Kathedrale von Saint-Denis

Die Kathedrale von Saint-Denis (französisch Basilique de Saint Denis) ist eine ehemalige Abteikirche in der Stadt Saint-Denis nördlich von Paris.

Sie gilt kunsthistorisch als einer der Gründungsbauten der Gotik, da in dem 1140 unter Abt Suger begonnenen Umgangschor die ersten spitzbogigen Kreuzrippengewölbe ausgeführt wurden.

mehr zu "Kathedrale von Saint-Denis" in der Wikipedia: Kathedrale von Saint-Denis

Religion

1144

thumbnail
Fertigstellung der Kirche Saint-Denis, ein frühes Meisterwerk gotischer Baukunst.

777 n. Chr.

thumbnail
Abt Fulrad schenkt seinem Kloster Saint-Denis bei Paris zahlreiche Ländereien und Besitztümer. Die Schenkungsurkunde ist oftmals die erste urkundliche Erwähnung dieser Orte.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1311

Ordensniederlassungen in Paris > Kloster in der Rue Saint-Jacques > Beisetzungen:
thumbnail
Margarete von Artois (??? ), Ehefrau des nachstehend genannten Ludwig von Évreux. Ihre Grabfigur befindet sich heute in der Kathedrale von Saint-Denis. (Jakobinerkloster Paris)

Äbte von St-Denis

1642

thumbnail
Armand de Bourbon, prince de Conti

1589

thumbnail
Charles III., Kardinal von Vendôme

"Kathedrale von Saint-Denis" in den Nachrichten