ARD

Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein 1950 gegründeter Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland.

Derzeit besteht die ARD aus neun Landesrundfunkanstalten, die die Gemeinschaftsfernsehprogramme Das Erste, One und tagesschau24 sowie jeweils eigene regionale Fernseh- und Hörfunkprogramme bereitstellen und verbreiten. Außerdem ist die ausschließlich im Ausland sendende Deutsche Welle Mitglied der ARD. Die ARD ist Träger des Deutschen Rundfunkarchivs. Zusammen mit dem ZDF und dem Deutschlandradio bildet die ARD den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland. Die ARD und das ZDF betreiben zusammen die Fernsehsender Phoenix und KiKA, sowie mit weiteren nationalen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten die Fernsehsender 3sat (mit Österreich und der Schweiz) und Arte (mit Frankreich).



Geschichte




Der ARD liegt die föderale Struktur der Bundesrepublik Deutschland zugrunde: Jedem Bundesland steht ein Sender zu. Historisch geht die föderale Rundfunkstruktur auf die Frühzeit des Rundfunks in den 1920er Jahren in Deutschland zurück, als sich in Preußen, Sachsen, Bayern und Württemberg einzelne Rundfunkanstalten etablierten und lose in der Reichs-Rundfunk-Gesellschaft organisiert waren. Die Nationalsozialisten zentralisierten den Rundfunk ab 1933 und zerbrachen die föderale Struktur weitgehend. Die ARD wurde am 9. Juni 1950 von den damaligen sechs Landesrundfunkanstalten Bayerischer Rundfunk (BR), Hessischer Rundfunk (HR), Radio Bremen, Süddeutscher Rundfunk (SDR), Südwestfunk (SWF) und Nordwestdeutscher Rundfunk (NWDR) sowie – mit beratender Stimme – RIAS Berlin gegründet. Sie diente der Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten und sollte die Vorbereitung eines Zusammenschlusses ausschließen. Die Form der Arbeitsgemeinschaft beließ den Mitgliedern ihre volle Unabhängigkeit.Auch in der Deutschen Demokratischen Republik konnte das Programm der ARD empfangen werden, was von der ARD auch beabsichtigt war. Lediglich in bestimmten Regionen, wie im Elbtal, in der Sächsischen Schweiz und in der Oberlausitz, war der Empfang nicht möglich, deswegen wurde die Abkürzung „ARD“ scherzhaft als „Außer Raum Dresden“ oder auch „Außer Reichweite Dresdens“ interpretiert und die Region auch „Tal der Ahnungslosen“ genannt. In diesen Gebieten konnten die über Lang-, Mittel- und Kurzwelle verbreiteten Hörfunkprogramme der ARD empfangen werden. Das über den Langwellensender Donebach ausgestrahlte Programm des Deutschlandfunks war im gesamten Gebiet der DDR sehr leicht zu empfangen....

mehr zu "ARD" in der Wikipedia: ARD

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Patrick Leclercq, deutscher Fernsehjournalist und Auslandskorrespondent der ARD, stirbt 60-jährig in Kairo.
Gestorben:
thumbnail
Willibald Hilf, ehemaliger Intendant des Südwestrundfunks und Vorsitzender der ARD zwischen 1986 und 1987 stirbt 73-jährig.
Geboren:
thumbnail
Willibald Hilf, ehemaliger Intendant des Südwestrundfunks und Vorsitzender der ARD (1986-1987) wird in Niederlahnstein geboren (+ 2004).

TV-Show

2012

thumbnail
Einfach Magisch (SF (24. November , 20:10); ARD (17. Dezember , 20:15 Uhr); BR (26. Dezember ) (Peter Valance)

Dokumentation

2012

thumbnail
Die großen Kriminalfälle, Folge 41: Der dramatische Abstieg des Bubi Scholz. Dokumentarfilm von Rüdiger Liedtke, 45 Min., Erstausstrahlung ARD 2. Juli.

