Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Mário Soares stirbt in Lissabon. Mário Alberto Nobre Lopes Soares war ein portugiesischer Politiker der Dritten Republik. Er gründete am 19. April 1973 in Bad Münstereifel die Sozialistische Partei Portugals. 1974 wurde er Außenminister. In drei Amtsperioden war er von 1976 bis 1977, 1978 und von 1983 bis 1985 Premierminister seines Landes. Anschließend war Soares in insgesamt zwei Amtsperioden von 1986 bis 1996 Präsident der Republik Portugal. Von 1999 bis 2004 war er Abgeordneter des Europäischen Parlaments.
thumbnail
Gestorben: Nat Hentoff stirbt in Manhattan, New York. Nathan Irving „Nat“ Hentoff war ein US-amerikanischer Journalist, Historiker und Jazz-Kritiker.
thumbnail
Gestorben: Fritz Sitte stirbt in Villach. Fritz Sitte war ein österreichischer Journalist und Buchautor. Er war vor allem in den 1970er und 1980er Jahren bekannt als Extremjournalist und Autor zahlreicher Bücher und Reportagen aus Krisengebieten.
thumbnail
Gestorben: Horst Willim stirbt. Horst Willim ist ein ehemaliger deutscher Gewerkschafter (FDGB). Er war Vorsitzender des Zentralvorstandes der Industriegewerkschaft Chemie.
thumbnail
Gestorben: Paul-Werner Hozzel stirbt in Karlsruhe. Paul-Werner Hozzel war ein Stuka-Pilot der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg und Träger des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Uraufführung des Dramas Lucio Vero, imperator di Roma von Attilio Ariosti am King’s Theatre in London.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
George C. Marshall wird neuer Außenminister der USA als Nachfolger von James F. Byrnes.
thumbnail
Russische Truppen marschieren in Bukarest ein.
thumbnail
Großbritannien reagiert auf das Berliner Dekret Napoleon Bonapartes zur Kontinentalsperre. Neutralen Schiffen wird verboten, Häfen anzusteuern, die zu Frankreich oder dessen Verbündeten gehören oder von ihnen kontrolliert werden. Beim Verletzen des Verbots droht das Konfiszieren der Schiffsladung.

Musik

Nummer 1 Hit > Mexiko > Singles:
thumbnail
Ricky Martin - Tu recuerdo
Nummer 1 Hit > Portugal > Alben:
thumbnail
Tony CarreiraA vida que eu escolhi
Nummer 1 Hit > Australien > Singles:
thumbnail
Beyoncé - Irreplaceable
Nummer 1 Hit > Frankreich > Singles:
thumbnail
Kamini - Marly-Gomont
Nummer 1 Hit > Frankreich > Alben:
thumbnail
Michel Sardou - La vieille

Tagesgeschehen

thumbnail
Warschau: Der vorgesehene Erzbischof Stanisław Wielgus reicht beim Papst seinen Rücktritt ein, was dieser akzeptiert und als Interimnachfolger Kardinal Józef Glemp eingesetzt. Im Dezember 2006 wurde Wielgus vorgeworfen, beim früheren KP-Geheimdienst Informant gewesen zu sein. Eine Presseerklärung des Vatikans stellt die Beschädigung von Wielgus' Ansehen fest, „auch bei den Gläubigen. Deshalb scheint der Verzicht [… die angemessene Lösung zu sein.“ Der Fall sei nicht der erste und kaum der letzte, doch solle man bedenken, dass das belastende Material „von Funktionären eines diktatorischen und erpresserischen Regimes angefertigt wurde“. Bereits zwei Tage zuvor veröffentlichte die polnische Tageszeitung Dziennik eine Umfrage, nach der 67 Prozent der Befragten den Rücktritt von Wielgus befürworteten.
thumbnail
Bischofshofen/Österreich: Der norwegische Skispringer Anders Jacobsen gewinnt die 55. Vierschanzentournee bei seiner ersten Teilnahme. Nach einem vierten Rang in Oberstdorf, einem fünften in Garmisch-Partenkirchen, dem Sieg in Innsbruck und dem zweiten Platz beim letzten Springen gewinnt die Entdeckung der Saison seinen größten Erfolg. Zweiter im Gesamtklassement wird der Österreicher Gregor Schlierenzauer vor dem Schweizer Simon Ammann. Bester Deutscher wurde Michael Uhrmann als Neunter. Skisprung-Bundestrainer Peter Rohwein steht aufgrund des durchwachsenen Abschneidens seiner Athleten weiterhin in der Kritik, wird aber den Kader zumindest bis zur Ski-WM in Sapporo betreuen.
thumbnail
Málaga/Spanien: Bei der zweiten Etappe der Rallye Dakar erringt Carlos Sainz mit seinem VW Touareg auf einem WRC-Rallye ähnlichen Parcours den Tagessieg. Sein Markenkollege Carlos Sousa bleibt auf dem ersten Rang der Gesamtwertung. Die Mitsubishi-Piloten können sich alle im Klassement verbessern, da die Plätze zwei bis vier der Tageswertung an sie gingen; Nani Roma rückt auf Gesamtrang vier vor, Stéphane Peterhansel auf den fünften Platz.
thumbnail
Adelboden/Schweiz: Beim alpinen Slalom der Herren gelingt Marc Berthod das Bravourstück, als 27. des ersten Laufs im zweiten Lauf Bestzeit mit zwei Sekunden Vorsprung zu fahren. Erstmals seit 1999 siegt damit wieder ein Schweizer in einem Torlauf. Zweiter wird der österreichische Favorit Benjamin Raich.
thumbnail
Salin-de-Giraud/Frankreich: Bei einem Absturz eines leichten Hubschraubers vom Typ Alouette II in der südfranzösischen Camargue nahe dem Vaccères-See werden drei Zuschauer während des Startvorgangs enthauptet. Eine weitere Frau ist lebensgefährlich verletzt. Die Opfer gehören zu den Gästen eines nahe gelegenen Restaurants, die sich den Start auf dem zugehörigen Parkplatz anschauen wollten. Die Insassen des Hubschrauber kommen ohne Verletzungen davon.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Der österreichische Hörfunksender Ö1 beginnt anlässlich des Jahres seines 40-jährigen Bestehens mit der Wiederholung der von Michael Schrott gestalteten Sendereihe Italienische Reisen, einer mehrstündigen Reisedokumentation, die ursprünglich im Jahr 1986 für die Ö3-Reihe Musicbox produziert wurde .
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Embraced -Clan der Vampire (auch: Kindred -Clan der Vampire oder Clan der Vampire) ist eine achtteilige Fernsehserie, die auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel Vampire: The Masquerade basiert.

