Adenauer-de Gaulle-Preis

Der Adenauer-de Gaulle-Preis ist eine Auszeichnung, die an Personen verliehen wird, die sich für die deutsch-französische Zusammenarbeit einsetzen. Benannt ist er nach dem deutschen Bundeskanzler a.D. Konrad Adenauer und dem ehemaligen Präsidenten der Republik Frankreich Charles de Gaulle.

Beide Politiker sorgten in der Nachkriegszeit für die Versöhnung der zwei mitteleuropäischen Staaten, die sich in den zwei Weltkriegen ständig als Erbfeinde angesehen hatten. Besiegelt wurde diese Versöhnung durch den Élysée-Vertrag.

mehr zu "Adenauer-de Gaulle-Preis" in der Wikipedia: Adenauer-de Gaulle-Preis

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1967

Werk:
thumbnail
God's Smuggler (mit J. und E. Sherrill), deutsch 1977: Der Schmuggler Gottes. 14. Auflage, Wuppertal: R. Brockhaus, Februar 2007, ISBN 3-417-20875-0 (früher ISBN 3-417-20291-4) (Bruder Andrew)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Preisträger:
thumbnail
der deutsch-französische Fernsehsender ARTE

2013

Preisträger:
thumbnail
Das Deutsch-Französische Jugendwerk (Preisverleihung am 5. Juli )

2012

Preisträger:
thumbnail
Edzard Reuter und Jean François-Poncet stellvertretend für die 1992 ins Leben gerufenen Unternehmertreffen von Evian (Preisverleihung am 24. Januar )

2011

Ehrung:
thumbnail
Adenauer-de Gaulle-Preis (Kurt Masur)

2011

Preisträger:
thumbnail
der Dirigent Kurt Masur und der Komponist und Dirigent Pierre Boulez (Preisverleihung am 20. Juni )

"Adenauer-de Gaulle-Preis" in den Nachrichten