Wirtschaft

1970

thumbnail
29. März: Die deutschen Fernsehzuschauer können ab nun die Nachrichtensendungen Tagesschau der ARD und heute des ZDF in Farbe empfangen.
thumbnail
Mit der Ausstrahlung des Studienprogramms beginnt der Bayerische Rundfunk als erste ARD-Anstalt seinen Zuschauern ein drittes Fernsehprogramm anzubieten.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Die deutschen Fernsehzuschauer können ab nun die Nachrichtensendungen Tagesschau der ARD und heute des ZDF in Farbe empfangen. (29. März)
thumbnail
Die ARD wird von den Landesrundfunkanstalten BR, HR, RB, SDR, SWF und NWDR sowie – mit beratender Stimme – RIAS Berlin gegründet. (9. Juni)

Geschichte > Blaupunkt im Bosch-Konzern > Meilensteine

1973

thumbnail
kam der Zusatzdecoder SK? 1 zur Anzeige der ARI-Senderkennung auf den Markt. Das von Blaupunkt ab 1972 zusammen mit den ARD-Rundfunkanstalten? - federführend war das Institut für Rundfunktechnik? - entwickelte Verkehrsfunksystem wurde in Deutschland (West) zum 1.? Juni 1974 eingeführt.

Drehbuchautor

1977

thumbnail
Jan & Jo (Dieter Köster)

Weitere Highlights

1989

thumbnail
Bonn, Beethovenhalle: Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille an Sir Yehudi Menuhin. Live Übertragung ARD (Bach-Chor Bonn)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die ARD strahlt statt der aktuellen Neujahrsansprache von Bundeskanzler Helmut Kohl versehentlich die Ansprache vom Vorjahr aus

1986

thumbnail
Politische Skandale: blendete sich der Bayerische Rundfunk für die Dauer der Ausstrahlung einer Folge aus dem gemeinsamen Fernsehprogramm der ARD aus. Am 22. Mai , wenige Wochen nach der Katastrophe von Tschernobyl, nahm Helmut Oeller, damaliger Fernsehdirektor des BR, an einigen Passagen des Manuskriptes für die Sendung am nächsten Tag Anstoß – unter anderem an einer von Werner Koczwara geschriebenen Nummer mit dem Titel Der verstrahlte Großvater, die von Lisa Fitz vorgetragen werden sollte. Da er kein Gehör für seine Forderung nach ARD-weiter Absetzung der Folge fand, kam es zu der denkwürdigen Entscheidung der Ausblendung, so dass dieser Scheibenwischer in Bayern nicht zu empfangen war. Dies rief sowohl in Bayern als auch deutschlandweit Proteste hervor und wurde als Akt der Zensur gebrandmarkt. Teilweise wurde diese Folge des Scheibenwischers dann in SPD-Ortsvereinen und den Münchner Kammerspielen auf Video gezeigt. Die Münchner Abendzeitung druckte Auszüge aus dem Manuskript ab. Nach dem Tod Hildebrandts im November 2013 nahm der Bayerische Rundfunk die Sendung in voller Länge in seine Mediathek auf, entfernte sie allerdings kurz danach wieder. (Scheibenwischer (Kabarett))
thumbnail
Die ARD beginnt mit der Ausstrahlung des Berichts aus Bonn, eine jeden Freitag gesendete Schilderung politischer Themen aus der deutschen Bundeshauptstadt. In der ersten Sendung erklärt Bundeskanzler Konrad Adenauer im Fernsehinterview: Ich gehe im Herbst.

Fernsehdokumentationen

1993

thumbnail
ARD: Die Babymacher. Das fruchtbare Geschäft mit der Unfruchtbarkeit (ausgezeichnet mit dem Prix Leonardo in Silber) (Luzia Braun)

Geschichte

1995

thumbnail
Entwicklung einer Mediabox zum Empfang von digitalen TV-Kanälen über Kabel als Gemeinschafts-Projekt von ARD/ZDF/IRT, Deutsche Telekom und Premiere. (Institut für Rundfunktechnik)

1971

thumbnail
Freigabe Bundesautobahn 45. (Olpe)

Marcher als Fernsehkoch

Gewinner > Bester Britischer Regisseur (1997-2001)

2000

thumbnail
Roger Michell (Notting Hill) (Empire Award)

Serie

1994

thumbnail
Tatort: Frau Bu lacht (Ludo Vici)