Genre: Horror, Drama
Produktion: Aaron Spelling, John Leekley, E. Duke Vincent
Idee: John Leekley, Mark Rein-Hagen
Musik: John Andrew Tartaglia

Nebenfiguren: Sophie Birkner, Oliver Lausberg, Gisela Peltzer, Friedrich Schütter, Roswitha Schreiner, Juliane Rautenberg, Siegfried Grönig, Gerhard Friedrich, Mady Rahl, Gudrun Genest, Brigitte Mira, Andreas Mannkopff, Andreas Fröhlich, Manfred Lehmann, Christel Harthaus, Inge Wolffberg, Karl Schönböck, Horst Pinnow, Peter Matic, Wolfgang Bathke, Friedrich Schoenfelder, Gerhard Wollner, Ursula Buchfellner, Christel Peters, Peter Fitz, Adelheid Arndt, Stefan Behrens, Marianne Berendsdorf, Katharina Beyer, Detlef Bierstedt, Davia Dannenberg, Gerd Duwner, Günter Glaser, Evelyn Gressmann, Walter Gross, Wilfried Herbst, Rainer Hunold, Käte Jaenicke, Hellmut Lange, Manfred Lehmann, Christian Lemke, Lena Lessing, Ralf Lindermann, Ralph Lothar, Michele Marian, Bettina Martell, Michael Nowka, Gundula Petrovska, Jörg Pleva, Ilja Richter, Peter Schiff, Hugo Schrader, Luciano Simioni, Karsten Speck, Wolfgang Spier, Edith Teichmann, Christian Wolff, Inge Wolffberg, Gerhard Wollner, Heinrich Schmieder, Shira Fleisher, Petra Berndt, David Rott, Dietz-Werner Steck, Elke Czischek, Jürgen Haug, Max Gertsch, Lara Körte, Maria Salfa, Susanne von Medvey, Helga Storck, Mia Martin, Oliver Lentz, Wookie Mayer, Gianni Anzellotti, Simona Caparrini, Luigi Santamaria, Lisa Bernardini, Andreas Schreyer, Anna Lutz-Pastré, Sylvia Ulrich, Romina Nowack, Elisabeth Kaza, Ernst Theo Richter, Shane Sweet, Cheech Marin, Harold Sylvester, E.E. Bell, Dan Tullis Jr., Juliet Tablak, Teresa Parente, Lisa Kushell, Jake Thomas, Jordan Puryear, Zolee Griggs, J.R. Nutt
thumbnail
Rundfunk: Auf DDR1 wird die erste Folge der Unterhaltungsserie Zur See ausgestrahlt. Sie ist ein Vorbild für die vom ZDF produzierte Reihe Das Traumschiff.
thumbnail
Serienstart: Zur See ist eine 9-teilige Fernsehserie, die im Auftrag des Fernsehen der DDR von 1974 bis 1976 auf dem Lehr- und Frachtschiff J. G. Fichte der Deutschen Seereederei produziert wurde. Autoren für die einzelnen Episoden waren Eva Stein, Manfred Dietrich, Anne Dessau, Hans Georg Lietz sowie Kapitän Gerd Peters. Regisseur bei allen neun Episoden war Wolfgang Luderer. Viele prominente Schauspieler der DDR waren bei dieser Serie für die Hauptrollen verpflichtet worden. Mit Horst Drinda, Günter Naumann, Günter Schubert und Erik S. Klein standen die wohl populärsten Akteure ihrer Zeit vor der Kamera. Die Serie wurde zu einer der erfolgreichsten und meistgesehenen Produktionen im DDR-Fernsehen.

Genre: Familienserie
Musik: Helmut Nier

Besetzung: Horst Drinda, Micaëla Kreißler, Günter Naumann, Thea Elster, Wilfried Pucher, Jürgen Zartmann, Günter Schubert, Willi Schrade, Jörg Knochée, Bernd Storch, Dietmar Richter-Reinick, Friederike Aust, Erik S. Klein, Helmut Schreiber, Klaus Gehrke, Fred Delmare, Rudolf Ulrich, Wolfgang Greese, Gerd Peters, Rolf Hoppe
thumbnail
Serienstart: Vidocq war eine französische Schwarzweiss-Fernsehserie, die in 13 Folgen zwischen Januar und April 1967 vom französischen Fernsehsender ORTF ausgestrahlt wurde.

Produktion: Etienne Laroche
Musik: Serge Gainsbourg

Besetzung: Bernard Noëll, Geneviève Fontanel, Alain Mottet, Jacques Seiler, Marcel Charvey, Mario David, Jacques Monod, Pierre Pernet

"7.1.2007" in den Nachrichten