ABBA

ABBA war eine schwedische Popgruppe. Sie bestand aus den beiden Paaren Agnetha Fältskog (* 1950) und Björn Ulvaeus (* 1945) sowie Benny Andersson (* 1946) und Anni-Frid Lyngstad (* 1945) und formierte sich 1972. Ihren internationalen Durchbruch hatte sie beim Eurovision Song Contest 1974 mit dem Sieg ihres Titels Waterloo. In den darauffolgenden Jahren war die Gruppe insbesondere in Europa und Australien sowie später auch in Lateinamerika und Japan äußerst populär, während ihr Erfolg in den USA deutlich geringer ausfiel. Vor allem in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre galt ABBA wegen der aufwändigen und ausgefeilten Musikproduktionen als Mitbegründer einer neuen internationalen Popmusik. 1982 beendeten die Gruppenmitglieder ihre musikalische Zusammenarbeit aufgrund privater Differenzen.

ABBA zählte bereits zur aktiven Zeit zu den kommerziell erfolgreichsten Musikgruppen weltweit. Aber auch mehr als 30 Jahre nach ihrer Trennung – ohne weitere Auftritte und neue Songs – hat die Musik immer noch eine hohe Popularität. So werden die Songs kontinuierlich in unterschiedlichsten Interpretationen und Coverversionen produziert und meistens sehr erfolgreich vermarktet. Charakteristisch für ABBA waren u. a. ihre ausgefallenen bunt-poppigen Kostüme, die die Musiker bei ihren Auftritten und in den Musikvideos trugen. Während Ulvaeus und Andersson hauptsächlich für die Texte und Kompositionen der Songs verantwortlich waren, wurden Fältskog und Lyngstad vorwiegend als Leadsängerinnen eingesetzt. Zu den bekanntesten Liedern der Band zählen beispielsweise Mamma Mia, Dancing Queen und The Winner Takes It All.

mehr zu "ABBA" in der Wikipedia: ABBA

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Sara Lumholdt wird in Solna geboren. Sara Helena Lumholdt ist eine schwedische Sängerin. Bis 2004 war sie Mitglied der ABBA-Coverband A*Teens und begann danach eine Solokarriere als Sängerin. Heute arbeitet sie als Poledance-Trainerin in Stockholm.
thumbnail
Geboren: Carolin Fortenbacher wird in Hamburg geboren. Carolin Fortenbacher ist eine deutsche Sängerin und Schauspielerin. Einem breiten Publikum wurde sie durch das ABBA-Musical Mamma Mia! bekannt, in dem sie von 2002 bis 2007 als Hauptdarstellerin am Hamburger Operettenhaus engagiert war. Sie ist Mitglied der Musikgruppe La Fortenbacher & die Carolinger.

1952

thumbnail
Geboren: Gemini (schwedische Band) wird geboren. Gemini war eine schwedische Pop-Gruppe, bestehend aus den Geschwistern Karin Glenmark und Anders Glenmark (* 1953), die in 1980ern aktiv war. Anders Glenmark hatte zuvor den Refrain des Stücks One Night In Bangkok aus dem Musical Chess gesungen und Gitarre auf dem ABBA-Song Money, Money, Money gespielt.
thumbnail
Geboren: Agnetha Fältskog wird in Jönköping als Agneta Åse Fältskog geboren. Agnetha Fältskog ist eine schwedische Sängerin und Komponistin. Zwischen 1967 und 1975 veröffentlichte sie fünf Soloalben, deren Lieder sie meist selbst komponierte, und wurde zu einer der bekanntesten Sängerinnen Schwedens. Weltberühmt wurde sie in den 1970er Jahren als Mitglied der Popgruppe ABBA, die 1972 gegründet wurde und sich 1982 auflöste. Danach folgten drei weitere Soloalben, ehe Fältskog sich Ende der 1980er für viele Jahre aus der Öffentlichkeit zurückzog. Fältskog wurde von der Swedish Society of Popular Music Composers für ihr Schaffen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit dem SKAP 2013 Kai Gullmar Memorial Award ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Agnetha Fältskog wird in Jönköping geboren. Agnetha Fältskog ist eine schwedische Sängerin und Komponistin. Weltweit bekannt wurde sie in den 1970er Jahren als Mitglied der Popgruppe ABBA, die 1972 gegründet wurde und sich 1982 auflöste. Fältskog wurde von der Swedish Society of Popular Music Composers für ihr Schaffen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit dem SKAP 2013 Kai Gullmar Memorial Award ausgezeichnet.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Veröffentlichung der Single Dancing Queen, dem wahrscheinlich bekanntesten Titel der Gruppe ABBA, der sogar die amerikanischen Charts stürmte und nach Fernando der erfolgreichste Song der Gruppe ist

