Abja

Abja ist eine ehemalige Landgemeinde im estnischen Kreis Viljandi mit einer Fläche von 290,21 km². Sie hatte 2514 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010). Am 24. Oktober 2017 wurden die Landgemeinden Karksi, Abja, Halliste und die Kleinstadt Mõisaküla zur neuen Landgemeinde Mulgi vereinigt.

Abja liegt im Süden des Landkreises und grenzt an Lettland. Sie wurde erstmals 1504 urkundlich erwähnt. Neben dem Hauptort Abja-Paluoja (deutsch: Abia-Palloja), der als gemeindeintegrierte Stadt 1998 eingegliedert wurde, umfasste die Landgemeinde die Dörfer Abja-Vanamõisa, Abjaku, Atika, Kamara, Laatre, Lasari, Penuja, Põlde, Raamatu, Räägu, Saate, Sarja, Umbsoo, Veelikse und Veskimäe.

mehr zu "Abja" in der Wikipedia: Abja

Geboren & Gestorben

Architektonisches Werk

1950

thumbnail
Kulturhaus von Abja (Arnold Matteus)

"Abja" in den Nachrichten