Addaru II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopdie
Wechseln zu:Navigation, Suche

Addaru II (auch ŠE II oder dirig) leitete sich im babylonischen Mond- und Normalkalender vom akkadischen Namen des Monats Addaru ab, der als Namensgeber für diesen Schaltmonat fungierte. Das Jahr, das den Schaltmonat Addaru II (XII2) beinhaltete, trug die Zusatzbezeichnung „DIR“.

Da im Monat Tašritu gemäß der babylonischen Quellen entweder das erste Neulicht oder der erste Vollmond des Herbstes lag, begann der Schaltmonat Addaru im Normalfall zwischen dem 3. März und dem 22. März.



Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Addaru II (auch ŠE II oder dirig) leitete sich im babylonischen Mond- und Normalkalender vom akkadischen Namen des Monats Addaru ab, der als Namensgeber für diesen Schaltmonat fungierte. Das Jahr, das den Schaltmonat Addaru II (XII2) beinhaltete, trug die Zusatzbezeichnung „DIR“.

Da im Monat Tašritu gemäß der babylonischen Quellen entweder das erste Neulicht oder der erste Vollmond des Herbstes lag, begann der Schaltmonat Addaru im Normalfall zwischen dem 3. März und dem 22. März.

mehr zu "Addaru II" in der Wikipedia: Addaru II

Wissenschaft & Technik

605 v. Chr.

thumbnail
Im 20. Regierungsjahr des babylonischen Königs Nabopolassar wird der SchaltmonatAddaru II ausgerufen, der am 5. März beginnt.

623 v. Chr.

thumbnail
2. Regierungsjahr des babylonischen Königs Nabopolassar (624 bis 623 v. Chr.): Der ausgerufene SchaltmonatAddaru II beginnt am 24. Februar .

681 v. Chr.

thumbnail
Ausrufung des SchaltmonatsAddaru II, der am 6. März beginnt.

Ereignisse

568 v. Chr.

thumbnail
In seinem 36. Regierungsjahr (569 bis 568 v. Chr.) lässt Nebukadnezar II. den SchaltmonatAddaru II ausrufen, der am 18. März beginnt.

"Addaru II" in den Nachrichten