Adler Mannheim

Die Adler Mannheim sind eine deutsche Eishockeymannschaft aus Mannheim, die seit 1994 und damit als Gründungsmitglied in der Deutschen Eishockey Liga spielt. Die Profimannschaft wurde 1994 als GmbH vom 1938 gegründeten Mannheimer ERC ausgelagert, der Stammverein ist noch heute für den Amateur-, Frauen- und Nachwuchsbereich verantwortlich. Eigentümer der Spielbetriebsgesellschaft ist Daniel Hopp.

Insgesamt gewann der Club, der seine Heimspiele seit 2005 in der 13.600 Zuschauer fassenden SAP Arena austrägt, sieben deutsche Meisterschaften, davon sechs seit Gründung der DEL. Die Vereinsfarben der Adler Mannheim sind die Mannheimer Stadtfarben blau, weiß und rot.

mehr zu "Adler Mannheim" in der Wikipedia: Adler Mannheim

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Mannheimer Eis- und Rollsport-Club wird gegründet.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1996

Verein:
thumbnail
Mannheimer ERC (D) (Maritta Becker)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Vizemeister mit den Adler Mannheim (Yannic Seidenberg)

2009

Ehrung:
thumbnail
DNL-Meister mit den Jungadler Mannheim (Christian Hacker (Eishockeyspieler))

2008

Ehrung:
thumbnail
DNL-Meister mit den Jungadler Mannheim (Richard Gelke)

2008

Ehrung:
thumbnail
DNL-Meister mit den Jungadler Mannheim (Dustin Haloschan)

2008

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Junioren-Meister mit den Jungadler Mannheim (Mirko Höfflin)

Sport

thumbnail
Eishockey: Die Eisbären Berlin gewinnen die Finalserie der DEL-Playoffs im 5. Spiel gegen Adler Mannheim und werden zum sechsten Mal Meister. Bereits im Spiel 4 hatte Mannheim mit 5:2 geführt, was dererseits den Gewinn der Meisterschaft bedeutet hätte, doch innerhalb von ca. 7 Minuten gleich die Berliner durch 3 Tore aus und gewannen das Spiel anschließend in der Overtime mit 5:6.
thumbnail
Die Adler Mannheim werden zum sechsten Mal deutscher Eishockeymeister, zuvor wurden sie bereits zum zweiten Mal deutscher Pokalsieger. Sie sind damit die ersten Doublesieger in der Geschichte des deutschen Eishockeys.
thumbnail
Die Eisbären Berlin besiegen im dritten Finale der Deutschen Eishockey-Liga die Adler Mannheim mit 4:1 und sichern sich damit den ersten gesamtdeutschen Meistertitel seit der Deutschen Wiedervereinigung 1990.

2002

thumbnail
Eishockey - Nationale Meisterschaften: April - Im DEL-Finale der Saison 2001/02 bezwingen die Kölner Haie die Adler Mannheim in der Serie „best of five“ mit 3:2. Meister der regulären Saison wurden die München Barons, die im Halbfinale an den Kölnern scheitern. Der Krefelder Brad Purdie, Kanada, wird sowohl Top-Scorer als auch Top-Torschütze der Liga.

2001

thumbnail
Deutscher Eishockey-Meister: Männer: Adler Mannheim, Frauen: TV Kornwestheim

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Die Eisbären Berlin gewinnen mit einem 3:1-Sieg im letzten Finalspiel gegen die Adler Mannheim zum sechsten Mal die Deutsche Eishockey-Meisterschaft.
thumbnail
Mannheim/Deutschland: Im heutigen, 3. Finalspiel setzten sich die Adler Mannheim mit 5:2 gegen die Sinupret Ice Tigers durch und gewannen den 6. Meistertitel. Durch den Titelgewinn erreichten die Adler zudem erstmals im deutschen Eishockey das "Double" aus Meistertitel und Pokalsieg.
thumbnail
Mannheim/Deutschland: Die Mannschaft der Adler Mannheim gewinnt den Pokal des Deutschen Eishockey-Bundes im Finalspiel gegen die Kölner Haie. Nachdem die reguläre Spielzeit mit einem 5:5 endete, konnten die Mannheimer Adler das Spiel mit einem Sudden Death 6:5 in der 5. Minute der Nachspielzeit für sich entscheiden.
thumbnail
Deutschland: Die Adler Mannheim werden in der Saison 98/99 zum vierten Mal Deutscher Eishockeymeister und schaffen nach 96/97 und 97/98 den Titel-Hattrick.

"Adler Mannheim" in den Nachrichten