Europa

956 n. Chr.

thumbnail
April: Nach dem Tod seines Schwiegervaters Giselbert wird der zwölfjährige Otto formal Herzog von Burgund. Im gleichen Jahr stirbt jedoch sein Vater und lässt ihn ohne Vormund zurück. Diese Schwäche nutzt der westfränkische König Lothar und marschiert im Herzogtum ein.

956 n. Chr.

thumbnail
Sancho I. folgt seinem verstorbenen Halbbruder Ordoño III. als König von León.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Hugo der Große, Herzog der Franken (* um 895)
Gestorben:
thumbnail
oder 16. April: Giselbert, Herzog von Burgund (* um 900)

956 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Um 956: Adalbert von Prag, Glaubensbote in Ungarn und Preußen (+ 997)

956 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Bermudo II. (León) wird geboren. Bermudo II., el gotoso (der Gichtbrüchige), war König von Galicien 982 bis 999 und König von León von 984 bis 999. Er war der Sohn von Ordoño III.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

Ersturkundliche Erwähnungen:
thumbnail
Die Stadt Lüneburg wird erstmals urkundlich erwähnt.

Religion

956 n. Chr.

thumbnail
Heinrich I. wird Erzbischof von Trier, nachdem Ruotbert am 19. Mai verstorben ist.

"956" in den Nachrichten