Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fred Luchsinger stirbt. Friedrich Wilhelm «Fred» Luchsinger war ein Schweizer Journalist und ehemaliger Chefredaktor der Neuen Zürcher Zeitung.
thumbnail
Gestorben: Eta Linnemann stirbt in Leer, Ostfriesland. Eta Linnemann war eine deutsche evangelische Theologin. In ihren letzten Lebensjahren brach sie komplett mit der Theologie ihres Lehrers Rudolf Bultmann.
thumbnail
Gestorben: Günter Ullmann stirbt in Kreischa. Günter Ullmann war ein deutscher Schriftsteller, Maler und Musiker. Vor allem als Lyriker fand er weithin Beachtung und mit Arbeiten Eingang in Anthologien.
thumbnail
Gestorben: Jan Karel Steppe stirbt in Sint-Amandsberg. Jan Karel Steppe war ein belgischer Kunsthistoriker.
thumbnail
Gestorben: Günter Ullmann stirbt in Greiz, Thüringen. Günter Ullmann war ein deutscher Schriftsteller, Maler und Musiker. Vor allem als Lyriker fand er weithin Beachtung und mit Arbeiten Eingang in Anthologien.

Religion

thumbnail
Die Dordrechter Synode endet. Die Lehre der Remonstranten wird verworfen, der Remonstrant Johan van Oldenbarnevelt zum Tode verurteilt und am 13. Mai hingerichtet. Sein Mitangeklagter Hugo Grotius wird zu einer Gefängnisstrafe und zur Einziehung seines Vermögens verurteilt.

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
In München rufen 36 Männer den Bildungsbürgerlichen Bergsteigerverein ins Leben, aus dem der Deutsche Alpenverein hervorgeht.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Inbetriebnahme des Deutschlandsender III in Herzberg an der Elster. Der Deutschlandsender III gehörte mit einer Ausgangsleistung von 500 kW zu den stärksten Rundfunksendern seiner Zeit. Sein 337 Meter hoher Antennenmast war 1939 das zweithöchste Bauwerk der Welt.
thumbnail
Der Dresdner Arzt Maximilian Nitze stellt das erste Urethrozystoskop vor, ein Gerät zur Harnröhren- und Blasenspiegelung.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Slobodan Milošević wird Staatspräsident von Serbien.
thumbnail
Rainier III. wird Fürst von Monaco.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Zhang Chunzhen, China, erreichte im Stabhochsprung der Damen 3,8 Meter.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Charmed -Zauberhafte Hexen ist eine von 1998 bis 2006 produzierte US-amerikanische Fernsehserie, die acht Staffeln umfasst. Eine neunte Staffel wurde in Form von Comicbüchern veröffentlicht. Die Serie, die sich der Elemente diverser Fernsehgenres bedient, wurde von Aaron Spellings Firma produziert und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem der Markenzeichen des Fernsehnetworks The WB. In Deutschland wird bzw. wurde die Serie von ProSieben sowie von kabel eins und sixx, in Österreich von ORF eins und Puls 4 und in der Schweiz von SF zwei ausgestrahlt.

Genre: Drama, Fantasy, Comedy, Mystery
Titellied: How Soon Is Now?
Musik: Jay Gruska, J. Peter Robinson

Musik

Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Rick RossDeeper Than Rap
Nummer 1 Hit > Belgien > Singles:
thumbnail
Calogero - C'est dit
Nummer 1 Hit > Finnland > Alben:
thumbnail
Anna Puu - Anna Puu
Nummer 1 Hit > Finnland > Singles:
thumbnail
Antero Mertaranta - Nyt huudetaan - Ihanaa, leijonat, ihanaa (10v. remix)
Nummer 1 Hit > Kanada > Singles:
thumbnail
The Black Eyed Peas - Boom Boom Pow

Tagesgeschehen

thumbnail
Europatag: Erinnerung an die Schuman-Erklärung 1950.
thumbnail
Vesakh-Tag: Das Vesakhfest erinnert an die Geburt, die Erleuchtung und das vollkommene Verlöschen (Parinirvana) des Buddha. Das Fest stammt ursprünglich aus der Tradition des Theravada-Buddhismus und wird heute von den Buddhisten in aller Welt als der wichtigste gemeinsame Feiertag begangen. Häufig wird an diesem Feiertag die Internationale Buddhistische Flagge, als Symbol der weltweiten buddhistischen Einheit, gehisst. Vesakh wurde in Würdigung des buddhistischen Beitrags zur Weltkultur 1999 auch von der Generalversammlung der Vereinten Nationen anerkannt.
thumbnail
Moskau/Russland: Die Puschkin-Medaille „für Verdienste im Bereich der Kultur, der Aufklärung, der Geisteswissenschaften, der Literatur und Kunst, für einen großen Beitrag zum Studium und zum Erhalt des kulturellen Erbes, zur Annäherung und zur wechselseitigen kulturellen Bereicherung der Nationen und Völker“ wird vom ersten Präsidenten der Russischen Föderation, Boris Jelzin, geschaffen.

"9.5.2009" in den Nachrichten