Actionfilm

Der Actionfilm (von engl. action: Tat, Handlung, Bewegung) ist ein Filmgenre des Unterhaltungskinos, in welchem der Fortgang der äußeren Handlung von zumeist spektakulär inszenierten Kampf- und Gewaltszenen vorangetrieben und illustriert wird. Es geht eher um stimulierende Aktionen als um inhaltliche Zusammenhänge, empathisches Miterleben der Gefühlswelt der Protagonisten oder künstlerisch-ästhetische Bildwelten. Hauptbestandteile von Actionfilmen sind daher meist aufwendig gedrehte Stunts, Schlägereien, Schießereien, Explosionen und Verfolgungsjagden.

mehr zu "Actionfilm" in der Wikipedia: Actionfilm

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

Ehrung:
thumbnail
Blockbuster Entertainment Award (im Bereich Action; gewonnen: Pierce Brosnan als bester männlicher Darsteller, nominiert: Sophie Marceau und Denise Richards als beste Darstellerinnen) (James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Sat.1 strahlt die erste Folge der US-ActionserieHomeland aus.
Film:
thumbnail
Uraufführung von Alien -Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Regie: Ridley Scott). Mit Sigourney Weaver als Ripley gelang in diesem Film erstmals einer Frau der Durchbruch im Actiongenre.

"Actionfilm" in den Nachrichten