Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John H. Jackson stirbt in Ann Arbor. John Howard Jackson war ein amerikanischer Jurist. Er wirkte von 1961 bis 1966 als Professor an der University of California, Berkeley sowie von 1966 bis 1997 an der University of Michigan, und war ab 1998 Professor an der Georgetown University.
thumbnail
Gestorben: Volker Gransow stirbt in Berlin. Volker Hans Gransow war Dozent für Soziologie an der Freien Universität Berlin, Redakteur des Online-Journals „kulturation“ und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.
thumbnail
Gestorben: Nobuhiko Hasegawa stirbt in Kiryū, Präfektur Gunma, Japan. Nobuhiko Hasegawa gehörte in den 1960er und 70er Jahren zu den besten Tischtennisspielern der Welt.
thumbnail
Gestorben: Hans Prähofer stirbt in München. Hans Prähofer war ein deutscher Maler, Bildhauer, Grafiker und Schriftsteller.
thumbnail
Gestorben: Erich Walther (Schauspieler) stirbt in Frankfurt am Main. Erich Walther war ein Frankfurter Volksschauspieler.

Wirtschaft

thumbnail
Die US-Firma Repeating Light Co. in Springfield erhält ein Patent auf von ihr entwickelte Taschenfeuerzeuge.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In Craigellachie (British Columbia) wird der Bau der ersten kanadischen Pazifik-Eisenbahnlinie mit der feierlichen Eröffnung abgeschlossen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinte Nationen:
thumbnail
Südafrika und Mexiko werden Mitglieder bei den Vereinten Nationen

Politik & Weltgeschehen

Politik:
thumbnail
In Friedland (Niedersachsen) kommen die ersten deutschen Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion an.
thumbnail
Reichsverweser und Kölner Erzbischof, Engelbert I. von Köln, wird von Gefolgsleuten seines Verwandten Graf Friedrich von Isenberg getötet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Serienstart:
thumbnail
Ein Fall für TKKG ist eine zwölfteilige Jugendserie des ZDF aus den Jahren 1985–1987. Sie basiert auf der Jugendbuchreihe TKKG. Regie führte Lutz Büscher.

Genre: Kriminalfilm, Jugendserie
Idee: Stefan Wolf
Musik: Ralph Bonda

Besetzung: Fabian Harloff, Christian Pfaff, Jessica Gast, Kai Maahs, Edgar Bessen, Karl Michael Vogler, Micaëla Kreißler, Marco Kröger, Marlies Engel

Musik

Nummer 1 Hit > Australien > Alben:
thumbnail
Bernard Fanning - Tea & Sympathy
Nummer 1 Hit > Japan > Alben:
thumbnail
BENNIE K - Japana-Rhythm - 178.919
Nummer 1 Hit > Neuseeland > Singles:
thumbnail
Mattafix - Big City Life

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin: Im deutschen Bundestag gibt es weiterhin breiten Widerstand gegen die nun vierte Kandidatur von Lothar Bisky (Linkspartei.PDS) zum fünften Vizepräsidenten. Der Bundestag entscheidet, dass für diese Wahl eine einfache Mehrheit genügen soll (siehe 8. November).
thumbnail
Dortmund/Deutschland. Aus dem präsentierten dritten Band der „Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung“ (Iglu) zum Leseverständnis von Viertklässlern geht eindeutig hervor, dass Jungen bei identischer Leistung in Deutsch oder Sachkunde schlechter als Mädchen benotet werden. „Jungen werden leicht benachteiligt“, äußert der wissenschaftliche Leiter der Iglu-Studie für Deutschland, Professor Wilfried Bos. Als Ursache für bessere Noten der Mädchen sei möglicherweise deren „Wohlverhalten“ zu sehen.
thumbnail
Paris/Frankreich. Die Unruhen in Frankreich haben ein erstes Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Polizei verstarb ein Mann, der am Rande von Krawallen im Pariser Vorort Stains niedergeschlagen wurde, an den Folgen seiner Verletzungen. Nicht nur im Umland von Paris, sondern auch in Le Havre, Nizza, Rennes, Rouen, Straßburg und Toulouse wurden insgesamt 1400 Autos in Brand gesteckt. In fast 400 Fällen kam es zu Festnahmen. Soziologen erklären einen Teil der Unruhen durch eine misslungene Integrationspolitik.
thumbnail
Mars (Planet): Der „Rote Planet“ steht wieder in Erdnähe und ist das hellste Objekt am Sternhimmel. In der diesjährigen Opposition ist Mars von uns 0,46 AE entfernt, was nur etwa 10 % ferner ist als die „Jahrtausend-Opposition“ von 2003.
thumbnail
EU, WTO/Genf. Der EU-Chefverhandler für den Dezember-Welthandelsgipfel in Hongkong, Peter Mandelson, gerät bezüglich der umstrittenen Agrarförderungen von mehreren Seiten unter Beschuss. Frankreichs Regierung sagt, seine namens der 25 EU-Staaten abgegebenes Offerte „sei falsch und gehe zu weit“. Vertreter der großen Agrarexporteure Indien und Brasilien hatten am Montag in London angedeutet, man werde die gesteckten Ziele beim WTO-Gipfeltreffen in Hongkong nicht erreichen und brauche bald ein „Hongkong II“. Nach EU-Handelskommissar Mandelson ziehe hingegen „Gleichgültigkeit auf, sobald die Erwartungen reduziert würden“. Beim Hauptstreitpunkt, den Agrarsubventionen, werfen die USA und andere Länder der EU vor, ihren Agrarmarkt zu sehr abzuschotten. Die Zugeständnisse zum Abbau von Agrar-Zöllen und -Subventionen reichen ihnen nicht weit genug.

"7.11.2005" in den Nachrichten