7000 Eichen

7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung ist ein Landschaftskunstwerk des Künstlers Joseph Beuys, das 1982 auf der documenta 7 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Beuys pflanzte mit der Hilfe von freiwilligen Helfern im Verlauf mehrerer Jahre 7000 Bäume zusammen mit jeweils einem begleitenden Basaltstein an unterschiedlichen Standorten in Kassel.

mehr zu "7000 Eichen" in der Wikipedia: 7000 Eichen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1982

Denkmäler und Kunstwerke:
thumbnail
pflanzte Joseph Beuys zur documenta 7 die erste von 7000 Eichen seines Werkes 7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung direkt vor dem Fridericianum. Sein Sohn Wenzel pflanzte nach Beuys' Tod den 7000. Baum 1987 zur documenta 8 direkt neben dem Fridericianum. (Friedrichsplatz (Kassel))

Kunst & Kultur

Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Im Vorfeld der documenta 7 pflanzt Joseph Beuys vor dem Kasseler Fridericianum den ersten Baum seines Projekts 7000 Eichen – Stadt-verwaldung statt Stadt-verwaltung. (16. März)

"7000 Eichen" in den Nachrichten