Abu l-Abbas as-Saffah

Abu l-Abbas as-Saffah, fälschlich auch als Abu al-Abbas al-Saffah bezeichnet, arabisch أبو العباس السفاح, DMGAbū ’l-ʿAbbās as-Saffāḥ, (* 722; † 10. Juni 754 in al-Anbar) war der erste Kalif der Abbasiden (749–754) und der Begründer dieser Dynastie.

Abu l-Abbas wurde 722 geboren. Sein Vater Muhammad ibn Ali war ein Urenkel von al-Abbas, einem Onkel des Propheten Mohammed. Nachdem sein älterer Bruder Ibrahim 749 in der Gefangenschaft der Umayyaden gestorben war, übernahm Abu l-Abbas die Führung der abbasidischen Bewegung und leitete mit dem Aufstand des Abu Muslim in Chorassan den Sturz der Umayyaden-Dynastie ein.

mehr zu "Abu l-Abbas as-Saffah" in der Wikipedia: Abu l-Abbas as-Saffah

Asien

754 n. Chr.

thumbnail
al-Mansūr wird Kalif als Nachfolger seines verstorbenen Bruders Abu l-Abbas as-Saffah.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Abu l-Abbas as-Saffah stirbt in al-Anbar. Abu l-Abbas as-Saffah, fälschlich auch als Abu al-Abbas al-Saffah bezeichnet, arabisch????? ?????? ???????, DMG Ab? ’l-?Abb?s as-Saff??, war der erste Kalif der Abbasiden (749–754) und der Begründer dieser Dynastie.

722 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Abu l-Abbas as-Saffah wird geboren. Abu l-Abbas as-Saffah, fälschlich auch als Abu al-Abbas al-Saffah bezeichnet, arabisch????? ?????? ???????, DMG Ab? ’l-?Abb?s as-Saff??, war der erste Kalif der Abbasiden (749–754) und der Begründer dieser Dynastie.

Islamische Expansion

749 n. Chr.

thumbnail
Abu l-Abbas as-Saffah lässt sich in Kufa zum Kalifen ausrufen und begründet die Dynastie der Abbasiden, mit Bagdad als Hauptstadt. Er kämpft gegen den amtierenden (letzten) Kalifen der Umayyaden, Marwan II..

"Abu l-Abbas as-Saffah" in den Nachrichten