A. L. Kennedy

A. L. Kennedy 2012
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Alison Louise Kennedy (* 22. Oktober 1965 in Dundee, Schottland; Namensform als Autorin: A. L. Kennedy) ist eine britische Schriftstellerin.



Inhaltsverzeichnis



Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A. L. Kennedy wuchs in Dundee auf und studierte von 1983 bis 1986 an der University of Warwick im englischen Coventry (Abschluss Bachelor of Arts im Fach Theatre Studies and Drama). Sie lebte lange in Glasgow; 2012 zog sie nach London, 2016 nach Wivenhoe.

Ihre Romane und Erzählungen finden auch in Deutschland eine große Leserschaft sowie Anerkennung bei der Kritik. Bis auf Einladung zum Tanz sind sie alle in Übersetzungen von Ingo Herzke im Verlag Klaus Wagenbach bzw. im Carl Hanser Verlag erschienen. A. L. Kennedy wurde u.a. mit dem Somerset Maugham Award ausgezeichnet.

In ihren Werken verbindet sie oft harten Realismus mit fantastischen Elementen. Komisches und Ernstes, zarte und brutale Momente stehen dicht nebeneinander. Mitunter verwendet sie auch religiöse Anspielungen. Ihr umfangreichster Roman Alles was du brauchst thematisiert unter anderem das Schreiben selbst und den Literaturbetrieb.

Gelegentlich tritt A. L. Kennedy auch mit Stand-up-Comedy auf. Sie ist eine scharfe Kritikerin der britischen Beteiligung am Irak-Krieg unter Premierminister Tony Blair und war Rednerin bei Anti-Kriegs-Demonstrationen. Zeitweilig betätigte sie sich auch als Kolumnistin für die Zeitung The Guardian. Von 2002 bis 2007 unterrichtete sie Creative Writing als part-time Lecturer an der University of St Andrews in Schottland, seit 2007 als Associate Professor an der University of Warwick.

Viele ihrer Texte erschienen als Hörspiel, auch schrieb sie speziell für dieses Radioformat. Für den Südwestrundfunk (SWR) etwa schrieb sie bisher die Originalhörspiele Blood Empire und Love, Love, Love – wie die Beatles. Ihr erstes Originalhörspiel Born a Fox entstand 2004 für die BBC und wurde 2012 unter dem Titel Born a fox – Als Fuchs geboren und unter der Regie von Iris Drögekamp für den SWR produziert.



Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hrspiele
  • Subterranean Homesick Blues, Aus dem Englischen von Ingo Herzke, Regie: Iris Drgekamp, Produktion: SWR 2016.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?Sarah Crown: AL Kennedy: ?Being out of London is the new being in London?. In: theguardian.com.3.Juni 2016, abgerufen am 19.Oktober 2016.
  2. ?Vier Autorinnen aufgenommen, boersenblatt.net, 7. Juli 2017, abgerufen am 7. Juli 2017.
  3. ?Rezension: Sigrid Lffler: A. L. Kennedy: "Der letzte Schrei". Aus Liebe wird Besitzgier, Deutschlandradio Kultur, 16. Mrz 2015
  4. ?SWR2 Hrspiel am Sonntag: Subterranean Homesick Blues, Hrspiel von A. L. Kennedy, SWR2, abgerufen 27. September 2016

Alison Louise Kennedy (* 22. Oktober 1965 in Dundee, Schottland; Namensform als Autorin: A. L. Kennedy) ist eine britische Schriftstellerin.

mehr zu "A. L. Kennedy" in der Wikipedia: A. L. Kennedy

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
A. L. Kennedy wird in Dundee, Schottland geboren. Alison Louise Kennedy ist eine britische Schriftstellerin.

thumbnail
A. L. Kennedy ist heute 52 Jahre alt. A. L. Kennedy ist im Sternzeichen Waage geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werke:
thumbnail
Der letzte Schrei. Erzählungen, übersetzt von Ingo Herzke. Hanser, München 2015, ISBN 978-3-446-24720-8, orig. All the Rage

2013

Werke:
thumbnail
On writing , Essays, ISBN 978-0-22409-697-3, ISBN 978-1-448-13034-4.

2012

Werke:
thumbnail
Das blaue Buch. Roman. , Roman, übersetzt von Ingo Herzke. ISBN 978-3-446-23981-4; orig. The Blue Book: A Novel.

2009

Werke:
thumbnail
Was wird , Erzählungen, ISBN 978-3-8031-3223-9; orig. What becomes.

2007

Werke:
thumbnail
Day , Roman, ISBN 978-3-8031-3214-7; orig. Day.

"A. L. Kennedy" in den Nachrichten