Abingdon (Oxfordshire)

Abingdon-on-Thames (auch bekannt als Abingdon) ist eine Stadt mit 36.626 Einwohnern (2001) in der Grafschaft Oxfordshire in Südostengland. Die Stadt liegt an der Themse etwa neun Kilometer südlich von Oxford und acht Kilometer nördlich von Didcot. Sie ist der Hauptort des Vale of White Horse District. Bis 1974 gehört sie zur Grafschaft Berkshire und war deren Verwaltungssitz. Der River Ock mündet in Abingdon in die Themse.

mehr zu "Abingdon (Oxfordshire)" in der Wikipedia: Abingdon (Oxfordshire)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Sheppard Frere stirbt in Abdington, Oxfordshire. Sheppard Sunderland Frere war ein britischer Provinzialrömischer Archäologe.
thumbnail
Gestorben: David Kelly (Mikrobiologe) stirbt in Abingdon, Oxfordshire. David Kelly CMG war ein britischer Mikrobiologe, Biowaffenexperte und Berater des englischen Verteidigungsministeriums, der vor allem aufgrund seiner mysteriösen Todesumstände einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde.
thumbnail
Gestorben: Richard Cobb stirbt in Abingdon, Oxfordshire. Richard Cobb CBE war ein englischer Historiker. Er gilt als „der größte britische Frankreichhistoriker“ des 20. Jahrhunderts.
thumbnail
Geboren: Michelle Stephenson wird in Abingdon, Oxfordshire geboren. Michelle Stephenson ist eine britische Sängerin, Songwriterin und Fernsehmoderatorin, die als Gründungsmitglied der britischen Girlgroup Touch (später Spice Girls) bekannt wurde.
thumbnail
Gestorben: John Masefield stirbt in Abingdon, Oxfordshire. John Edward Masefield war ein britischer Autor, der am besten für seine realistische bis mystische Lyrik bekannt ist. Von 1930 bis zu seinem Tod war Masefield Poet Laureate der britischen Krone.

Politik & Weltgeschehen

1967

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Vereinigtes Konigreich Abingdon in Oxfordshire seit (Sint-Niklaas)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

Werk:
thumbnail
System No. 25 , Radley College in Abingdon (Oxfordshire) (Julian Wild)

"Abingdon (Oxfordshire)" in den Nachrichten