Rezeption

2005

thumbnail
Eine moderne Fernsehproduktion mit der Schauspielerin Christine Neubauer als Wally Flender und Siegfried Rauch als Franz Flender wurde von der ARD gesendet (Die Geier-Wally (Roman))

Moderierte Sendungen

Fernsehkoch

2006

thumbnail
Olympia al dente in der ARD (Alexander Herrmann)

2006

thumbnail
“Olympia al dente” in der ARD (Das Erste) (Alexander Herrmann)

Videographie > Über Brecht

2006

thumbnail
Brecht-Gala: Ungeheuer oben! Eine Hommage an Bertolt Brecht aus Anlass seines 50. Todestages im Berliner Ensemble, 150 Min., Regie: Claus Peymann (Theater)/Joachim Lang (SWR), Produktion: SWR, RBB, Erstausstrahlung: ARD, 13. August,

2006

thumbnail
Brecht-Gala: Ungeheuer oben! Eine Hommage an Bertolt Brecht aus Anlass seines 50. Todestages im Berliner Ensemble, 150 Min., Produktion: SWR, RBB, Erstausstrahlung: ARD, 13. August,

Tagesgeschehen

thumbnail
Karlsruhe/Deutschland: Vor dem Bundesverfassungsgericht steht die Finanzierung des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks auf dem Prüfstand. Anlass des Rechtsstreits ist die Intervention der Bundesländer gegen eine Erhöhung der Rundfunkgebühren im Jahr 2005. ARD, Deutschlandradio und ZDF bemängeln die politisch unzulässige Motivation dieses Verfahrens: es verstoße gegen das Gebot der Staatsferne und verletze die Rundfunkfreiheit. Mit einer Entscheidung des BVerfG wird frühestens im Sommer gerechnet.
thumbnail
Berlin/Köln/Mainz: Der Vorschlag der ARD, die Rundfunkgebühr für internetfähige Computer und Mobiltelefone auf 5,52 € − entsprechend der Abgabe in Höhe der für Radiogeräte fälligen Gebühr − festzusetzen, stößt auf breite Kritik bei den Wirtschaftsverbänden und verschiedenen Parteipolitikern. Das ZDF hat dem Vorschlag bereitwillig zugestimmt. Rolf Kurz, Präsident des Bundesverbands der Selbstständigen (BDS) verurteilt diese Pläne zumindest im Falle der Unternehmer als „Wegelagerei“, da man „dreimal für eine Sache abkassieren würde“. Der Besitz eines PCs habe nichts mit dem Radiohören zu tun.
thumbnail
Castel Gandolfo/Italien: Papst Benedikt XVI. gibt zum ersten Mal ein Fernsehinterview gegenüber ARD, ZDF und Radio Vatikan in seiner Sommerresidenz in Castel Gandolfo.
thumbnail
Laut einem Bericht der ARD wusste die deutsche Bundeswehr bereits im Juli 2003 von illegalen Verschleppungen von Personen durch die USA nach Guantánamo.
thumbnail
Laut einem Bericht der ARD will die deutsche Bundesregierung an der Lieferung zweier zum Abschuss von atomar bestückbaren Marschflugkörpern geeigneten U-Booten der Dolphin-Klasse an Israel festhalten.

Fernsehproduktion

2008

thumbnail
Schimanski (Fernsehserie), ARD (Birte Glang)

2006

thumbnail
Verbotene Liebe (Fernsehserie), ARD (Birte Glang)

2004

thumbnail
Die letzten Tage (ARD, Spielfilm) (Clayton Nemrow)

Fernsehen

2009

thumbnail
Der heilige Antonius und die Liebe (Daniel Montoya)

2002

thumbnail
Die Kinder meiner Braut (Tobias Schulze)

2001

thumbnail
Herzschlag (Frank Brunet)

Fernseh-Reportagen

2010

thumbnail
Karstadt-Rettung. Nachrichtensendung, Deutschland, 2010, 2:36 Min., Produktion: ARD, Redaktion: Tagesthemen, Erstsendung: 3. September (Nicolas Berggruen)

Musik

2010

thumbnail
Diskografie: Love Is On Fire - Italobrothers (Rob & Chris)

2006

thumbnail
Diskografie: WM-Raportagen (Blumentopf (Band))

