Jahres 2000 vorgehe. Qarase wurde im Mai 2006 zu einer zweiten fünfjährigen Amtszeit gewählt und verweigert den Rücktritt. Australien entsenden drei Marineschiffe in die Region, um notfalls Urlauber heimzuholen. UNO, USA und Großbritannien warnen Bainimarama, dass ein weiterer Staatsstreich die schwache Wirtschaft schädigen würde.

"5.12.2006" in den Nachrichten