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1979

Album-Veröffentlichungen:
thumbnail
ABBA -Voulez-Vous

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In Langenhagen stellt PolyGram die ersten Audio-CDs, darunter das ABBA-Album The Visitors, vor.

Musik

Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
thumbnail
ABBA - ABBA Gold - Greatest Hits
Nummer 1 Hit > Neuseeland > Alben:
thumbnail
ABBA - Number Ones
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
ABBA - The Definitive Collection
Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
thumbnail
ABBA: The Ultimate Collection
Nummer 1 Hit > Niederlanden > Alben:
thumbnail
ABBA - De grootste hits in Nederland - 25 jaar na 'Waterloo'

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Weltweiter Erfolg > Ehrung:
thumbnail
wurde ABBA in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

2002

Weltweiter Erfolg > Ehrung:
thumbnail
wurde ABBA in die Vocal Group Hall of Fame in Sharon (Pennsylvania, USA) aufgenommen, die die besten Gesangsgruppen („vocal groups“) der Welt ehrt.

1982

Rezeption > Ehrung:
thumbnail
„Silberner Otto“ (2. Platz): 1974, 1978, 1979, 1980 und

1981

Rezeption > Ehrung:
thumbnail
„Bronzener Otto“ (3. Platz): 1975, 1976, 1977 und

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Gründung: Music Go Music ist eine US-amerikanische Band aus Los Angeles. Sie spielen Popmusik mit Einflüssen aus der Musik der 1970er Jahre von Abba oder ELO.

1982

thumbnail
Auflösung: ABBA war eine schwedische Popgruppe und eine der weltweit populärsten Musikgruppen ihrer Zeit. Die Gruppe bestand aus den zwei Paaren Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad und formierte sich 1972. Ihren internationalen Durchbruch schaffte sie 1974 mit dem Sieg ihres Titels Waterloo beim Eurovision Song Contest im englischen Seebad Brighton. Ab 1976 erfreute sich ABBA einer international überwältigenden Berühmtheit, insbesondere in Großbritannien und zahlreichen anderen europäischen Ländern, in Australien, sowie später auch Lateinamerika und Japan. Mit schätzungsweise 370 Millionen verkauften Tonträgern gehört ABBA zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Ihr 1992 veröffentlichtes Best-of-Album ABBA Gold wurde über 28 Millionen Mal verkauft und zählt zu den weltweit erfolgreichsten Alben.

1972

thumbnail
Gründung: ABBA war eine schwedische Popgruppe und eine der weltweit populärsten Musikgruppen ihrer Zeit. Die Gruppe bestand aus den zwei Paaren Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad und formierte sich 1972. Ihren internationalen Durchbruch schaffte sie 1974 mit dem Sieg ihres Titels Waterloo beim Eurovision Song Contest im englischen Seebad Brighton. Ab 1976 erfreute sich ABBA einer international überwältigenden Berühmtheit, insbesondere in Großbritannien und zahlreichen anderen europäischen Ländern, in Australien, sowie später auch Lateinamerika und Japan. Mit schätzungsweise 370 Millionen verkauften Tonträgern gehört ABBA zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Ihr 1992 veröffentlichtes Best-of-Album ABBA Gold wurde über 28 Millionen Mal verkauft und zählt zu den weltweit erfolgreichsten Alben.

1972

thumbnail
Auflösung: The Hep Stars waren eine der erfolgreichsten Rock-Bands der 1960er Jahre in Schweden. Die Gruppe bestand aus Benny Andersson (Keyboard), der später ein Mitglied von ABBA wurde, Svenne Hedlund (Gesang), Janne Frisk (Gitarre), Christer Pettersson (Schlagzeug) und Lelle Hegland (Bass). Hedlund und Andersson verließen die Band 1969.