1994

thumbnail
Diskografie > Beteiligungen an Soundtracks: Das Dschungelbuch: Two Different Worlds (Diese CD wurde im Rahmen der Aktion Für bärenstarke Menschenkinder von ARD, Neue Constantin Film, UFA-Theater AG und Dresdner Bank mit einem Spendenaufruf für UNICEF veröffentlicht) (Kenny Loggins)

1992

thumbnail
Diskografie: ARD Masters Gala '92 (Hugo Strasser)

1983

thumbnail
Rezeption > Musik: veröffentlichte die deutsche Elektronikband Kraftwerk die Single Tour de France als Reminiszenz an die „Große Schleife“. Ralf Hütter und Florian Schneider-Esleben, die Köpfe der Gruppe, gelten als Radsportfanatiker. Diese Radsportliebe führte Ende der 1980er sogar zur Trennung der ursprünglichen Kraftwerk-Besetzung. Das Stück wurde jahrelang als Titelmusik der ARD-Übertragungen der Tour verwendet. Zur Tour de France 2003 brachten Kraftwerk das Konzeptalbum Tour de France Soundtracks heraus, welches auf Basis des alten Tour de France-Titels das Thema Tour neu interpretiert. Die Veröffentlichung gelangte in Deutschland an die Spitze der Albumcharts.

Nominierungen (international)

2011

thumbnail
Prix Europa ("Freigekauft" - ARD) (Axel Reitel)

2011

thumbnail
Prix Europa („Freigekauft“ – ARD) (Axel Reitel)

Fernsehsendung

2011

thumbnail
Verstehen Sie Spaß? - ARD (Daniela Katzenberger)

Fernsehbeiträge

2011

thumbnail
Helden der Sowjetunion. (ARD/WDR) (Konstanze Burkard)

Programm

2012

thumbnail
wurde das Hörspiel Ulysses nach James Joyce veröffentlicht, dem mit einer Laufzeit von mehr als 22 Stunden bis dahin längsten Hörspiel des Südwestrundfunks und einer der aufwändigsten Hörspielproduktionen der ARD. (Der Hörverlag)

Geschichte > Einwohnerentwicklung

2012

thumbnail
1011 (Prebitz)

Ereignisse > Fernsehen

2013

thumbnail
In dem einzigen „Kanzlerduell“ des Bundestagswahlkampfes stehen sich die Spitzenkandidaten von SPD, Peer Steinbrück und der Union, Bundeskanzlerin Angela Merkel direkt gegenüber. Die Sendung, die in vier Sendern live zu sehen ist, wird von Anne Will , Maybrit Illner (ZDF), Peter Kloeppel (RTL) und – als einzigen nicht ausgewiesenen Fernsehjournalisten – von dem Entertainer Stefan Raab (ProSieben) moderiert. (2010er)

Kunst & Kultur

2014

Medien-Präsenz > TV-Auftritt:
thumbnail
Menschen bei Maischberger (Verena Kerth)

2013

Fernsehauftritt:
thumbnail
Inas Nacht (OK Kid)
Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
In der ARD wird die 1000. Folge der Serie Lindenstraße ausgestrahlt.

2003

Veranstaltungen und Fernsehproduktionen:
thumbnail
Weihnachten auf Gut Aiderbichl, Eurovision (ORF, ARD, SF), seit

1991

Fernsehauftritt:
thumbnail
Tausend Stimmen , Musikantenstadl (Saarknappenchor)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

thumbnail
Moderation > Ehemals/Einmalig: Deutschland feiert die Weltmeister, ZDF und ARD - zusammen mit Alexander Bommes (Sven Voss)

2012

thumbnail
Werk > TV-Moderationen: Null gewinnt, Quizshow beim Fernsehsender ARD (Dieter Nuhr)

2010

thumbnail
Werk > Film: 30 Jahre Gerhard Polt und die Biermösl Blosn. Die Heimatpfleger. Dokumentarfilm, Musikfilm, Deutschland, , 58:40 Min., Realisation: Frederick Baker, Produktion: Moviepool, megaherz, Bayerischer Rundfunk, Erstsendung: 29. Dezember beim Bayerischen Fernsehen, Inhaltsangabe von ARD, online-Video verfügbar bis 3. Januar 2016.