1963

thumbnail
Gründung: The Hep Stars waren eine der erfolgreichsten Rock-Bands der 1960er Jahre in Schweden. Die Gruppe bestand aus Benny Andersson (Keyboard), der später ein Mitglied von ABBA wurde, Svenne Hedlund (Gesang), Janne Frisk (Gitarre), Christer Pettersson (Schlagzeug) und Lelle Hegland (Bass). Hedlund und Andersson verließen die Band 1969.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Mamma Mia! ist eine US-amerikanisch-britische Musikkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte Phyllida Lloyd, das Drehbuch schrieb Catherine Johnson, basierend auf der Handlung des Jukebox-Musicals Mamma Mia!, das Hits der Popband ABBA beinhaltet.

Stab:
Regie: Phyllida Lloyd
Drehbuch: Catherine Johnson
Produktion: Judy Craymer, Gary Goetzman
Musik: ABBA,
(Benny Andersson, Björn Ulvaeus ), Stikkan Anderson
Kamera: Haris Zambarloukos
Schnitt: Lesley Walker

Besetzung: Meryl Streep, Amanda Seyfried, Pierce Brosnan, Colin Firth, Stellan Skarsgård, Julie Walters, Christine Baranski, Dominic Cooper

2000

thumbnail
Film: Zusammen! (Originaltitel: Tillsammans!) ist ein schwedisch-dänisch-italienischer Spielfilm aus dem Jahr 2000. Es ist das Nachfolgewerk des Regisseurs Lukas Moodysson, der 1998 mit Raus aus Åmål einen Überraschungserfolg landete.

Stab:
Regie: Lukas Moodysson
Drehbuch: Lukas Moodysson
Produktion: Lars Jönsson
Musik: ABBATed Gärdestad
Kamera: Ulf Brantås
Schnitt: Fredrik Abrahamsen, Michal Leszczylowski

Besetzung: Lisa Lindgren, Michael Nyqvist, Emma Samuelsson, Sam Kessel, Gustaf Hammarsten, Anja Lundqvist, Jessica Liedberg, Ola Norell, Axel Zuber, Shanti Roney, Olle Sarri, Cecilia Frode, Lars Frode, Emil Moodysson, Henrik Lundström, Sten Ljunggren

1988

thumbnail
Rundfunk: Die beiden britischen Musiker Billy Drummomd und Jimmy Cauty (The KLF) veröffentlichen The Manual. (How To Have a Number One the Easy Way). Darin beschreiben sie wie man es mittels Sampling und geschickten Umgang mit der Presse - weitestgehend ohne künstlerisches Talent - in die Charts schafft und entlarven damit in satirischer Art und Weise die Mechanismen des Musikgeschäfts. Noch im gleichen Jahr gelingt es dem österreichischen Projekt Edelweiß mit dem Titel Bring Me Edelweiss tatsächlich unter Anwendung eines ABBA-Samples und der in The Manual beschriebenen (satirisch gemeinten) Tipps einen Nummer-1-Erfolg zu landen.

1982

thumbnail
Rundfunk: Die ersten CD-Spieler kommen in den Handel. Die weltweit erste industriell gepresste CD-Veröffentlichung ist das letzte Studioalbum von ABBA (The Visitors). Einer der ersten in Westeuropa erhältlichen CD-Spieler ist der Sony CDP-101, der für rund 2.300 DM verkauft wird.

1977

thumbnail
Film: ABBA -Der Film (engl. Titel: ABBA -The Movie) wurde 1977 unter der Regie von Lasse Hallström während der Australien-Tournee der schwedischen Popgruppe ABBA gedreht und in Breitbild und mit 4-Kanal-Ton produziert.

Stab:
Regie: Lasse Hallström
Drehbuch: Robert Caswell
Produktion: Stig Anderson Reg Grundy
Musik: Benny Andersson Stig Anderson Björn Ulvaeus
Kamera: Jack Churchill
Paul Onorato
Schnitt: Lasse Hallström
Malou Hallström
Ulf Neidemar

Besetzung: Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson, Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Stig Anderson, Robert Hughes

"ABBA" in den Nachrichten