2010

thumbnail
Engagement > Film/TV: Rosannas Tochter (ARD, Regie: Franziska Buch, Produktion: Teamworx) (Thomas Haberer)

2008

thumbnail
Biografie > Weitere Mitgliedschaften: wurde Lemke-Schulte zur Vorsitzenden des Radio Bremen - Rundfunkrats gewählt, als Nachfolgerin von Reinhard Metz (CDU). In dieser Funktion ist sie Mitglieder der Gremienvorsitzendenkonferenz der ARD. (Eva-Maria Lemke)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

thumbnail
Preisträger: Kai Pflaume und das ARD-Team der Fernsehreihe Zeig mir Deine Welt für ein positives und lebensnahes Bild von Menschen mit Behinderung in einer TV-Serie (Bobby (Preis))

2009

thumbnail
Preisträger: Das Motto lautete „‚Hessische Verhältnisse‘ kommen zur Sprache“. Den Hauptpreis gewann der TAZ-Reporter Georg Löwisch für ein Porträt des SPD-Politikers Thorsten Schäfer-Gümbel unter dem Titel „Der Gewinner“. Weitere Preisträger waren Joachim Wille („Hessisches Staatstheater“/Frankfurter Rundschau), Matthias Thieme für Artikelserien über den Frankfurter Flughafen und den CDU-Politiker Volker Hoff (Frankfurter Rundschau), Dirk Wagner („Das Match um die Macht“/Hessischer Rundfunk) und Philipp Engel („Hessische Verhältnisse“/ARD) (Hessischer Journalistenpreis)

2008

thumbnail
Ehrung: Nominierung des Hörspiels Die Prinzessin für den ARD-Hörspielpreis "Premiere im Netz" (Hermann Mensing)

2007

thumbnail
Preisträger: Antía Martínez-Amor und Gesa Dankwerth (Autorinnen) für ihren Beitrag „AIDS – Wenn die Körperpolizei nicht mehr helfen kann“ in der Sendereihe „neuneinhalb – Nachrichtenmagazin für Kinder“, gesendet in der ARD am 1. Dezember (Medienpreis der Deutschen AIDS-Stiftung)

2007

thumbnail
Ehrung: dritter Preis beim Musikwettbewerb der ARD (Maria Schrage)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2016

thumbnail
Rezeption in den Medien > Film: Verlorene Ehre – Der Irrweg der Familie Sürücü. Dokumentation, Deutschland, 2011, 44 Min., Buch und Regie: Matthias Deiß und Jo Goll, Produktion: RBB, WDR, Erstsendung: ARD, 27. Juli 2011, Online-Video bis 4. Februar (Hatun Sürücü)

2015

thumbnail
Film: Tafelsilber, Tradition und Tränen. Die WMF in Geislingen baut um. Dokumentarfilm, Deutschland, 2014, 29:30 Min., Buch und Regie: Hanspeter Michel, Produktion: SWR, Reihe: made in Südwest, Erstsendung: 10. September 2014 bei SWR, Inhaltsangabe von ARD, online-Video bis 10. September (Württembergische Metallwarenfabrik)

2014

thumbnail
Film-Reportagen: Geschwister-Scholl-Preis für Roberto Saviano. Nachrichtensendung, Deutschland, 2009, 2 Min., Produktion: ARD, Redaktion: Tagesschau, Erstausstrahlung: 16. November 2009, online-Video auf www.carstart.de, zuletzt abgerufen am 5. Mai

2014

thumbnail
Dokumentarfilm: Richard Strauss - Ein musikalischer Grenzgänger. Dokumentarfilm, Deutschland, 29:40 Min., Buch und Regie: Reinhold Jaretzky, Produktion: Zauberbergfilm, MDR, Reihe: Lebensläufe, Erstsendung: 12.Juni bei MDR, Inhaltsangabe von ARD. (Zusammenschnitt von Richard Strauss: Das umstrittene Musikgenie mit Schwerpunkt auf Meiningen und Dresden.)

2014

thumbnail
Film/Fernsehen: Mord mit Aussicht – Gulasch für den Geiselnehmer / Regie: Christoph Schnee (Daniela Lebang)

"ARD" in den Nachrichten